Mittwoch :: 21.08.2019 ::  Uhr  
[www.kaolinpott.de] [h-tronic, Hirschau] [webplexity, Hirschau]
[Home | Startseite][Aktuelles, News, Nachrichten][Allgemeine Informationen über die Städte im Kaolinpott - Rathaus, Gewerbe, Vereine ...][Kontakt, Impressum, Datenschutz,  ...]
 :: news / artikel /  

News

Nachricht vom 2019-08-13
Verfasser: Günther Amann  
SPD Ferienprogramm des OV Hirschau

Anschleichen, sich verstecken und ein Räuberlager bauen, dieses und noch viel mehr lernten die Kinder beim Ferienprogramm der Hirschauer SPD im Freilandmuseum Neusath-Perschen. Mit spannenden Geschichten aus vergangenen Zeiten verstand es Naturpädagogin Eva Nußbaumer (im Bild links mit Hut) die kleinen Räuber in ihren Bann zu ziehen.
Hirschau. Ein Räuberleben war karg, die Beute oft gering und ein gutes Versteck nötig, um der Polizei zu entgehen, all das und noch viel mehr erfuhren die Kinder beim Ferienprogramm des SPD-Ortsvereins-Hirschau im Freilandmuseum Neusath-Perschen.

„Geboren wurde er im Jahr 1816 bei Kötzting im Bayerischen Wald, der Räuber Heigl. Zum Räuber wurde er aus Not und weil er überwiegend reiche Bauern und Geistlichen beraubte, galt er bald als bayerischer Robin Hood“, berichtete Natur- und Museumspädagogin Eva Nußbaumer ihrer interessierten Zuhörerschaft. Mit spannenden Geschichten und Erzählungen versetzte sie die Kinder zurück ins 18. Jahrhundert.

Unter fachkundigen Führung lernten und übten die Mädchen und Buben all das, was ein Räuber können musste: Leises Anschleichen, genaues Beobachten und sich schnell verstecken. Mit Ästen und Moos wurde im Wald gemeinsam ein Lager gebaut. Von dort aus brachen die kleinen Räuber mit Säcken und Plänen ausgestattet auf und suchten mit Feuereifer und Begeisterung nach den im Museumsdorf versteckten Beutestücken.

Zurück im Lager rundete ein kräftiges Räubermahl den spannenden und lehrreichen Nachmittag ab. Abseits von Handy und Laptop den Kindern vergangene Zeiten und Naturzusammenhänge näher bringen, ist das erklärte Ziel von Museumspädagogin Eva Nußbaumer.

Unter dem Beifall der Kinder bedankte sich SPD-Vorsitzender Günther Amann bei ihr für die gelungene Veranstaltung.
Bilder:

Foto(s): Günther Amann

:: News
:: Veröffentlichung
Sind Sie freier Mitarbeiter einer Zeitung? Senden Sie einfach Ihre Artikel per eMail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf www.kaolinpott.de - noch vor dem Erscheinungstermin in der Zeitung!
:: Hinweis
Für den Inhalt der Beiträge sind die Autoren verantwortlich.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

  Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz © copyright kaolinpott.de, 2001-2019