zurück zur Übersicht

Nachricht vom 26.10.2020 Kirchen

Mit Erstkommunion Jesus ins Netz gegangen

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Ein gro√ües Fest des Glaubens feierte am Sonntag die Katholische Stadtpfarrgemeinde Mari√§ Himmelfahrt: Elf M√§dchen und neun Jungen traten zum ersten Mal an den Tisch des Herrn und empfingen das Sakrament der Erstkommunion.

Die durch die Corona-Pandemie bedingten Abstands- und Hygienevorschriften machten es notwendig, die Erstkommunikant*innen auf zwei Gottesdienste aufzuteilen, an denen auch ihre Eltern und Verwandten teilnehmen konnten. In ihre liturgischen Gew√§nder gekleidet zogen die Kommunionkinder unter festlichem Gel√§ute von der Stadt- und Pfarrb√ľcherei aus zusammen mit Stadtpfarrer Johann Hofmann, Gemeindereferentin Barbara Schlosser in die Stadtpfarrkirche.

Dort wurden sie mit dem Lied ‚ÄěEingeladen zum Fest des Glaubens‚Äú empfangen, vorgetragen von Gesangssolistin Melanie Dotzler. An der Orgel einf√ľhlsam begleitet von Iryna Hermann sorgte die S√§ngerin mit den St√ľcken ‚ÄěBrot und Wein‚Äú bzw. ‚ÄěWenn das Brot, das wir teilen‚Äú w√§hrend der Gabenbereitung bzw. der Kommunion f√ľr eine niveauvolle musikalische Gestaltung der Eucharistiefeier. Zentrales Thema der Messfeier war der ‚Äěgro√üe Menschenfischer Jesus‚Äú, dem die Kinder mit dem Empfang der Kommunion ‚Äěins Netz gehen wollen‚Äú, wie Pfarrer Hofmann gleich eingangs formulierte. Viele s√§hen das Netz Jesu als einengend und unfrei machend an. Doch Jesus wolle den Menschen wahre Freiheit schenken.

Ausgangspunkt seiner Predigt war der Abschnitt des Johannes-Evangeliums, als sich Jesus den J√ľngern am See Genezareth offenbarte. Demnach fingen die Apostel alle damals bekannten Fischsorten. Das bedeute, dass alle Menschen im Netz Jesu gesammelt werden sollten. Die Kommunionkinder durften ihre Fische in das vorbereitete Netz bei der Osterkerze h√§ngen.

H√∂hepunkt der beiden Messfeiern war der Empfang der Erstkommunion, zu dem sich die Kinder zusammen mit Pfarrer Hofmann und Gemeindereferentin Schlosser um den Altartisch versammelten. Zum Abschluss ihres Festtages feierten die Kinder am Sp√§tnachmittag eine Dankandacht in der Stadtpfarrkirche. In deren Verlauf wurden die religi√∂sen Geschenke der Erstkommunikant*innen gesegnet. Au√üerdem gaben diese ihr Opfer f√ľr die Katholische Diaspora-Hilfe.

Ein gro√ües Fest des Glaubens feierte am Sonntag die Katholische Stadtpfarrgemeinde Mari√§ Himmelfahrt: Elf M√§dchen und neun Jungen empfingen ‚Äď aufgeteilt in zwei Gottesdiensten - das Sakrament der Erstkommunion. Zur Dankandacht am Nachmittag versammelten sich alle zusammen mit Pfarrer Johann Hofmann (hinten r.) und Gemeindereferentin Barbara Schlosser (hinten l.) um den Altar. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Ein gro√ües Fest des Glaubens feierte am Sonntag die Katholische Stadtpfarrgemeinde Mari√§ Himmelfahrt: Elf M√§dchen und neun Jungen empfingen ‚Äď aufgeteilt in zwei Gottesdiensten - das Sakrament der Erstkommunion. Zur Dankandacht am Nachmittag versammelten sich alle zusammen mit Pfarrer Johann Hofmann (hinten r.) und Gemeindereferentin Barbara Schlosser (hinten l.) um den Altar.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz