zurück zur Übersicht

Nachricht vom 14.08.2019 Kultur & Feste

Marktplatzfest einmal mehr Besuchermagnet

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Dem Bilderbuchauftakt am Samstag folgte ein genauso stimmungsvoller Sonntag beim 45. Marktplatzfest. Es erwies sich einmal mehr als echter Besuchermagnet. Ab dem Sp√§tnachmittag glich Hirschaus Innenstadt einer einzigen Partymeile.

Auf dem zum Festplatz umfunktionierten Marktplatz gaben sich nicht nur viele Einheimische ein Stelldichein. Auch viele ausw√§rtige Besucher, darunter zahlreiche Campingg√§ste vom Monte Kaolino fanden sich ein. Sie alle hatten einen geh√∂rigen Durst und eine gesunde Portion Hunger mitgebracht. F√ľr das 70-k√∂pfige Musikzug-Helferteam um Vorstand Maximilian Stein, das von Mitgliedern der Diana-Sch√ľtzen unterst√ľtzt wurde, bedeutete dies auch am Sonntag Gro√üeinsatz - egal ob hinter dem Grill, beim Speisenverkauf, ob als Bedienungen oder als Schankkellner.

Das Sonntagsprogramm begann mit einem von Stadtpfarrer Hans-Peter Bergmann zelebrierten Festgottesdienst, bei dem der verstorbenen Musikzugmitglieder ‚Äď insbesondere Walter Widder und Victoria B√∂ller ‚Äď gedacht wurde. Die musikalische Gestaltung √ľbernahm eine kleine Besetzung des Musikzugs unter Leitung von J√ľrgen Enderer. Nach der Messe unterhielt das Bl√§serensemble die Fr√ľhschoppeng√§ste. Mittags nutzten Ortsans√§ssige wie Urlaubsg√§ste die Gelegenheit zum Mittagessen. Sie lie√üen sich ihren Schweinebraten samt Kn√∂del, die Steaks oder Bratw√ľrstl schmecken. Nachmittags sorgten die Jugendlichen der KJG mit einem Spieleangebot daf√ľr, dass den Kindern nicht langweilig wurde. Sie dr√§ngten sich an den Stationen der Spielstra√üe, beim Leitergolf genauso wie bei den Beanbags oder am Schminkstand. Auf der B√ľhne √ľbernahm ab 16 Uhr die Original Waidhauser Blasmusik das Kommando. Dass eine hervorragende Stimmung herrschte, war vor allem ihr Verdienst. Sie trafen mit ihren bodenst√§ndigen volkst√ľmlichen St√ľcken, garniert mit humorvollen Kommentaren, haarscharf den Geschmack des Publikums. Beim "Prosit der Gem√ľtlichkeit" folgte es bereitwillig der Aufforderung "Die Kr√ľge hoch!" Eine Ohren- und Augenweide waren die Auftritte der Majorettengruppen. Es war toll anzusehen, wie der Nachwuchs bei "My heart ain't that broken" von Lesli Clio seine Tanzschritte und Batons beherrschte. In Musikzugtracht und rot-wei√ü-blaue F√§hnchen statt Batons in H√§nden tanzte eine weitere Gruppe zu "Party Rock Anthem" von LMFAO. Zum H√∂hepunkt der Majoretten-Tanzshow geriet schlie√ülich die Darbietung der Gro√üen. Grazi√∂s und perfekt abgestimmt interpretierten sie den Song "Bones" von Galantis.

Kurz nach 20 Uhr musste die Blaskapelle auf die Spa√übremse treten. Aktuelle Wetter-Radarmeldungen k√ľndigten rasch heranziehende Regenschauer an, weshalb die Musikanten mit dem Abbau begannen ‚Äď gerade zur richtigen Zeit. Um 21 Uhr √∂ffnete der Himmel seine Schleusen. Kommentar so manches in Hochstimmung befindlichen Festbesuchers: "H√§tt des Wetter niat nu wenigstens a Stund wortn kinna!" Sei es drum: Musikzug-Chef Maximilian Stein konnte ein sehr positives Fazit ziehen. Sein Dank galt nicht nur seiner Helferschar, auch den G√§sten. Beide Festtage verliefen vom ersten bis zum letzten Augenblick harmonisch und ohne jeglichen Zwischenfall.

Das 45. Marktplatzfest des Musikzugs erwies sich einmal mehr als echter Besuchermagnet. Hirschaus Innenstadt wurde zu einer einzigen Partymeile, auf der sich Einheimische wie auswärtige Gäste in Scharen ein Stelldichein gaben und bei bester Stimmung feierten. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Das 45. Marktplatzfest des Musikzugs erwies sich einmal mehr als echter Besuchermagnet. Hirschaus Innenstadt wurde zu einer einzigen Partymeile, auf der sich Einheimische wie auswärtige Gäste in Scharen ein Stelldichein gaben und bei bester Stimmung feierten.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz
Foto: Werner Schulz