zurück zur Übersicht

Nachricht vom 20.02.2020 Kultur & Feste

Wikinger machen Hirschau unsicher

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Am Unsinnigen Donnerstag lebt es sich gef├Ąhrlich in der Hirschauer Innenstadt. Dann sind die St. Wolfgang Wikinger unterwegs und suchen Abenteuer-Spa├č ÔÇô auch heuer.

Unterst├╝tzt wurde das St. Wolfgang Team mit Gerlinde Birner und Martina Dolles von den Elternbeiratsmitgliedern Michaela Meier und Sandra Uhl sowie Romina Seifert und Sophia Sebast.

Erste Station des Wikinger-Raubzugs war die Raiffeisenbank - erstes Opfer Vorstand Norbert Waldhauser. Ihm wurde unbarmherzig die Krawatte gek├╝rzt. Er konnte sich nur durch ein gro├čes L├Âsegeld aus der Gefangennahme freikaufen. Anschlie├čend wurde der Brunnen mit den goldenen Hirschen aufgesucht. Leider waren die Boote zu klein. So blieb der Brunnen im Originalzustand. Lautstark singen ÔÇ×So wie die Wikinger einst auf gro├čer FahrtÔÇť wurde das Rathaus gest├╝rmt. Wie sollte es anders sein. B├╝rgermeister Hermann Falks Krawatte wurde ebenfalls f├╝r zu lang empfunden und ratsch auf modische L├Ąnge gek├╝rzt. Genauso erging es dem neuen Gesch├Ąftsleiter im Hauptamt Michael Mrosek. Er wurde wie der B├╝rgermeister aus seinem B├╝ro entf├╝hrt. Da das L├Âsegeld der Stadt nicht f├╝r alle Angestellten reichte, mussten auch Katrin Falk aus der K├Ąmmerei und die neue Vorzimmerdame Sandra H├╝ttner den Wikingern ins Lager der Wikinger St. Wolfgang folgen.

Mit ÔÇ×Heiho KameradenÔÇŽÔÇť ging es dorthin zur├╝ck. Hier mussten die ÔÇ×RathauswikingerÔÇť gegen die St. Wolfgangswikinger beim Seilziehen, Wettrudern und Beuteschleppen antreten.

Sie strengten sich sehr, verloren aber bei jedem Wettstreit. Sie erhielten zum Trost einen riesigen Wikingerapplaus, einen kleinen Wikingerschatz und durften am gro├čen Wikinger-Essen teilnehmen.

Als Wikinger verkleidet st├╝rmten die M├Ądchen und Jungen des St. Wolfgang-Kindergartens am Unsinnigen Donnerstag das Rathaus. Wie sollte es anders sein. B├╝rgermeister Hermann Falks Krawatte wurde als zu lang empfunden und ratsch auf modische L├Ąnge gek├╝rzt. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Als Wikinger verkleidet st├╝rmten die M├Ądchen und Jungen des St. Wolfgang-Kindergartens am Unsinnigen Donnerstag das Rathaus. Wie sollte es anders sein. B├╝rgermeister Hermann Falks Krawatte wurde als zu lang empfunden und ratsch auf modische L├Ąnge gek├╝rzt.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz