zurück zur Übersicht

Nachricht vom 11.12.2020 Kirchen

Ramon Rodriguez zum Diakon geweiht

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Sieben junge M√§nner haben am vergangenen Samstag im Regensburger Dom St. Peter durch Bischof Rudolf Voderholzer die Weihe zum Diakon empfangen. Unter ihnen der 26-j√§hrige Hirschauer Ramon Rodriguez.

Die Weihekandidaten versprachen ihrem Bischof Gehorsam und die Bereitschaft zum Dienst in der Kirche. Sie erhielten ihre Gewänder und das Evangeliar. Im kommenden Jahr werden die sieben Diakone dann in der Regensburger Kathedrale zu Priestern geweiht.

Geboren wurde der frisch geweihte Diakon am 28. Juli 1994 in Amberg. Er besuchte in Hirschau die Grund- und Mittelschule, schloss diese mit ‚ÄěQuali‚Äú ab. Schon um die Zeit seiner Firmung herum, so Ramon Rodriguez, habe er angefangen, sich f√ľr die katholische Kirche und den Glauben der Kirche sowie den Beruf des Priesters zu interessieren. Er wollte wissen, warum die Kirche lehrt, was sie lehrt und wie sie ihre Lehre begr√ľndet. Schon als Kind sei er stark fasziniert gewesen von der heiligen Messe und vom Dienst des Priesters. Sein damaliger Heimatpfarrer Hans-Peter Bergmann, der auch bei der Diakonweihe anwesend war, habe ihn auf seinem Weg des Suchens und Fragens begleitet. Im Jahr 2009 habe er in der katholischen Privatschule St. Josef in Fockenfeld seine Schullaufbahn fortgesetzt, die er 2013 mit dem Abitur abgeschlossen habe.

W√§hrend dieser Zeit sei sein Wunsch, Priester zu werden, immer gr√∂√üer geworden. Daher sei er anschlie√üend in das Priesterseminar St. Wolfgang in Regensburg eingetreten. Nach dem ersten einf√ľhrenden Jahr in Passau, welches ihn intensiv an das kirchliche Leben hingef√ľhrt habe, habe er 2014 sein Theologie-Studium in Regensburg begonnen. W√§hrend eines Auslandsjahres in Innsbruck habe er zus√§tzlich zur Vertiefung das Studium der Philosophie aufgenommen. Ihn h√§tten die Fragen nach dem Wahren, Sch√∂nen und Guten schon immer am meisten interessiert. Er habe begr√ľndet verstehen und aufzeigen wollen, warum der ungek√ľrzte katholische Glaube vollumf√§nglich wahr, richtig und vern√ľnftig ist und nie im Widerspruch zur Wissenschaft stehen kann.

Nach Abschluss des Studienganges Magister Theologiae habe er erste pastorale Erfahrungen in der Pfarrei St. Pankratius in Roding sammeln k√∂nnen. Diese ersten sehr positiven Erfahrungen und die wundersch√∂ne freundschaftliche Gemeinschaft, die er in Roding erfahren durfte, h√§tten ihn wesentlich in seinem Wunsch best√§rkt, zum Weihealtar zu schreiten. Seit September 2020 absolviert Ramon Rodriguez sein letztes Pastoralpraktikum in der Pfarrei St. Wolfgang in Regensburg-Kumpfm√ľhl ‚Äď eine Aufgabe, die er mit gro√üem Engagement erf√ľllt. Dort ist seit Kurzem mit Pfarrvikar Andreas Reber ein Geistlicher t√§tig, der selbst vor Jahren sein Praktikum in der Hirschauer Stadtpfarrei Mari√§ Himmelfahrt absolviert hat. In und f√ľr die Pfarrei St. Wolfgang hat sich ein Hirschauer Priester gro√üe Verdienste erworben: Pr√§lat Helmut Huber. Zwanzig Jahre wirkte er dort von 1972 bis 1992 vorbildlich als Seelsorger.

Im Sommer 2021 will Ramon Rodriguez in der Regensburger Kathedrale die Priesterweihe empfangen. Er wäre der siebte Hirschauer, der seit Ende des 2. Weltkrieges zum Priester geweiht wird. 1950 war dies Studiendirektor Georg Bösl, 1951 Missionsbischof Antonio Eduardo Bösl, 1957 Pfarrer Hans Hammer, 1964 Prälat Helmut Huber, 1965 Monsignore Georg Dobmeier und 1995 Dekan Herbert Mader.

Selbstverst√§ndlich hat der Hirschauer Stadtpfarrer Johann Hofmann Ramon Rodriguez zu seiner Weihe gratuliert und ihn zum Mitfeiern einer hl. Messe in seiner Heimatpfarrei eingeladen. √úber diese Einladung hat sich der frisch geweihte Diakon sehr gefreut. Annehmen kann er sie allerdings erst im neuen Jahr. ‚ÄěAufgrund der bevorstehenden Weihnachtsfeiertage bin ich aktuell sehr eingespannt in der Pfarrei St. Wolfgang. Aber ich komme sehr gerne in meine Heimatpfarrei.‚Äú

Die Amberger Zeitung schlie√üt sich den Gl√ľckw√ľnschen an.

Vergangenen Samstag wurde der 26-jährige Hirschauer Ramon Rodriguez im Hohen Dom St. Peter in Regensburg durch Bischof Rudolf Voderholzer zum Diakon geweiht.  - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Vergangenen Samstag wurde der 26-jährige Hirschauer Ramon Rodriguez im Hohen Dom St. Peter in Regensburg durch Bischof Rudolf Voderholzer zum Diakon geweiht.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz