zurück zur Übersicht

Nachricht vom 10.09.2022 Senioren

Senior*innen zu Besuch bei Hundesportverein

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Seit Juli 2018 gibt es f√ľr die Senior*innen aus Hirschau und Umgebung in der Solit√§ren Tagespflege St. Barbara ein buntes Angebot an Aktivit√§ten. Dieser Tage stand ein Besuch beim Hundesportverein auf dem Programm.

Regelm√§√üige Kontakte zwischen der Pflegeeinrichtung und dem Verein gibt es schon geraume Zeit. Die Vereinsvorsitzende Judith Maier war schon mehrfach mit ihrer Sch√§ferh√ľndin Milly zu Gast bei den Tagespflegeg√§sten. Schon vor Ausbruch der Corona-Pandemie hatte sie die Senior*innen zu einem Besuch auf das Vereinsgel√§nde an der Amberger Stra√üe eingeladen. Umso gr√∂√üer war die Freude bei Tagespflegeleiterin Birgit Seidl, ihren Mitarbeiterinnen und den G√§sten, dass man den Ausflug zum √úbungsplatz endlich durchf√ľhren konnte. Dort wurden sie von B√ľrgermeister Hermann Falk und Rudi Wild, dem Seniorenbeauftragten der Stadt, willkommen gehei√üen. Beide zeigten sich hoch erfreut √ľber die Aktionen und den Unternehmungsgeist der Tagespflegeg√§ste unter Leitung von Birgit Seidl. Die Einrichtung sei aus Hirschau nicht mehr wegzudenken. Voll des Lobes waren sie √ľber das Engagement der Hundevereinsmitglieder und √ľber die Anlage des Vereins. Sie z√§hle zu den sch√∂nsten in ganz Bayern. Judith Maier machte kein Hehl aus ihrer Freude dar√ľber, dass es mit dem Besuch endlich geklappt hat. Sie stellte den Senior*innen die Hundebesitzer und deren Sch√ľtzlinge vor. Sie erkl√§rte, dass im Verein jede Hunderasse willkommen ist. Jeder Hundebesitzer k√∂nne mit seinem Hund zum Training kommen. Angesichts aktueller Vorkommnisse empfahl sie z.B. die Teilnahme an einem Giftk√∂dertraining. Die Vierbeiner Rambo, Xena, Kuno, Pieches, Ottilie und Milly pr√§sentierten den hoch interessierten G√§sten viele Formationen. Daf√ľr wurden sie nicht nur von ihren Herrchen und Frauchen, sondern auch von einigen Senior*innen mit Leckerlis belohnt. Die Mitglieder des Hundevereins hatten auch f√ľr das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt. In gem√ľtlicher Runde schmeckten die von ihnen frisch gebackenen Kuchen bestens zum Kaffee. Auch die k√ľhlen Frischgetr√§nke fanden gro√üen Anklang. Was h√§tte das Gelingen des Besuches besser best√§tigen k√∂nnen, als die Einladung von Judith Maier an die Senior*innen zur Wiederholung des Besuches im n√§chsten Jahr, die von diesen und Leiterin Birgit Seidl begeistert und dankend angenommen wurde.

Nicht nur die G√§ste der Solit√§ren Tagespflege St. Barbara, auch B√ľrgermeister Hermann Falk (stehend hinten l.) und der Seniorenbeauftragte Stadtrat Rudi Wild (stehend hinten r.) waren von ihrem Besuch auf dem √úbungsplatz des Hundesportvereins beeindruckt. Vorne kniend v. l.: Hundebesitzerinnen Beate Ries (mit Hund Kuno) und Maria Kammerer (mit Hund Rambo). - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Nicht nur die G√§ste der Solit√§ren Tagespflege St. Barbara, auch B√ľrgermeister Hermann Falk (stehend hinten l.) und der Seniorenbeauftragte Stadtrat Rudi Wild (stehend hinten r.) waren von ihrem Besuch auf dem √úbungsplatz des Hundesportvereins beeindruckt. Vorne kniend v. l.: Hundebesitzerinnen Beate Ries (mit Hund Kuno) und Maria Kammerer (mit Hund Rambo).

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz