zurück zur Übersicht

Nachricht vom 03.07.2021 Vereine

Zwergerln haben wieder SpaĂź am Popo-Tanz

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Der letzte öffentliche Auftritt der „Trachten-Zwergerln“ des Heimat- und Trachtenvereins liegt knapp zwei Jahre zurĂĽck. Fast eineinhalb Jahre ist es her, dass sie sich zum letzten Mal zu einer Tanzprobe trafen. Seit letztem Freitag ist Schluss mit der von der Corona-Pandemie verursachten Abstinenz. Im Probenraum des Josefshauses trafen sich die Kleinen erstmals wieder zu einer Tanzprobe. Die Freude ĂĽber das Wiedersehen war riesengroĂź. Einige der Zwergerln hatten sich seit mehr als einem Jahr nicht mehr gesehen.



Nicht minder erfreut waren Zwergerl-Chefin Eva Ries und der musikalische Begleiter der Zwergerln Franz Dolles. Während seiner Vorstands-Ära wurde die Gruppe 2012 gegründet, die seither von Eva Ries geleitet und betreut wird. Bei der Proben-Premiere erhielten sie Unterstützung durch Romina Seifert. Franz Dolles brauchte nicht lange zu überlegen, mit welchen Musikstücken er mit seinem Akkordeon zum Auftakt aufspielen sollte. Ganz oben auf der Wunschliste standen der „Hans Adam“, den die Kinder „Popo-Tanz“ nennen und die „Fingerl-Polka“, im Zwergerl-Jargon als „Schimpftanz“ bezeichnet. Verständlich, dass es dabei doch das eine oder andere Mal etwas hakte. Gleiches galt für den „Hans bleib daou“ und das Lied vom Elefanten „Ein Elefant, der balanciert“. Eva Ries war mehr als zufrieden mit ihren Schützlingen: „Ich hatte schon befürchtet, dass ihr alles vergessen habt.“ Ab sofort wird wieder freitags im 14-tägigen Turnus geübt, jeweils um 18 Uhr im Josefshaus – das nächste Mal am Freitag, den 9. Juli. Selbstverständlich sind Neueinsteiger herzlich willkommen. Sie brauchen nur einfach bei einer Tanzprobe vorbeischauen. Interessierte Eltern erhalten nähere Auskünfte bei Eva Ries (Tel. 0160/94664965). Im Anschluss an die Zwergerln probt am 9. Juli um 18.45 Uhr im Josefshaus die Jugend- und Erwachsenengruppe im Rahmen des Trachtler-Stammtisches, zu dem alle Mitglieder eingeladen sind.

Seit letztem Freitag ist Schluss mit der von der Corona-Pandemie verursachten Proben- und Auftrittsabstinenz der Trachten-Zwergerln. Zu den Akkordeonklängen von Franz Dolles übten die Kleinen unter Leitung von Eva Ries (l.) und Romina Seifert (r.) ihnen altvertraute Tänze wie die „Fingerl-Polka“ (im Bild), die sie „Schimpftanz“ nennen oder auch den „Popo-Tanz“, der eigentlich „Hans Adam“ heißt. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Seit letztem Freitag ist Schluss mit der von der Corona-Pandemie verursachten Proben- und Auftrittsabstinenz der Trachten-Zwergerln. Zu den Akkordeonklängen von Franz Dolles übten die Kleinen unter Leitung von Eva Ries (l.) und Romina Seifert (r.) ihnen altvertraute Tänze wie die „Fingerl-Polka“ (im Bild), die sie „Schimpftanz“ nennen oder auch den „Popo-Tanz“, der eigentlich „Hans Adam“ heißt.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz