zurück zur Übersicht

Nachricht vom 19.06.2020 Senioren

Evergreen-Senioren lassen sich AsF-Hollerköichln schmecken

Schnaittenbach (Bericht von Werner Schulz)  ‚ÄěOb uns heia d‚ÄôSPD-Frauen trotz dem Corona Hollerk√∂ichln backen werd‚Äôn?‚Äú Seit Dienstag dieser Woche ist diese Frage der Evergreen-Senioren gekl√§rt. Sie feierten ‚Äď dem Virus zum Trotz ‚Äď zum siebten Mal ihr Hollerfest.

Von Mitte Mai bis Juli bl√ľht er in der Natur wie in den G√§rten ‚Äď der wei√üe Holunder, mit dem Schlagers√§ngerin Lolita 1956 sogar einen Hit landete. F√ľr die AsF-Frauen ist die Holunderbl√ľtezeit alle Jahre zugleich auch Hollerk√∂ichlzeit. Dass sie sich auf‚Äôs Hollerk√∂ichlbacken bestens verstehen, davon konnten sich die Bewohner*innen des Evergreen-Seniorenzentrums ein weiteres Mal beim Hollerfest √ľberzeugen. Das Corona-Virus und die wegen seiner Verbreitung erlassenen Hygiene- und Abstandsvorschriften verhinderten zwar das gewohnte und geliebte gem√ľtliche Beisammensein, nicht aber den Genuss des k√∂stlichen Gaumenschmankerls. Sifa Heldmann, Betreuungsteam-Chefin im Evergreen, brauchte nicht zweimal zu fragen. Die SPD-Seniorenbeauftragte B√§rbel Gr√ľtzner, Betti Bergmann, Marianne Hartmann und Margit Kaa-Glaser r√ľckten ‚Äď bepackt mit Fritteusen, Teig und zu Hause gr√ľndlich gereinigten zartwei√üen Hollerbl√ľten ‚Äď im Seniorenheimgarten an. B√§rbel Gr√ľtzner und Marianne Hartmann hatten die wohl duftenden Dolden wie gewohnt in einem Privatgarten in Hainstetten, fernab jeder Stra√üe, gesammelt.

Bei idealem Wetter machten sich die vier K√∂ichlb√§ckerinnen auf der Heimterrasse auf drei Tischen an die Arbeit. Die Bl√ľten wurden in den vorbereiteten Teig getaucht, dann im hei√üen Fett knusprig und hellbraun gebacken ‚Äď insgesamt 150 pr√§chtige, mit Puderzucker best√§ubte Exemplare. Der Duft der frischen Hollerk√∂ichln war bei ge√∂ffneten Fenstern wohl auch in den Zimmern zu riechen. Jedenfalls machte er nicht nur den Heimbewohner*innen Appetit, die sich auf der Terrasse eingefunden hatten. Die Mitarbeiterinnen des Betreuungsteams brachten die K√∂ichln auf die Zimmer und servierten dort auch den Kaffee. Den B√§ckerinnen konnten sie berichten, dass ihre Backk√ľnste unsisono in den h√∂chsten T√∂nen gelobt wurden. ‚ÄěSo guate Hollerk√∂ichln m√∂issat‚Äôs halt √∂fter geb‚Äėn!‚Äú Diese Meinung teilten auch Sifa Heldmann und das Heimpersonal, die ebenfalls die Gaumenfreuden genie√üen durften. Sifa Heldmann bedankte sich mit Schokolade bei den Frauen und sprach die Hoffnung aus, das Hollerfest 2021 wieder in fr√∂hlicher gemeinsamer Runde feiern zu k√∂nnen

‚ÄěSo guate Hollerk√∂ichln m√∂issat‚Äôs halt √∂fter geb‚Äėn!‚Äú Dieses Kompliment machten die Bewohner des Evergreen-Seniorenzentrums den AsF-Frauen, die sie beim Hollerfest mit frisch gebackenen Hollerk√∂ichln verw√∂hnten. V. l.: Marianne Hartmann, Margit Kaa-Glaser, B√§rbel Gr√ľtzner und Betti Bergmann. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
‚ÄěSo guate Hollerk√∂ichln m√∂issat‚Äôs halt √∂fter geb‚Äėn!‚Äú Dieses Kompliment machten die Bewohner des Evergreen-Seniorenzentrums den AsF-Frauen, die sie beim Hollerfest mit frisch gebackenen Hollerk√∂ichln verw√∂hnten. V. l.: Marianne Hartmann, Margit Kaa-Glaser, B√§rbel Gr√ľtzner und Betti Bergmann.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz