zurück zur Übersicht

Nachricht vom 20.06.2019 Vereine

Menschen mit und ohne Behinderung feiern gemeinsam 30. Jura-Gartenfest

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Im Jahr 1990, als mit dem Begriff ÔÇ×InklusionÔÇť noch kaum jemand etwas anzufangen wusste, begr├╝ndete Walter Widder die Tradition des Jura-Gartenfestes. Am Sonntag, 30. Juni, wird sie fortgesetzt.



Unter der Schirmherrschaft von B├╝rgermeister Hermann Falk feiern ab 14 Uhr Menschen mit und ohne Behinderung unter dem Motto ÔÇ×Miteinander ÔÇô F├╝reinanderÔÇť gemeinsam im Biergarten des Josefshauses das 30. Jura-Gartenfest. Einer wird dann von allen schmerzlich vermisst werden ÔÇô Walter Widder. Der Festbegr├╝nder ist am 17. April verstorben. Zwanzig Jura-Feste hatte er selbst organisiert, ehe er 2010 diese Aufgabe aus gesundheitlichen Gr├╝nden nicht mehr ├╝bernehmen konnte und die Orga-Leitung an Brunhilde Fehlner ├╝bergab.

Heuer ├╝bernimmt zum dritten Mal Uli G├╝nter die Rolle als Chef-Organisator. Er kann wieder auf die aktive Unterst├╝tzung von dreizehn ├Ârtlichen Vereinen und Organisationen z├Ąhlen. Mit anpacken werden Mitglieder des Anglervereins, der CSU-Frauen-Union, der Dorfgemeinschaft Ehenfeld, des Festspielvereins, des Gesangvereins 1860, des Heimat- und Trachtenvereins, der IG Bergbau-Chemie-Energie, der Kolping-Theatergruppe, des Musikzugs, des TTC Kolping, des TuS/WE und des Schwimmvereins.

Sie alle helfen beim Auf- und Abbau mit oder sorgen daf├╝r, dass f├╝r das leibliche Wohl der Festbesucher bestens gesorgt ist. Auf der Speisenkarte stehen Kaffee, Kuchen, Torten, Bratw├╝ste und Steaks, dazu Bier und nichtalkoholische Getr├Ąnke. Wie immer, kommt die Unterhaltung nicht zu kurz.

Auf dem Programm stehen Tanzauftritte einer Gruppe der Lebenshilfe unter Leitung von Julia Stang sowie Regina Merkls Kinder- und Jugendgarde des Musikzugs. Den musikalischen Part ├╝bernehmen abwechselnd das Jugendorchester des Musikzugs, die Jura-Band, in der Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam musizieren, und Franz Hirmer.

F├╝r die Kinder werden Julia Stangs Schminkstand und Helga Stangs Spielstra├če besondere Anziehungspunkte sein. Wie alle Jahre erwartet die G├Ąste eine mit lukrativen Preisen ausgestattete Tombola. Das Wellness-Zentrum ShapeUp bietet den Besuchern an zwei Infost├Ąnden die M├Âglichkeit an, die eigene Fitness zu testen.

Der Reinerl├Âs des Festes, das in dieser Form nach den Worten des Lebenshilfe-Vorsitzenden Eduard Freisinger ÔÇ×einzigartig in der Region istÔÇť, kommt wieder voll und ganz der Lebenshilfe Amberg-Sulzbach zugute - explizit den Jurawerkst├Ątten. In ihnen sind auch zahlreiche Behinderte aus Hirschau besch├Ąftigt.

Mit den in den zur├╝ckliegenden 29 Jahren ├╝berreichten Geldern konnte die Lebenshilfe viele Anschaffungen verwirklichen, die im Rahmen der vorhandenen Haushaltsmittel nicht realisierbar gewesen w├Ąren. Die seit der Festpremiere erarbeitete Gesamtspendensumme betr├Ągt exakt 63 020 Euro. Mit Unterst├╝tzung der Bev├Âlkerung soll sie am 30. Juni sp├╝rbar aufgestockt werden.

Im Jahr 1990 begr├╝ndete Walter Widder (r.) die Tradition des Jura-Gartenfestes. Wenn es am Sonntag, 30. Juni, zum 30. Mal gefeiert wird, werden alle den Festbegr├╝nder schmerzlich vermissen. Walter Widder ist am 17. April verstorben. Uli G├╝nter (r.) ├╝bernimmt zum dritten Mal die Rolle als Festorganisator. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Im Jahr 1990 begr├╝ndete Walter Widder (r.) die Tradition des Jura-Gartenfestes. Wenn es am Sonntag, 30. Juni, zum 30. Mal gefeiert wird, werden alle den Festbegr├╝nder schmerzlich vermissen. Walter Widder ist am 17. April verstorben. Uli G├╝nter (r.) ├╝bernimmt zum dritten Mal die Rolle als Festorganisator.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz