zurück zur Übersicht

Nachricht vom 28.01.2024 Kirchen

Frauenbund zieht positive Jahresbilanz

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Einiges geboten wurde den Mitgliedern des Katholischen Frauenbundes im vergangenen Jahr. Das zeigte der bebilderte R├╝ckblick der Co-Vorsitzenden Ulrike Mutzbauer bei der Jahreshauptversammlung im Pfarrheim an der Kolpingstra├če.

Vor der Veranstaltung war der verstorbenen Mitglieder bei einem Gottesdienst gedacht worden, den Stadtpfarrer Johann Hofmann in der Stadtpfarrkirche Mari├Ą Himmelfahrt zelebriert hatte. Ihn und zahlreiche Mitglieder hie├č die Co-Vorsitzende Angela Schreiner im Pfarrheim willkommen. Die Vorstandschaft, so Ulrike Mutzbauer, habe sich 2023 zu sieben Sitzungen getroffen, im M├Ąrz an der Di├Âzesan-Delegiertenversammlung in Regensburg und im Oktober an der Bezirkskonferenz in Ammersricht teilgenommen. Die Yoga- und Aquajogging-Kurse h├Ątten wie gewohnt angeboten werden k├Ânnen. Im Februar habe man das Modehaus Adler in Eching und anschlie├čend eine Show von Holiday on Ice in der M├╝nchner Olympiahalle besucht. Mutzbauer erinnerte an den Lichterkreuzweg am Kalvarienberg und die Kochvorf├╝hrung mit Sebastian Weich, der zeigte, wie man kalte Platten effektvoll gestaltet. In Weiher habe man in der Dorfkirche Mari├Ą Opferung eine Maiandacht gefeiert. Anschlie├čend sei man im Gasthof Weich eingekehrt. Im Laufe des Jahres habe man sich zu mehreren Frauen-Fr├╝hst├╝cken im Pfarrheim getroffen. Die geplante Tagesfahrt nach Bayreuth habe mangels Resonanz entfallen m├╝ssen. Im Juli habe man im Pfarrheim bei Kaffee und Kuchen das 60-j├Ąhrige Bestehen des Frauenbundes gefeiert, dabei langj├Ąhrige Mitglieder, darunter auch Gr├╝ndungsmitglieder, geehrt. Ein Highlight sei im Herbst die Tagesfahrt nach Salzburg zur Firma Wenatex mit anschlie├čender Bootsfahrt auf dem Mattsee gewesen. Die beiden Entspannungsnachmittage mit Frau Claudia Meyer seien von den Mitgliedern gerne angenommen worden. Der Trauertreff unter Leitung des Hospizvereins Amberg und unterst├╝tzt von Trauerbegleiterin Roswitha Wendl habe 2023 zu elf Treffen eingeladen. Sie seien immer gut angenommen worden. Der Frauenbund habe im vergangenen Jahr wieder verschiedene caritativ t├Ątige Organisationen mit Spenden bedacht. So seien im Rahmen der 60-Jahr-Feier je 500 Euro an die Amberger Tafel und den Sozialdienst Katholischer Frauen ├╝berreicht worden. Mit 225 Euro habe man die Aktion ÔÇ×SolibrotÔÇť, mit 250 Euro die Aktion ÔÇ×SternstundenÔÇť unterst├╝tzt. Die im Herbst 2022 wieder ins Leben gerufene Eltern-Kind-Gruppe unter der Leitung von Lisamarie Schmidl habe 2023 u.a. zwei Baby- und Kinderbasare angeboten, den Lobenhof in Steiningloh besucht und einen Workshop zum Thema ÔÇ×Erste Hilfe am KindÔÇť. Mit den Kindern und deren Familien habe die EKG eine Reihe von Krabbelgottesdiensten gefeiert. Im Kassenbericht stellte Michaela Fellner die finanzielle Situation des Frauenbundes dar, die man als geordnet bezeichnen darf.

Mit Andrea Aures und Anna Hirmer (leider verhindert) konnten Angela Schreiner und Ulrike Mutzbauer zwei Neumitgliedermit mit einem kleinen Willkommensgeschenk begr├╝├čen. Zum 31. Dezember 2023 z├Ąhlte der Frauenbund 192 Mitglieder. Nach dem Kassenbericht und der Entlastung der Vorstandschaft gab es eine lebhafte Diskussion ├╝ber die vor zwei Jahren durch den Bezirk beschlossene Beitragserh├Âhung. Au├čerdem wurden Vorschl├Ąge f├╝r m├Âgliche zuk├╝nftige Programmpunkte von den Mitgliedern gemacht. F├╝r 2024 sind bereits einige Unternehmungen geplant. So wird u.a. im April eine gef├╝hrte Wanderung auf dem M├Ąrchenweg mit anschlie├čenden Fr├╝hst├╝ck im Cafe ÔÇ×Oma GertiÔÇť angeboten und im Mai ein Kurs ÔÇ×BeckenbodengymnastikÔÇť. Angela Schreiner bat Stadtpfarrer Hofmann schlie├člich um ein kurzes Schlusswort. Dieser bedankte sich f├╝r das Engagement des Frauenbundes und bat die Frauen ÔÇ×bei der Stange zu bleibenÔÇť.

Mit Andrea Aures und Anna Hirmer (verhindert) konnten bei der Jahreshauptversammlung zwei Frauenbund-Neumitglieder begr├╝├čt werden. V. l.: Stadtpfarrer Johann Hofmann, Vorsitzende Angela Schreiner, Andrea Aures und Vorsitzende Ulrike Mutzbauer. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Mit Andrea Aures und Anna Hirmer (verhindert) konnten bei der Jahreshauptversammlung zwei Frauenbund-Neumitglieder begr├╝├čt werden. V. l.: Stadtpfarrer Johann Hofmann, Vorsitzende Angela Schreiner, Andrea Aures und Vorsitzende Ulrike Mutzbauer.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz