zurück zur Übersicht

Nachricht vom 29.06.2020 Politik

Dem Vertrauensvorschuss durch gute Sachpolitik gerecht werden

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Die Kommunalwahlen h├Ątten f├╝r die CSU kaum besser laufen k├Ânnen. Hermann Falk wurde

mit 68,2 Prozent als B├╝rgermeister best├Ątigt, im Stadtrat gewann man einen Sitz hinzu,

Hermann Falk und B├Ąrbel Birner schafften den Einzug in den Kreistag.

Angesichts dieser Erfolge konnte der Ortsvorsitzende Florentin Siegert eine durchwegs

positive Bilanz bei der ersten digitalen Vorstandssitzung ziehen. F├╝r die CSU bedeuteten

die Wahlergebnisse einen gro├čen Vertrauensbeweis. ÔÇ×F├╝r uns ist es jetzt wichtig, dass wir

diesem Vertrauensvorschuss mit guter Sachpolitik gerecht werden!ÔÇť Die CSU werde im

Stadtrat die konstruktive Zusammenarbeit mit allen Parteien suchen. Da mit den Gr├╝nen

dieses Mal eine vierte Partei zur Stadtratswahl angetreten sei, verdiene der Hinzugewinn

des zehnten Mandates f├╝r die CSU besondere Beachtung. Au├čerdem h├Ątten mit Kerstin

Ackermann, Birgit Birner und Franz Birner drei bew├Ąhrte CSU-Stadtratsmitglieder nicht

mehr kandidiert. Ihnen gelte es f├╝r ihre jahrelange engagierte kommunalpolitische Arbeit zu

danken.

Besonderer Dank geb├╝hre Dr. Hans-J├╝rgen Sch├Ânberger. Seit 2008 habe er als

Vorsitzender die CSU-Fraktion mit hohem Sachverstand und gro├čer Umsicht gef├╝hrt und so

ma├čgeblich zu den Wahlerfolgen beigetragen. Seit Beginn dieser Periode werde die

Fraktion vom Duo Christian Gnan und ihm selbst gef├╝hrt. Mit ihm, Manuel Falk, Martin

Merkl und Michaela Meier seien vier Neulinge in der zehnk├Âpfigen Fraktion vertreten. In

dieser sei Peter Leitsoni weiterhin eine wichtige St├╝tze. Dieser habe nicht nur sein Mandat

als Stadtratsmitglied, sondern ebenso seine Aufgaben als 3. B├╝rgermeister in der

zur├╝ckliegenden Periode ausgezeichnet erf├╝llt. Alle Achtung geb├╝hre ihm daf├╝r, dass er

zugunsten Hermann Gebhards, einem j├╝ngeren Fraktionsmitglied, auf eine weitere

Amtszeit als B├╝rgermeisterstellvertreter verzichtet habe. Mit B├Ąrbel Birner habe Hirschau

nach 18-j├Ąhriger Unterbrechung wieder eine stellvertretende B├╝rgermeisterin. Sie trete

damit in die Fu├čstapfen von Mathilde Lang, die dieses Amt von 1984 bis 2002 innehatte.

Besondere Beachtung verdiene Birners Kreistagswahlergebnis. Vom nicht optimalen

Listenplatz 32 aus sei sie zehn Pl├Ątze nach vorne auf Platz 22 gew├Ąhlt worden. Sie geh├Âre

damit zur 23-k├Âpfigen CSU-Kreistagsfraktion ebenso wie B├╝rgermeister Hermann Falk. Er

habe mit 28 740 Stimmen das drittbeste Ergebnis aller 60 CSU-Kandidaten erzielt. Nur

Landrat Richard Reisinger und MdL Harald Schwartz h├Ątten mehr Stimmen erhalten. Als

dritter Hirschauer CSU-Kreistagskandidat habe Dieter Kohl mit 14 760 Stimmen ein h├Âchst

achtbares Ergebnis erzielt.

Siegert schloss seinen R├╝ckblick auf die Wahlen mit Dankesworten an das gesamte

Stadtratskandidatenteam. Jeder habe durch sein Engagement und seinen pers├Ânlichen

Einsatz zum Wahlerfolg beigetragen.

Nach den Kommunalwahlen und seit Beginn der Corona-Krise habe die politische Arbeit

vor Ort nicht stillgestanden. Man habe in dieser mehrere Fraktionssitzungen digital

abgehalten.

Die Corona-Pandemie ist auch urs├Ąchlich daf├╝r, dass die Luisenburgfestspiele abgesagt

wurden und damit die traditionelle Familienfahrt dorthin ausf├Ąllt. Einm├╝tig entschied die

Vorstandschaft ebenfalls, das allj├Ąhrliche Familienfest abzusagen. Man war sich einig, dass

man selbst f├╝r den Fall der Lockerung der Corona-Vorschriften und der Erlaubnis f├╝r solche

Feste kein unn├Âtiges Infektionsrisiko schaffen will. Intensiv besch├Ąftigte sich das Gremium

abschlie├čend mit der Zukunft der Jungen Union in Hirschau. Man kam ├╝berein, in den

n├Ąchsten Wochen Konzepte und Formate zu entwickeln, um die Ideen der jungen

Menschen in Hirschau und allen Ortsteilen zu h├Âren und sie am politischen

Meinungsbildungsprozess zu beteiligen.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.