zurück zur Übersicht

Nachricht vom 18.08.2022 Vereine

Wanderfreunde gehen schweren Zeiten entgegen

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Die Hirschauer Wanderfreunde gehen ÔÇô im wahrsten Sinne des Wortes ÔÇô schweren Zeiten entgegen. Bei der Jahresversammlung machte der wiedergew├Ąhlte Vorstand Christian Renner kein Hehl aus den Problemen.

Dass die aktuellen Schwierigkeiten keine spezifischen des Hirschauer Vereins sind, beweist ein Blick auf die Zahlen im Bezirksverband des Deutschen Volkssportverbandes (DVV). Gab es in der Oberpfalz zu Spitzenzeiten 136 Wandervereine, so sind es derzeit gerade noch 29. Einer davon sind die Hirschauer Wanderfreunde. Der Verein, so Renner, z├Ąhle noch 97 Mitglieder. Seit der letzten Jahreshauptversammlung seien zw├Âlf Mitglieder verstorben, f├╝nf aus- und drei getreten. Renner musste einr├Ąumen, dass das Vereinsleben durch die Corona-Pandemie fast zum Erliegen gekommen ist. Das sei deshalb besonders schmerzlich, weil man das 50-j├Ąhrige Bestehen bislang nicht feiern konnte. Da der Verein am 11. Januar 1971 gegr├╝ndet wurde, w├Ąre es eigentlich letztes Jahr f├Ąllig gewesen. Das Jubil├Ąum sei ebenso ausgefallen wie die Volkswandertage 2020, 2021 und 2022. Grunds├Ątzlich warf Renner die Frage auf, ob man k├╝nftig ├╝berhaupt noch in der Lage sei, den ÔÇ×Hirschauer VolkswandertagÔÇť abzuhalten. Die bisherigen 48 Wandertage h├Ątten gezeigt, dass man f├╝r die Organisation der zweit├Ągigen Gro├čveranstaltung ca. 40 Helfer und Helferinnen ben├Âtige. Diese zu finden sei angesichts der Altersstruktur des Vereins immer schwieriger. Die letzten Veranstaltungen, die man abhalten konnte, seien die Jahreshauptversammlung und der Faschingsabend 2020 gewesen. Nach langer Pause habe man heuer am 18. Juni zu einer Wanderung von der Fensterbachquelle zur Buchbergh├╝tte eingeladen. Da man nicht wisse, wie der Internationale Volkssportverband (IVV) weiter plane, wolle man die Vereinssatzung ├Ąndern. In der bisherigen seien in Paragraph 1 das Abhalten mindestens einer internationalen Veranstaltung, der Besuch andernorts durchgef├╝hrter Veranstaltungen und die Mitgliedschaft im DVV bzw. IVV als Vereinszwecke verankert. Diese Ziele k├Ânnen man nicht mehr gew├Ąhrleisten. Die neue Satzung sehe als Vereinszwecke das Kennenlernen der heimischen Landschaft und Kultur durch Wandern, die F├Ârderung der Erhaltung der Gesundheit und die Pflege sozialer Kontakte in der Gemeinschaft vor. Dieser Passus wurde ebenso einstimmig beschlossen wie die Reduktion der Zahl der Vorstandschaftsmitglieder von bisher 13 auf f├╝nf. Ebenso einstimmig folgten die Mitglieder Renners Vorschlag, die Amtsperiode der neuen Vorstandschaft bis 2025 zu verl├Ąngern. Unter der Leitung von Karl-Heinz Schwandner und Heidi Flierl wurde nach der Entlastung der Vorstandschaft das neue Gremium gew├Ąhlt. Jeweils einstimmige Vertrauensbeweise gab es f├╝r 1. Vorstand Christian Renner, 2. Vorstand Dominik Pentner (neu im Amt), Schatzmeisterin Carmen Renner, Schriftf├╝hrerin Christa Kindzorra (neu im Amt) und Wanderwart Manfred Kindzorra. Mit dem Amt des Kassenpr├╝fers wurden Gertrud Langhammer und Willi Gevatter betraut. Herzliche Dankesworte richtete Vorstand Renner an die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Christa Gebhardt (31 Jahre Schriftf├╝hrerin), Willi Gevatter (33 Jahre, 2. Schriftf├╝hrer), Josef Birner (22 Jahre Beisitzer), Erwin Zach (11 Jahre 2. Kassier) und Franz Baier (7 Jahre Beisitzer). Auf sie sei immer Verlass gewesen. Als Dankesch├Ân gab es jeweils einen Geschenkkorb. Einen solchen und eine Urkunde gab es f├╝r alle Mitglieder, die dem Verein seit 50 Jahren die Treue halten. F├╝r 40-, 25- und 10-j├Ąhrige Mitgliedschaft gab es eine Urkunde und Anstecknadel.

Geehrt wurden f├╝r 50 Jahre: Christa Gebhardt, Heidi Flierl, Angelika Schlaffer, Getrud Langhammer, Jutta W├Ąchter, Rudolf Meyer, Alfons Pfab, Ehrenvorsitzender Felix Fischer, Heribert Fleischmann, Gerhardt Siegert, Karl-Heinz Gebhardt, Karl-Heinz Schwandner, Georg Kasperek, Werner Klier, Wolfgang Giesa und Heinrich Baier. F├╝r 40 Jahre: Margarete Niebler, Rita Dorfner und Siegfried Dehn. F├╝r 25 Jahre: Mathilde Bauer, Helga Luber, Teresa Alonso Perez, Hans Bauer, Dominik Hei├č, Manfred Luber und Hans Flierl. F├╝r 10 Jahre: Gerhard Grosser, Johannes Dobmeyer und Alfred Pechtl.

Einstimmige Mitgliedervoten gab es f├╝r s├Ąmtliche Vorstandsmitglieder der Hirschauer Wanderfreunde. V. l.: Schriftf├╝hrerin Christa Kindzorra, Wanderwart Manfred Kindzorra, 2. Vorsitzender Dominik Pentner und 1. Vorsitzender Christian Renner. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Einstimmige Mitgliedervoten gab es f├╝r s├Ąmtliche Vorstandsmitglieder der Hirschauer Wanderfreunde. V. l.: Schriftf├╝hrerin Christa Kindzorra, Wanderwart Manfred Kindzorra, 2. Vorsitzender Dominik Pentner und 1. Vorsitzender Christian Renner.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz