zurück zur Übersicht

Nachricht vom 28.08.2020 Politik

Stadtrallye statt Luisenburgfestspiele und Pinoccio

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Nicht, wie geplant, die Luisenburgfestspiele und ÔÇ×PinoccioÔÇť, sondern eine Stadtrallye gab es im Ferienprogramm von CSU und FU ÔÇô urs├Ąchlich daf├╝r Covid 19. Das Angebot erwies sich als gute Alternative.

25 Kinder erlebten einen gleicherma├čen unterhaltsamen wie lehrreichen Nachmittag. In f├╝nf gleich gro├če Gruppen aufgeteilt, machten sie sich unter dem Motto ÔÇ×Der Hirsch ist losÔÇť zu insgesamt zehn Stationen auf. Dort sollten sie bei der Beantwortung von Fragen, die sich der CSU-Ortsvorsitzende Florentin Siegert ausgedacht hatte, ihr Wissen ├╝ber Hirschau bzw. bekannte Pers├Ânlichkeiten beweisen. Nach der H├Âhe und dem Baujahr des Kirchturms wurde ebenso gefragt wie nach der Anzahl der Rathausfenster und dem Pranger am Rathaus-Ostgiebel. Wissen sollte man auch, warum die Hirsche des neuen Stadtbrunnens golden sind und was auf der Freilichtb├╝hne im Schlosshof gespielt wird.

Am Rathaus hatte man mit B├╝rgermeister Hermann Falk, beim Pflegschloss mit Stadtheimatpfleger Sepp Strobl kompetente Informationspartner. Wissen sollte man auch, dass eine Marienstatue die Fassade des Caf├ę Zuckers├╝ss ziert und an der Fassade des Gasthauses ÔÇ×Goldener HirschÔÇť neben einem goldenen Hirsch auch ein Fisch und ein L├Âwe zu sehen sind. Gefragt wurde auch nach einem ÔÇ×ganz besonderen MannÔÇť, dessen Lieblingsspiel Boccia war, nach der Anzahl der Eissorten, die es in der Eisdiele Venezia gibt, nach der Lieblingseissorte des Inhabers und schlie├člich nach der Anzahl der Font├Ąnen, die aus dem Boden des neuen Stadtbrunnens herausschie├čen.

Punkte sammeln konnte man nicht nur durch das richtige Beantworten der Fragen, sondern auch beim Boccia-Spiel beim Durchgang zum EDEKA-Markt, beim Kegeln im Josefshaus und beim Nageln im Stadtpark. 24,5 Punkte konnte man maximal erreichen.

Das Quintett Veronika Lipp, Christina und Carolina Luber, Lukas Kellner und Lennart Kempf schaffte stolze 21 Punkte. Sie hatten bei der Siegerehrung freie Auswahl unter den lukrativen Sachpreisen. Kein Kind ging bei der Preisverleihung leer aus. Au├čerdem gab es f├╝r alle als Belohnung zwei Kugeln Eis. Dass die Rallye allen Spa├č machte und die Punkte an den einzelnen Stationen korrekt vergeben wurden, daf├╝r sorgten die FU-Vorsitzende Michaela Meier, B├╝rgermeister Hermann Falk, 2. B├╝rgermeisterin B├Ąrbel Birner, Sepp Strobl, Stadtrat Martin Merkl, Reinhild Birner, Marie Meier und Annika Scheffler.

Die traditionelle Familienfahrt zu den Luisenburgfestspielen musste heuer ausfallen ÔÇô urs├Ąchlich daf├╝r Covid 19. Als Alternative luden die Ortsverb├Ąnde der CSU und FU die Kinder zu einer Stadtrallye ein. 25 Kinder hatten dabei gro├čen Spa├č. Mit den Kindern im Bild die Organisatoren bzw. Helfer Stadtr├Ątin Michaela Meier (hinten l.), Stadtrat Martin Merkl (hinten 2. v.l.), 2. B├╝rgermeisterin B├Ąrbel Birner (hinten 4.v.r.) und B├╝rgermeister Hermann Falk (hinten 3.v.r.). - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Die traditionelle Familienfahrt zu den Luisenburgfestspielen musste heuer ausfallen ÔÇô urs├Ąchlich daf├╝r Covid 19. Als Alternative luden die Ortsverb├Ąnde der CSU und FU die Kinder zu einer Stadtrallye ein. 25 Kinder hatten dabei gro├čen Spa├č. Mit den Kindern im Bild die Organisatoren bzw. Helfer Stadtr├Ątin Michaela Meier (hinten l.), Stadtrat Martin Merkl (hinten 2. v.l.), 2. B├╝rgermeisterin B├Ąrbel Birner (hinten 4.v.r.) und B├╝rgermeister Hermann Falk (hinten 3.v.r.).

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz