zurück zur Übersicht

Nachricht vom 10.07.2020 Politik

CSU-Fraktion gedenkt Willi Bösl

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Am 6. Juli w√§re Willi B√∂sl, der von 1958 bis 1984 als 1. B√ľrgermeister die Geschicke seiner Vaterstadt Hirschau leitete, 100 Jahre alt geworden (AZ berichtete). F√ľr die Mitglieder der CSU-Stadtratsfraktion und B√ľrgermeister Hermann Falk war es nicht nur eine Selbstverst√§ndlichkeit, sondern eine echte Herzensangelegenheit, dem ‚ÄěBaumeister eines modernen, zukunftsorientieren Hirschau‚Äú an seinem 100. Geburtstag an seinem Grab zu gedenken.

B√ľrgermeister Falk w√ľrdigte den im August 2014 Verstorbenen als eine Pers√∂nlichkeit, die weit mehr als nur seine Pflicht getan habe und ein echtes Vorbild sei. Regierungspr√§sident Karl Krampol, habe bei seiner Verabschiedung mit seiner Aussage den Nagel auf den Kopf getroffen, Willi B√∂sl ‚Äěhabe sich stets in selbstloser Weise f√ľr das Gemeinwohl eingesetzt hat und Hirschau zu einem liebens- und lebenswerten und zu kleinen Musterst√§dtchen gemacht.‚Äú In seinen 21 Jahren als stellvertretender Landrat habe er sich zudem bleibende Verdienste um den Landkreis erworben. Dass B√∂sl sich um die CSU in herausragender Weise verdient gemacht habe, unterstrich Stadtratsfraktions-Chef Christian Gnan.

Nachdem er 1958 noch bei einer SPD-Stadtratsmehrheit erstmals zum B√ľrgermeister gew√§hlt wurde, habe es bei den Stadtratswahlen 1960 einen politischen Erdrutsch zugunsten der CSU gegeben. Die Mehrheitsverh√§ltnisse seien f√∂rmlich auf den Kopf gestellt worden. Die CSU habe 9 von 16 Stadtratssitzen erworben. Den Grundstein f√ľr seine Wahl zum B√ľrgermeister habe B√∂sl ab 1956 als Vorsitzender der damals noch f√ľnfk√∂pfigen CSU-Fraktion gelegt. Hoch anzurechnen sei es ihm, dass er nach 26 B√ľrgermeisterjahren sich bereit erkl√§rte, 1984 nochmals f√ľr den Stadtrat zu kandidieren. ‚ÄěDie CSU schuldet Willi B√∂sl gro√üen Dank.‚Äú

In Anerkennung seiner Lebensleistung und aus Dankbarkeit daf√ľr legte Gnan im Namen der CSU-Fraktion eine Blumenschale an Willi B√∂sls Grab nieder.

Am 6. Juli w√§re B√ľrgermeister Willi B√∂sl 100 Jahre alt geworden. Die CSU-Fraktion traf sich an seinem 100 Geburtstag zum dankbaren Gedenken an seinem Grab. V. l.: Dr. Hans-J√ľrgen Sch√∂nberger, Martin Merkl, Manuel Falk, Fraktions-Chef Christian Gnan, B√ľrgermeister Hermann Falk, 2. B√ľrgermeisterin B√§rbel Birner, CSU-Ehrenvorsitzender Werner Schulz, Josef Luber und Michaela Meier. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Am 6. Juli w√§re B√ľrgermeister Willi B√∂sl 100 Jahre alt geworden. Die CSU-Fraktion traf sich an seinem 100 Geburtstag zum dankbaren Gedenken an seinem Grab. V. l.: Dr. Hans-J√ľrgen Sch√∂nberger, Martin Merkl, Manuel Falk, Fraktions-Chef Christian Gnan, B√ľrgermeister Hermann Falk, 2. B√ľrgermeisterin B√§rbel Birner, CSU-Ehrenvorsitzender Werner Schulz, Josef Luber und Michaela Meier.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz