zurück zur Übersicht

Nachricht vom 02.12.2019 Politik

Hundertprozentige Unterst├╝tzung der CSU-Verb├Ąnde f├╝r Hermann Falk

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Der B├╝rgermeisterkandidat der CSU-Ortsverb├Ąnde Hirschau, Ehenfeld und Massenricht hei├čt Hermann Falk. Bei der Nominierungsversammlung st├Ąrkten die Mitglieder dem Amtsinhaber mit ihrem einstimmigen Votum eindrucksvoll den R├╝cken.

Die Anwesenden teilten damit zu 100 Prozent die Meinung von CSU-Stadtratsfraktions-Chef Dr. Hans-J├╝rgen Sch├Ânberger, dass ÔÇ×Hermann Falk der richtige Mann als B├╝rgermeister f├╝r die n├Ąchsten sechs Jahre istÔÇť. Er sei ein B├╝rgermeister f├╝r alle, f├╝r Jung und Alt. Unter seiner F├╝hrung habe sich Hirschau in der zur├╝ckliegenden Periode weiter zu einer liebens- und lebenswerten Stadt entwickelt. Dr. Sch├Ânberger: ÔÇ×Hermann Falk hat unser vollstes Vertrauen und unsere Unterst├╝tzung, unsere Heimatstadt mit Augenma├č weiter in eine nachhaltige Zukunft zu f├╝hren!ÔÇť Im Gleichklang hatte der Ortsvorsitzende Florentin Siegert versichert, dass die CSU alles geben werde, dass Falk weiter B├╝rgermeister bleibt. Er charakterisierte ihn als jemanden, der ÔÇ×stets ein offenes Ohr f├╝r alle und das Herz am rechten Fleck hatÔÇť. Der CSU-Kreisvorsitzende MdL Dr. Harald Schwartz stellte Falk ebenfalls ein gl├Ąnzendes Zeugnis aus. Er f├╝hre die Stadt ausgleichend und ruhig, gleichzeitig aber effizient und mit Weitblick.

In seiner Ansprache erinnerte Falk daran, dass er dank der geschlossenen Unterst├╝tzung der gro├čen CSU-Familie vor sechs Jahren auf Anhieb ohne Stichwahl zum B├╝rgermeister gew├Ąhlt wurde. W├Ąhrend der gesamten Amtsperiode habe er gro├če Unterst├╝tzung durch die CSU-Fraktion erfahren. Grunds├Ątzlich sei es ihm wichtig gewesen, im Stadtrat die Energie nicht in Streit und Zwietracht zu verschwenden, sondern bei allen Themen trotz einer gewissen Vielstimmigkeit sachgerechte L├Âsungen im Sinne der B├╝rgerinnen und B├╝rger zu finden: ÔÇ×Ich bin kein Spalter, sondern ein Teamplayer, der auf alle zugeht, der zuh├Ârt und L├Âsungen f├╝r alle finden will.ÔÇť Vieles sei erreicht worden. Dabei habe man immer auf das finanziell Machbare geachtet. Die Innenstadt sei ein Schmuckst├╝ck geworden. Gleiches gelte f├╝r den Parkplatz beim Friedhof. Das alte Norma-Areal an der B14 sei mit der Ansiedlung des EDEKA-Marktes ansehnlich geworden.

Mit dem neuen Gewerbegebiet Am Bachranken sei man f├╝r Gewerbeansiedlungen hervorragend aufgestellt. Begonnen habe man mit der Sanierung der Ortsstra├čen. Der Erhalt des Stra├čennetzes m├╝sse in den n├Ąchsten sechs Jahren ein wichtiger Baustein sein. Daf├╝r m├╝sse man Geld in die Hand nehmen. Im Gesamtkonzept d├╝rfe nicht nur die Oberfl├Ąche betrachtet werden, sondern auch das Stra├čeninnenleben. Es gebe noch zw├Âlf Kilometer Wasserleitungen aus Guss. Diese m├╝ssen mit erneuert werden. Der Untergrund bestehe aus Hochofenschlacke, die teuer entsorgt werden m├╝sse. Eine wichtige Rolle werde das Thema Wohnraum spielen. ├ťber die AOVE sei ein Leerstandsmanagement bereits aufgebaut. Nach dem Prinzip ÔÇ×Innen vor Au├čenÔÇť wolle man Leerst├Ąnde im Ortskern wieder aktivieren, gleichzeitig Baugebiete in kleinerer wie gr├Â├čerer Form in der Stadt selbst und in den Ortsteilen anbieten. Sehr viel geschehen sei in den Bereichen regenerative Energieversorgung, F├Ârderung der Artenvielfalt, Biodiversit├Ąt und Gemeinwohl├Âkonomie. Auf diesem Sektor brauche man keine besserwisserische Beratung aus dem Volksbegehren ÔÇ×Rettet die BienenÔÇť. ÔÇ×Gr├╝n k├Ânnen wir selber!ÔÇť



Falk k├╝ndigte an, gemeinsam mit der CSU im Dialog mit den B├╝rgern und der Wirtschaft die ├ärmel weiter hochzukrempeln. Er sei noch nicht ausgebrannt, sondern brenne f├╝r das B├╝rgermeisteramt, das er von und mit Herzen lebe. Dank sagte er seiner Frau Rosi, der starken Frau im Hintergrund, die ihm immer den R├╝cken freih├Ąlt.

B├╝rgermeister Hermann Falk kann bei den Kommunalwahlen 2020 auf die hundertprozentige Unterst├╝tzung der CSU-Ortsverb├Ąnde Hirschau, Ehenfeld und Massenricht und der Frauen Union bauen. V. l.: CSU-Kreisvorsitzender MdL Dr. Harald Schwartz, Michaela Meier (FU-Ortsvors., Christian Gnan (Vors. CSU Ehenfeld), Dr. Hans-J├╝rgen Sch├Ânberger (Vors. CSU- Fraktion), B├╝rgermeister Hermann Falk, seine Ehefrau Rosi Falk, Luber (Vors. CSU Massenricht), 3. B├╝rgermeister Peter Leitsoni und Florentin Siegert (Vors. CSU Hirschau). - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
B├╝rgermeister Hermann Falk kann bei den Kommunalwahlen 2020 auf die hundertprozentige Unterst├╝tzung der CSU-Ortsverb├Ąnde Hirschau, Ehenfeld und Massenricht und der Frauen Union bauen. V. l.: CSU-Kreisvorsitzender MdL Dr. Harald Schwartz, Michaela Meier (FU-Ortsvors., Christian Gnan (Vors. CSU Ehenfeld), Dr. Hans-J├╝rgen Sch├Ânberger (Vors. CSU- Fraktion), B├╝rgermeister Hermann Falk, seine Ehefrau Rosi Falk, Luber (Vors. CSU Massenricht), 3. B├╝rgermeister Peter Leitsoni und Florentin Siegert (Vors. CSU Hirschau).

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz