zurück zur Übersicht

Nachricht vom 09.01.2020 Politik

Gelungene Mischung aus Erfahrung und frischem Elan

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Die drei CSU-Ortsverb├Ąnde Hirschau, Ehenfeld und Massenricht sowie die Frauen-Union gehen gleicherma├čen entschlossen wie optimistisch in die Stadtrats- und B├╝rgermeisterwahlen am 15. M├Ąrz 2020.

Bei der vom Hirschauer Vorsitzenden Florentin Siegert geleiteten Stadtversammlung im Schlosskeller setzten die Mitglieder bei der Wahl der Stadtratskandidaten ein deutliches Signal der Geschlossenheit. Einstimmig nominierten sie eine zwanzigk├Âpfige Mannschaft. Zu ihr geh├Âren erfahrene Kommunalpolitiker genauso wie junge Kr├Ąfte. ÔÇ×Wir haben das richtige Team f├╝r unsere Stadt Hirschau! Es sind Frauen und M├Ąnner mit Sachverstand, gesundem Menschenverstand, Weitblick und Durchblick, kommen aus der Mitte der Gesellschaft, denken an morgen und verharren nicht im GesternÔÇť, zeigte sich B├╝rgermeister Hermann Falk ├╝berzeugt. Er f├╝hrt die CSU-Liste an, die einen Altersdurchschnitt von 44,9 Jahren aufweist.

├ähnlich ├Ąu├čerte sich Stadtratsfraktions-Chef Dr. Hans-J├╝rgen Sch├Ânberger. Die CSU gehe mit einer ausgewogenen und starken Liste in den Wahlkampf. Die Bewerber*innen seien beruflich als Selbst├Ąndige, Beamte, Angestellte auch in Leitungsfunktionen und Handwerker in gro├čen und mittelst├Ąndischen Unternehmen vor Ort oder in der Region t├Ątig, nicht zu vergessen die beiden Studenten, die gerade ins Berufsleben starten. Sie alle seien ehrenamtlich engagiert als Vereinsmitglieder, als Vorsitzende und als Aktive in Verb├Ąnden, Vereinen und Dorfgemeinschaften. Auch die Ortsverb├Ąnde Ehenfeld und Massenricht seien gut positioniert. Alle seien bereit, mit B├╝rgermeister Falk an der Spitze, mit Sachverstand und B├╝rgern├Ąhe f├╝r ein modernes und attraktives Hirschau zu arbeiten. Man k├Ânne stolz auf das Erreichte sein.

Dennoch k├Ânne man sich nicht zur├╝cklehnen. So m├╝sse mit Blick auf den Klimawandel und den Umweltschutz manches neu wohl├╝berlegt und bedacht werden. Als aktuelles Beispiel f├╝hrte er an, dass im neuen Baugebiet an der Schulstra├če die Gr├╝nfl├Ąchengestaltung vorgeschrieben und Schotterfl├Ąchen untersagt seien. Klimaschutz und ├ľkologie seien eine Gemeinschaftsaufgabe, bei der die CSU leitend und lenkend vorangehen k├Ânne und m├╝sse. Vergessen werden d├╝rfe nicht, sich um eine gesicherte ├Ąrztliche Versorgung zu k├╝mmern. Man m├╝sse ├ťberlegungen anstellen, wie man als Gemeinde bei notwendigen Niederlassungen behilflich sein k├Ânne. Die CSU-Kandidat*innen wollten sich weiterhin f├╝r eine lebendige, lebens- und liebendwerte Stadt engagieren. Zur Unterst├╝tzung von B├╝rgermeister Falk sei eine starke CSU-Stadtratsfraktion notwendig.

Dieser hatte in seiner Rede einen ganzen Katalog an Projekten aufgezeigt, die seit seinem Amtsantritt im Jahr 2014 in Angriff genommen bzw. erfolgreich abgeschlossen wurden. Viel erreicht habe man in Sachen regenerativer Energieversorgung. In den Bereichen Photovoltaik und Fernw├Ąrme sei man sehr weit vorne. Man habe viele ├Âkologisch wertvolle Fl├Ąchen im Stadtgebiet geschaffen. Die Renaturierung des Ehenbaches in Ehenfeld sei ein Musterbeispiel f├╝r erfolgreiche Bem├╝hungen im Themenbereich Artenvielfalt. Falk pl├Ądierte f├╝r einen gesunden und ma├čvollen Klimaschutz. Dieser d├╝rfe aber nicht nur auf dem R├╝cken der Landwirte ausgetragen werden, sondern sei die Aufgabe aller.

Dass Hirschau in den letzten sechs Jahren bei B├╝rgermeister Hermann Falk in den besten H├Ąnden gewesen sei, betonte der CSU-Kreisvorsitzende MdL Dr. Harald Schwartz. Er zeigte sich ├╝berzeugt, dass Falk mit einer starken CSU-Stadtratsfraktion im R├╝cken die Zukunft der Stadtgemeinde weiter erfolgreich gestalten werde.

Die CSU-Kandidatenliste 1. Hermann Falk (56), 2. Michaela Meier (37), 3. Dr. Hans-J├╝rgen Sch├Ânberger (68), 4. Florentin Siegert (22), 5. Martin Merkl (42), 6. B├Ąrbel Birner (64), 7. Josef Luber (52), 8. Manuel Falk (30), 9. Hermann Gebhardt (49), 10. Peter Leitsoni (62), 11. Christian Gnan (43), 12. Mario Rauscher (35), 13. Dieter Kohl (40), 14. Ludwig Koller (20), 15. Werner Weigl (64), 16. Gertrud Siegert (57), 17. Andreas Falk (25), 18. Sandro G├Ąrtner (37), 19. Sebastian Lutz (37), 20. Martin Meier (59).

Mit einer guten Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitikern und jungen Kr├Ąften werben die Hirschauer CSU-Verb├Ąnde bei den Stadtratswahlen 2020 um das Vertrauen der B├╝rger. 
V. l.: Martin Merkl, Christian Gnan, Mario Rauscher, Dr. Hans-J├╝rgen Sch├Ânberger, Peter Leitsoni, Sandro G├Ąrtner, Manuel Falk, Werner Weigl, Dieter Kohl, Florentin Siegert, B├Ąrbel Birner, Hermann Gebhard, Andreas Falk, Josef Luber (dahinter), Martin Meier, Gertrud Siegert, Ludwig Koller, Michaela Meier, CSU-Kreisvorsitzender MdL Dr. Harald Schwartz und B├╝rgermeister Hermann Falk.
 - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Mit einer guten Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitikern und jungen Kr├Ąften werben die Hirschauer CSU-Verb├Ąnde bei den Stadtratswahlen 2020 um das Vertrauen der B├╝rger. V. l.: Martin Merkl, Christian Gnan, Mario Rauscher, Dr. Hans-J├╝rgen Sch├Ânberger, Peter Leitsoni, Sandro G├Ąrtner, Manuel Falk, Werner Weigl, Dieter Kohl, Florentin Siegert, B├Ąrbel Birner, Hermann Gebhard, Andreas Falk, Josef Luber (dahinter), Martin Meier, Gertrud Siegert, Ludwig Koller, Michaela Meier, CSU-Kreisvorsitzender MdL Dr. Harald Schwartz und B├╝rgermeister Hermann Falk.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz