zurück zur Übersicht

Nachricht vom 26.09.2019 Politik

Kanalbau in Untersteinbach abgeschlossen, in Obersteinbach begonnen

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Die Ortschaften Ober- und Untersteinbach sind als einzige Hirschauer Ortsteile noch an keine Kl√§ranlage angeschlossen. Damit ist bald Schluss. In Untersteinbach wurde die Kanalbauma√ünahme vor kurzem abgeschlossen, in Obersteinbach begonnen.

Die Mitglieder der CSU-Stadtratsfraktion machten sich mit ihrem Vorsitzenden Dr. Hans-J√ľrgen Sch√∂nberger und B√ľrgermeister Hermann Falk vor Ort ein Bild vom Stand der Gro√übauma√ünahme, die ein Investitionsvolumen von 2,238 Mio. Euro hat. Der Bauauftrag f√ľr die Firma Sommer beinhaltet den Bau des Schmutzwasserkanals, der Druckleitung und zweier Pumpwerke in Ober- und Untersteinbach. Im diesj√§hrigen Stadthaushalt sind f√ľr das Projekt 1,570 Mio. Euro und ein Zuschuss von 350 000 Euro eingestellt.



Einig war man sich in der CSU-Delegation, dass es allerh√∂chste Zeit f√ľr die Realisierung einer geordneten Abwasserbeseitigung f√ľr die beiden Ortsteile und ihre ca. 100 Einwohner ist. 2016 hatte man wegen wasserwirtschaftlicher Fristen und der Gew√§hrung staatlicher Zusch√ľsse in einem ersten Bauabschnitt bereits die Druckleitung von Unter- nach Obersteinbach gebaut. Nach zweij√§hriger Unterbrechung, w√§hrend der die Krickelsdorfer Abwasseranlage gebaut wurde, wurde heuer als erstes der Kanalbau in Untersteinbach in Angriff genommen. Die CSU‚Äôler nahmen beim Ortstermin erfreut zur Kenntnis, dass dieser Bauabschnitt fertiggestellt ist.

Im Zuge der Ma√ünahme wurde auch die Stra√üe neu asphaltiert, wobei auf einen Vollausbau verzichtet wurde. W√§hrend des Besuches wurde neben dem Kanalbau auch die kleine Dorfkapelle zum Gespr√§chsthema. Von der Familie Reichl wurden die CSU-Stadtr√§te und B√ľrgermeister Falk auf M√§ngel an deren baulichem Zustand und daher notwendige Sanierungsarbeiten hingewiesen. Dier Fliesenbelag weist Sch√§den auf, ebenso der Putz an den W√§nden. Die Familie w√§re zu Eigenleistungen bereit, wenn die Stadt mit Beratung und Materialien zur Seite stehen w√ľrde. B√ľrgermeister Falk sagte Unterst√ľtzung und einen Besichtigungstermin zusammen mit dem Bauhof-Leiter Thomas Dotzler zu.

Fraktions-Chef Dr. Sch√∂nberger hoffte, dass der k√ľrzlich begonnene Kanalbau in Obersteinbach √§hnlich gut vorankommt. Au√üerdem m√ľsse auch noch die Druckleitung von Obersteinbach zur Teichkl√§ranlage in Massenricht gebaut werden. B√ľrgermeister Falk erinnerte daran, dass die Entw√§sserung der beiden Ortschaften im sog. modifizierten Trennsystem erfolgt. Die vorhandenen Stra√üen und Oberfl√§chenentw√§sserungskan√§le und Gew√§sserverrohrungen werden also weiterhin zur Ableitung der Niederschlagsw√§sser genutzt.

Zum Teil m√ľssen aber neue Regenwasserkan√§le erg√§nzt und vorhandene kaputte ausgetauscht werden. Diese Arbeiten, der Wasserleitungsbau und die Baunebenkosten schlagen nach Aussage des Rathaus-Chefs mit rund 848 000 Euro zu Buche. ‚ÄěZusammen werden also in Ober- und Untersteinbach 3,086 Mio. Euro bei einem staatlichen Zuschuss von 650 000 Euro verbaut.‚Äú Als anvisierten Termin f√ľr die Fertigstellung des Gesamtprojekts nannte Falk den Sp√§therbst 2020.

Nichts mit dem Thema Abwasserbeseitigung zu tun hatte eine andere Information des B√ľrgermeisters. Beide Ortschaften erhalten dann auch Glasfaseranschl√ľsse und damit schnelles Internet.

Ober- und Untersteinbach sind als einzige Hirschauer Ortsteile noch an keine Kl√§ranlage angeschlossen. Damit ist bald Schluss. In Untersteinbach wurde die Kanalbauma√ünahme vor kurzem abgeschlossen, in Obersteinbach begonnen. Die CSU informierte sich vor Ort. V. l.: Stadtrat Christian Gnan, stellv. CSU-OV Martin Merkl, die Stadtr√§te Josef Luber, Hermann Gebhard, B√§rbel Birner, Birgit Birner, Fraktions-Vorsitzender Dr. Hans-J√ľrgen Sch√∂nberger und B√ľrgermeister Hermann Falk. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Ober- und Untersteinbach sind als einzige Hirschauer Ortsteile noch an keine Kl√§ranlage angeschlossen. Damit ist bald Schluss. In Untersteinbach wurde die Kanalbauma√ünahme vor kurzem abgeschlossen, in Obersteinbach begonnen. Die CSU informierte sich vor Ort. V. l.: Stadtrat Christian Gnan, stellv. CSU-OV Martin Merkl, die Stadtr√§te Josef Luber, Hermann Gebhard, B√§rbel Birner, Birgit Birner, Fraktions-Vorsitzender Dr. Hans-J√ľrgen Sch√∂nberger und B√ľrgermeister Hermann Falk.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz