zurück zur Übersicht

Nachricht vom 04.12.2019 Vereine

Hirschauer Rassekaninchen ein Augenschmaus

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Mitglieder des Kaninchenzuchtvereins B 747 widmen sich ihrem Hobby das ganze Jahr hindurch fernab der ├ľffentlichkeit. Am ersten Advent-Wochenende war das anders: Die Hoserer pr├Ąsentierten ihre Prachtexemplare bei einer gro├čen Lokalschau.

Zwei Tage lang war sie wieder eine interessante Erg├Ąnzung des Weihnachtsmarktes. Im ehemaligen st├Ądtischen Bauhof in der Hirschengasse pr├Ąsentierten f├╝nf Z├╝chter 65 Kaninchen aus sechs verschiedenen Rassen. Zur Er├Âffnung am Samstagnachmittag hie├č der Vorsitzende Georg Maier besonders B├╝rgermeister Hermann Falk, Veterin├Ąrdirektor Dr. Werner Pilz, eine Abordnung der Amberger Zuchtfreunde mit Vorstand Stefan Birner und Vorstand Adolf Grasser vom Kleintierzuchtverein B 796 Weiherhammer willkommen.

Ein Dankesch├Ân galt dem verhinderten Landrat Richard Reisinger. Er habe den Verein mit einer Geldspende bedacht. Ein besonderes danke sagte Maier B├╝rgermeister Falk f├╝r die ├ťbernahme der Schirmherrschaft und f├╝r die kostenlose ├ťberlassung der zentrumsnahen Ausstellungsr├Ąume durch die Stadt. F├╝r den Erfolg der Lokalschau sei es wichtig, dass sie nur wenige Meter entfernt vom Marktplatz stattfinden kann und dadurch f├╝r Besucher leicht erreichbar ist. In den letzten Jahren sei es wiederholt vorgekommen, dass Kinder vom Weihnachtsmarkt aus in die Ausstellung gekommen sind, die noch nie ein lebendes Kaninchen gesehen hatten.

Lob und Anerkennung zollte Maier den f├╝nf Z├╝chtern, die die Lokalschau mit ihren 65 Kaninchen beschickt hatten. So k├Ânne der Verein eine zwar kleine, aber feine Ausstellung pr├Ąsentieren. Er war sich sicher, dass Veterin├Ąrdirektor Dr. Pilz an der Schau nichts zu beanstanden haben wird. ÔÇ×Wir sind Z├╝chter aus Leidenschaft, haben Freude an unseren Tieren und z├╝chten nicht aus wirtschaftlichen Gr├╝nden.ÔÇť Dr. Pilz machte den Z├╝chtern ein Riesenkompliment und bescheinigte den Kaninchen eine super Konstitution. ÔÇ×Die Tiere sind ein echter Augenschmaus!ÔÇť Diese Aussage fand die ungeteilte Zustimmung von B├╝rgermeister Falk. Er zollte den Z├╝chtern gro├čen Respekt f├╝r die Hingabe, mit der sie ihre Tiere betreuen. Sie seien bei ihnen offenkundig in den besten H├Ąnden. Den alten Bauhof stelle die Stadt gerne f├╝r die Lokalschau zur Verf├╝gung, wohl wissend, dass nur sehr wenige Besucher den Weg zu einer Ausstellung finden w├╝rden, die irgendwo im Au├čenbereich des Stadtgebietes stattfindet. Bei einem Rundgang ├╝berzeugte er sich von der ausgezeichneten Qualit├Ąt der Z├╝chterleistungen.

Zusammen mit Vorstand Georg Maier nahm der B├╝rgermeister die Preisverteilung f├╝r die Vereinsmeisterschaften vor. Grundlage daf├╝r waren die Bewertungen von Preisrichter Erich W├Âlk und Markus Grillenbeck. Sie hatten die Tiere tags zuvor begutachtet.

Die Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften: 1. Wolfgang H├Âgl, Blaue Wiener (387,0 Punkte, Ehrenpreis Landesverband), 2. Josef H├Âgl, Burgunder (386,0 Punkte, Ehrenpreis Bezirksverband), 3. Alex Hollederer, Alaska (386,0 Punkte, Ehrenpreis Kreisverband), 4. Georg Maier, Gro├čchinchilla (385,0 Punkte, Ehrenpreis Kreisverband), 5. Gertraud Maier, Gro├čchinchilla (384,5 Punkte). Pokalsieger wurde Wolfgang H├Âgl. Die f├╝nf von ihm vorgestellten Kaninchen erhielten 482,0 Punkte. Den besten Rammler, einen Burgunder (97,5 Punkte) hatte Josef H├Âgl vorzuweisen, die beste H├Ąsin Wolfgang H├Âgl mit einer Blauen Wiener (97,0 Punkte).

Extra-Gl├╝ckw├╝nsche gab es noch f├╝r Josef H├Âgl. Er hatte am 16./17. November bei der Bezirksausstellung der Oberpf├Ąlzer Rassekaninchenz├╝chter einen Bezirksmeistertitel auf Burgunder mit 385,5 Punkten erreicht.

B├╝rgermeister Hermann Falk (r.), der als Schirmherr die gro├če Lokalschau des Kaninchenzuchtvereins B 747 im ehemaligen Stadtbauhof er├Âffnet hatte, nahm zusammen mit Vorstand Georg Maier (3.v.l.) und Veterin├Ąrdirektor Dr. Werner Pilz (l.) die Preisverteilung f├╝r die Vereinsmeisterschaften vor. Mit im Bild v. l.: Josef H├Âgl (2. Platz, 2.v.l.), Wolfgang H├Âgl (1. Platz, 3.v.r.) und Alex Hollederer (3.Platz, 2.v.r.).  - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
B├╝rgermeister Hermann Falk (r.), der als Schirmherr die gro├če Lokalschau des Kaninchenzuchtvereins B 747 im ehemaligen Stadtbauhof er├Âffnet hatte, nahm zusammen mit Vorstand Georg Maier (3.v.l.) und Veterin├Ąrdirektor Dr. Werner Pilz (l.) die Preisverteilung f├╝r die Vereinsmeisterschaften vor. Mit im Bild v. l.: Josef H├Âgl (2. Platz, 2.v.l.), Wolfgang H├Âgl (1. Platz, 3.v.r.) und Alex Hollederer (3.Platz, 2.v.r.).

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz