zurück zur Übersicht

Nachricht vom 31.10.2019 Vereine

Lions-Kalender: Freude schenken, Gutes tun

Amberg (Bericht von Uschald-PR Amberg )   Den eigenen Kindern, lieben Mitmenschen oder gesch├Ątzten Mitarbeiter/Innen ab 2. November eine kleine vorweihnachtliche Freude machen. Die Lions vom Club Amberg empfehlen bereits seit 2011 den Kauf ihres Adventskalenders mit s├╝├čem Inhalt. Und der Clou dabei: Bei etwas Gl├╝ck gewinnt man bei der t├Ąglich stattfindenden Verlosung dank zahlreicher Sponsoren einen der wirklich attraktiven Preise.

Pr├Ąsident Andreas Herrmann, Vizepr├Ąsident Peter Seidl und Hilfswerkspr├Ąsident Dr. Hans Rogenhofer machten bei der Vorstellung des diesj├Ąhrigen Kalenders bei OB Michael Cerny richtig Lust auf den Kauf dieses in jeder Hinsicht bemerkenswerten Kalenders.

Als stimmungsvolles Motiv durften die Amberger Lions auch heuer wieder ein Bild der leider sehr fr├╝h verstorbenen Ammerthaler naiven Malerin Wilhelmine M├╝ller verwenden. Es zeigt diesmal Wingershofer Tor und Schloss mit der Martinskirche im Hintergrund.

Der Kalender kommt wieder in einer Auflage von 3.500 St├╝ck auf den Markt, wie im Vorjahr zum Preis von 7,50 Euro. Dank zahlreicher Sponsoren, so erl├Ąuterten die Vertreter des Clubs dem Oberb├╝rgermeister bei der Vorstellung im ACC, kann der Club t├Ąglich ansehnliche Preise verlosen. Ihr Wert liegt bei ├╝ber 8500 Euro. Jeder Kalender hat eine eigene Identifikationsnummer, und die t├Ąglich zu ziehende Gl├╝ckszahl finden die K├Ąufer im Internet unter der Adresse: www.amberger-adventskalender.de. Auch die AZ ver├Âffentlicht die unter notarieller Aufsicht gezogenen Gewinnnummern.

Der Lions Club fand auch heuer wieder zahlreiche Unterst├╝tzer in der Amberger Gesch├Ąftswelt. So winkt als einer der Hauptpreise ein Elektroroller. Selbst die nachgeordneten Gewinne ├╝bersteigen bei weitem den Wert des Kalenderpreises, wie die Lions erl├Ąuterten.

Die Kalender, der in den zur├╝ckliegenden Jahren einen echten Verkaufserfolg erzielt haben, gibt es ab 2. November und an den darauffolgenden Samstagen bis zum 23. November von 9 bis 15 Uhr am Stand der Lions auf der Krambr├╝cke, au├čerdem auch an ├╝ber 20 anderen mit Plakaten ausgewiesenen Verkaufsstellen. Wie in den zur├╝ckliegenden Jahren erfolgt die Preis├╝bergabe am Amberger Weihnachtsmarkt, und zwar am 23. Dezember um 18.00 Uhr.

Der Reinerl├Âs aus den Aktivit├Ąten der Lions weltweit ist vorwiegend f├╝r soziale, von Fall zu Fall auch f├╝r kulturelle Zwecke bestimmt. Die Amberger ÔÇ×L├ÂwenÔÇť werden wie in den zur├╝ckliegenden 57 Jahren ihres Bestehens wieder lokale Einrichtungen und Initiativen unterst├╝tzen, etwa den Sozialdienst katholischer Frauen und die Amberger Tafel.

Oberb├╝rgermeister Michael Cerny dankte den Amberger Lions f├╝r ihr soziales Engagement in Amberg und f├╝r die Bereicherung des adventlichen Geschehens in der Altstadt.

Das Pr├Ąsidium des Lions-Clubs Amberg ├╝bergab das erste Exemplar des diesj├Ąhrigen Adventskalenders an OB Michael Cerny (Zweiter von rechts). Von links Vizepr├Ąsident Peter Seidl, Pr├Ąsident Andreas Herrmann und Dr. Hans Rogenhofer, Vorsitzender des Lions-Hilfswerks Amberg. Bild: usc - Foto von UschaldFoto: Uschald
Das Pr├Ąsidium des Lions-Clubs Amberg ├╝bergab das erste Exemplar des diesj├Ąhrigen Adventskalenders an OB Michael Cerny (Zweiter von rechts). Von links Vizepr├Ąsident Peter Seidl, Pr├Ąsident Andreas Herrmann und Dr. Hans Rogenhofer, Vorsitzender des Lions-Hilfswerks Amberg. Bild: usc

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Uschald