zurück zur Übersicht

Nachricht vom 10.09.2019 Jugend & Familie

Zwergerltreff mit neuer Leitung in neuen RĂ€umen

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Wenn der Zwergerltreff nĂ€chste Woche wieder seine Pforten öffnet, werden die Kinder und MĂŒtter von zwei neuen Gruppenleiterinnen empfangen: Franziska Auer und Melanie Dotzler treten die Nachfolge von Michaela Meier und Cathi Meindl an

Der Betreuerinnenwechsel ist fĂŒr die Eltern-Kind Gruppe die zweite markante VerĂ€nderung in diesem Jahr. Seit 1994 hatte der Zwergerltreff sein Domizil im Schulhaus. 2011 hatte man dort den Gruppenraum neu eingerichtet. Wegen der Sanierung des SchulgebĂ€udes mussten Michaela Meier (seit 2007 Leiterin) und Cathi Meindl in den Osterferien die „sieben Sachen“ des Zwergerltreffs packen und in das Katholische Jugendheim umziehen. Dort hat man sich im Dachgeschoss eingerichtet. 500 Euro musste man fĂŒr SchrĂ€nke und Regale investieren. Die alten passten wegen der DachschrĂ€ge im Jugendheimraum nicht mehr.

Zwanzig Kinder im Alter zwischen null und drei Jahren, aufgeteilt in zwei Gruppen, werden mit ihren MĂŒttern erwartet. Die von Erzieherin Franziska Auer geleitete Gruppe startet am Montag, 16. September, die Gruppe von Kinderpflegerin Melanie Dotzler am Mittwoch, 18. September, jeweils um 9.30 Uhr. Bis 11.30 Uhr beschĂ€ftigen sich dann die Betreuerinnen und MĂŒtter mit den Kleinen und fördern sie durch Basteln, Singen, Turnen zu Bewegungsliedern oder Fingerspiele usw.. NatĂŒrlich stehen interessante Spielsachen und SpielgerĂ€te wie z.B. eine Spielebene mit Rutsche zur VerfĂŒgung. Insbesondere fĂŒr die MĂŒtter sind die neu geknĂŒpften Kontakte wichtig. Erfahrungen und Anregungen werden ausgetauscht: Beikost, Kinderarzt, Zahnen, Durchschlafen
! Zu hören, dass in anderen Familien die gleichen Themen aktuell sind, beruhigt und entlastet ungemein.

Dieser Austausch zwischen jungen MĂŒttern war das Hauptmotiv, das Evelyn Högl, Gabi Meindl und Evi Fritsch (allesamt Erzieherinnen und junge Mamis) im FrĂŒhsommer 1991 bewog, die Eltern-Kind Gruppe ins Leben zu rufen. Die GrĂŒnderinnen erinnern sich: „Animiert wurden wir von der damals in Hirschau tĂ€tigen Hebamme Erzebeth Vincze. Sie berichtete von solchen Eltern-Kind Gruppen in grĂ¶ĂŸeren StĂ€dten.“ Die ersten drei Jahre trafen sich die Mamis und ihre Kleinkinder im ehemaligen SparkassengebĂ€ude. Anfangs kamen zehn MĂŒtter mit ihren Kleinen, bald waren es mehr als zwanzig. Das machte die Bildung mehrerer Gruppen nötig. 1994 konnte man in das SchulgebĂ€ude umziehen.

Die Nachfrage ging zurĂŒck, als die KindergĂ€rten KrippenplĂ€tze einrichteten. Trotz dieses Angebots erlebt man seit zwei Jahren nach Aussage von Michaela Meier und Cathi Meindl einen kleinen Boom. Übereinstimmend sind sie der Meinung, dass junge MĂŒtter wieder verstĂ€rkt die große Bedeutung des engen Kontaktes der Kleinkinder zu ihnen und zur Familie erkennen. Die Eröffnung einer dritten Gruppe scheitert am Personalmangel. Die Nachfrage wĂ€re da! Anmeldungen sind derzeit nur fĂŒr eine Warteliste möglich. Der Elternbeitrag betrĂ€gt dreißig Euro fĂŒr neun zweistĂŒndige Zwergerl-Treffen und den abschließenden Elternabend in gemĂŒtlicher AtmosphĂ€re. Zu den Treffen ist die Verpflegung selbst mitzubringen. Tee und Kaffee stehen zur VerfĂŒgung. TrĂ€ger der Eltern-Kind Gruppe ist seit Ende 2008 der Katholische Frauenbund. Von ihm erhĂ€lt der Zwergerltreff immer wieder finanzielle UnterstĂŒtzung. Beim alljĂ€hrlichen Kinderfasching im Josefshaus und bei verschiedenen Basaren erwirtschaftet man selbst Finanzmittel.

Wenn der Zwergerltreff nĂ€chste Woche wieder öffnet, werden die Kinder und MĂŒtter von zwei neuen Gruppenleiterinnen empfangen: Franziska Auer (r.) und Melanie Dotzler (2.v.l.) treten die Nachfolge von Michaela Meier (l., seit 2007 Leiterin) und Cathi Meindl (2.v.r.) an. Seit den Osterferien finden die Treffen nicht mehr im Schulhaus, sondern im Dachgeschoss des Katholischen Jugendheims statt. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Wenn der Zwergerltreff nĂ€chste Woche wieder öffnet, werden die Kinder und MĂŒtter von zwei neuen Gruppenleiterinnen empfangen: Franziska Auer (r.) und Melanie Dotzler (2.v.l.) treten die Nachfolge von Michaela Meier (l., seit 2007 Leiterin) und Cathi Meindl (2.v.r.) an. Seit den Osterferien finden die Treffen nicht mehr im Schulhaus, sondern im Dachgeschoss des Katholischen Jugendheims statt.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz