zurück zur Übersicht

Nachricht vom 22.02.2021 Kirchen

Pfarrei ruft auf: Alte Handys f√ľr Familien in Not spenden

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Rund 200 Millionen ausgediente Handys liegen nach Sch√§tzung von Experten ungenutzt in deutschen Schubladen. Pfarrer Johann Hofmann ruft die Gemeindemitglieder im neuen Pfarrbrief auf, zu Hause nachzusehen, ob dort alte Mobiltelefone vorhanden sind, die nicht mehr gebraucht werden und nur unn√∂tig Platz brauchen. Falls dem so ist, sollten die ausgedienten Ger√§te gespendet werden. Mit der Spende bewirke man viel Gutes. An erster Stelle steht der Umweltschutz: Da die seltenen, wertvollen Rohstoffe wie Gold recycelt werden, muss weniger Material umweltsch√§digend abgebaut werden. Nicht recycelbare Stoffe werden fachgerecht entsorgt und k√∂nnen somit nicht mehr die Umwelt belasten. Auch den Menschen in der DR Kongo wird geholfen, wenn man Althandys √ľber Missio oder √ľber die Caritas-Sozialstation spendet. Aus dem Erl√∂s des Recyclings und der Wiederverwertung erh√§lt Missio einen Betrag, mit dem Familien in Not durch die Aktion Schutzengel unterst√ľtzt werden. F√ľr die Handyspender bedeutet dies zudem, dass sie sich nicht selbst um eine fachgerechte Entsorgung zu k√ľmmern brauchen und gleichzeitig ganz bequem Platz in ihren Schubladen schaffen. Eine Handyspende wirkt also gleich mehrfach. Die Handys k√∂nnen an einer Abgabestelle in der N√§he abgegeben werden, z. B. beim Haupteingang der Stadtpfarrkirche oder an der Caritas-Sozialstation, Marienstra√üe 2.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.