zurück zur Übersicht

Nachricht vom 04.08.2021 Sonstiges

Kindern das Thema Nachhaltigkeit begreifbar machen

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Das Thema Nachhaltigkeit r├╝ckt immer mehr in den ├Âffentlichen Fokus und wird im Bildungssektor stark diskutiert. Auch im Marienkindergarten/Haus des Kindes sind Umwelterziehung und Nachhaltigkeit gro├če Themen in der Erziehungsarbeit.

Leiterin Christa Bauer und ihr Erzieherinnenteam lassen sich daher seit Jahren Aktionen einfallen, mit denen den Kindern ein achtsamer Umgang mit der Umwelt spielerisch begreifbar gemacht wird. Schon im April 2016 wurden im Zuge der Projektarbeit ÔÇ×Ab ins BeetÔÇť zusammen mit den Kindergartenkindern zwei Hochbeete im Au├čenbereich des Kindergartens aufgebaut und angestrichen. Seit dieser Zeit werden diese Hochbeete mit allerlei K├Âstlichkeiten von den Kindern bepflanzt. Heuer wurde ein Beet mit Erdbeeren best├╝ckt. Das zweite mit Kohlrabi, Karotten, Salat und Radieschen. Dieses praktische Tun und eigene Erfahren der Kinder, helfen ihnen die Lerninhalte dauerhaft zu verinnerlichen.

Die Beete stehen direkt am Gartenzugang, d.h. die Kinder kamen t├Ąglich daran vorbei und konnten die Wachstumsfortschritte genau verfolgen, ebenso den Befall durch Schnecken, die sich bei Regenwetter und vor allem nachts ├╝ber die Pflanzen hermachten. Doch auch Schnecken haben ihre Daseinsberechtigung, auch wenn dies vielen G├Ąrtnern nicht so vorkommt. Deshalb wurden kurzerhand die Schnecken zum Wochenthema von den Kindern erkl├Ąrt. Nat├╝rlich k├╝mmerten sich die Kinder auch selbst um ihre Beete. Sie j├Ąteten Unkraut, gossen die Pflanzen und probierten die Erdbeeren. Dann war es endlich soweit. Salat, Radieschen und die Kohlrabi wurden geerntet. Auch dies machten die Kinder selbst. Es entstand ein rechter Andrang, weil alle Kinder mithelfen wollten. Anschlie├čend wurde alles geputzt, gewaschen und kleingeschnitten. Gemeinsam wurde ein einfaches Dressing anger├╝hrt und ├╝ber den Salat gegeben. Jedes Kind wollte probieren! Was nicht selbstverst├Ąndlich ist. Das Sch├Ânste f├╝r das p├Ądagogische Team war, dass bis auf zwei Kinder sich alle anderen Kinder einen kr├Ąftigen Nachschlag holten und fragten: ÔÇ×Was pflanzen wir denn als n├Ąchstes an?ÔÇť. F├╝r die Erzieherinnen ein deutliches Zeichen daf├╝r, dass ein bewusster Umgang mit unserem Planeten und seinen Ressourcen im Kleinen beginnt!

Unter der Regie von KiTa-Leiterin Christa Bauer (vorne l.) k├╝mmerten sich die M├Ądchen und Jungen des Marienkindergartens engagiert um die von ihnen mit Kohlrabi, Karotten, Salat und Radieschen best├╝ckten Hochbeete. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Unter der Regie von KiTa-Leiterin Christa Bauer (vorne l.) k├╝mmerten sich die M├Ądchen und Jungen des Marienkindergartens engagiert um die von ihnen mit Kohlrabi, Karotten, Salat und Radieschen best├╝ckten Hochbeete.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz