zurück zur Übersicht

Nachricht vom 18.11.2019 Politik

Baustellenbesichtigung der SPD

Hirschau (Bericht von Josef Birner)  Die aktuelle Schlechtwetterperiode mit Regen macht nat├╝rlich sowohl der ausf├╝hrenden Baufirma als auch den Anwohner beim Zugang zu den Grundst├╝cken zu schaffen. Trotzdem habe ihm der zust├Ąndige Bauleiter erst k├╝rzlich versichert, dass die Moosweiherstra├če wie geplant gegen Ende November geteert werde, informierte 2. B├╝rgermeister Josef Birner die SPD-Stadtr├Ąte im Rahmen einer Baustellenbesichtigung vor Ort.

Ein gro├čes Lob zollten die Stadtr├Ąte den Anwohnern des jetzigen Bauabschnittes f├╝r die Geduld und ihr Verst├Ąndnis. W├Ąhrend man bei der seit April laufenden Baustelle beim 1. Bauabschnitt im vorderen Bereich nur wenige Tage mit schlechtem Wetter auskommen musste, zerre das aktuelle Wetter der letzten Wochen nun doch langsam an den Nerven der betroffenen Anwohner.

Mit einem finanziellen Aufwand von gut 900.000 Euro f├╝r die Stadt Hirschau seien Kanalausbesserungen, Ver├Ąnderungen an der Stra├čenbeleuchtung, der Einbau einer neuen Wasserleitung sowie ein Leerrohrsystem f├╝r den Breitbandausbau erfolgt. Ein bedeutender Kostenblock sei die Entsorgung der im Erdreich eingebauten Hochofenschlacke. Die Gelegenheit des Stra├čenumbaus h├Ątten so manche Anwohner genutzt, um die Auswechslung der eigenen Hauswasseranschl├╝sse, einen Gasanschluss oder bereits l├Ąnger geplante Renovierungsarbeiten bei den Hofeinfahrten und Einfriedungen durchzuf├╝hren. Es gab bei den Anwohnern eine beachtliche Anzahl an Renovierungsarbeiten berichtete Josef Birner. Letztendlich w├╝rden alle Anwohner vom Ausbau der neuen Stra├če profitieren, waren sich die SPD-Stadtr├Ąte sicher.



Gelitten habe durch den laufenden Baustellenverkehr auch die befestigte Stra├če entlang der Kleingartenanlage. Hier sollte die Stadt nicht all zulange mit den Ausbesserungsarbeiten warten, da sich der Zustand zusehend verschlechtere, so die Meinung der SPD-Stadtr├Ąte.

Der Ausbau der Moosweiherstra├če erforderte in den letzten Wochen viel Geduld und Verst├Ąndnis der Anwohner.  Die Teerung soll noch in den n├Ąchsten Wochen erfolgen. Im Bild von links nach rechts: Die Stadtr├Ąte Michael H├Âgl, 2. B├╝rgermeister Josef Birner, Wolfgang Bosser, G├╝nther Amann, Rudolf Wild. - Foto von Birner JosefFoto: Birner Josef
Der Ausbau der Moosweiherstra├če erforderte in den letzten Wochen viel Geduld und Verst├Ąndnis der Anwohner. Die Teerung soll noch in den n├Ąchsten Wochen erfolgen. Im Bild von links nach rechts: Die Stadtr├Ąte Michael H├Âgl, 2. B├╝rgermeister Josef Birner, Wolfgang Bosser, G├╝nther Amann, Rudolf Wild.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Birner Josef