zurück zur Übersicht

Nachricht vom 11.06.2019 Senioren

Kinder und Senioren haben Spaß am gemeinsamen Singen und Tanzen

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  â€žZusammenSingen!“ So lautet seit 2013 die Zielsetzung des Aktionstags Musik in Bayern. Der Marien-Kindergarten setzt das Motto alle Jahre in die Tat um – heuer mit den Bewohnern des Seniorenheims St. Barbara und den GĂ€sten der SolitĂ€ren Tagespflege.

Im Vorfeld des Heimbesuches waren die MĂ€dchen und Jungen im Kindergarten intensiv auf die Begegnung mit den Senioren vorbereitet worden. Dabei zeigten sich die Kinder sehr aufgeschlossen fĂŒr die Thematik „alte Menschen“ und „Altwerden im Heim“. Sie berichteten munter ĂŒber Erlebnisse mit ihren Omas und Opas, ja sogar Urgroßeltern. Mit Kinderpflegerin Gisela Falk wurden fleißig eine Reihe alter Kinderlieder eingeĂŒbt und Liedzettel in großer Schrift fĂŒr die Senioren gefertigt und kopiert.

Mit der Wahl der Heimbewohner als Gesangspartner hatten es die Kinder goldrichtig getroffen. Es gibt kaum etwas, was diese lieber tun als singen. Das stellte sich im Handumdrehen heraus, im Festsaal genauso wie im Gemeinschaftsraum im Erdgeschoss des Hauses, wo Betreuungskraft Margarete Lacher bzw. Gerontotherapeutin Anita Dobmeier die kleinen GĂ€ste willkommen hießen. Aus organisatorischen GrĂŒnden mussten die Senioren auf zwei Gruppen aufgeteilt werden.

Nach einer kurzen EinfĂŒhrung und Vorstellung durch KiTa-Leiterin Christa Bauer stimmten die Kinder das BegrĂŒĂŸungslied „Kommt ein Vogel“ geflogen an. WĂ€hrend des Liedes ĂŒberreichten sie den Senioren ein von ihnen gefertigtes kleines Vögelein samt Erinnerungszettel. Mit KlangstĂ€ben ausgerĂŒstet machten dann Jung und Alt

das „Klappern der MĂŒhle am rauschenden Bach“ rhythmisch hörbar. Zu „Backe backe Kuchen“ teilten die Kinder kleine Muffins aus. Bei „BrĂŒderchen, komm tanz mit mir“ ließen es sich die Senioren trotz eingeschrĂ€nkter Bewegungsfreiheit nicht nehmen, mit den Kleinen ein TĂ€nzchen zu wagen.

Auf beiden Seiten keine Spur von Scheu! Christa Bauer war dann auch voll des Lobes fĂŒr Klein und Groß. Den Anwesenden ĂŒberreichte sie eine Teilnehmerurkunde zum Aktionstag Musik und lud die Heimbewohner zu einem Besuch in das Haus des Kindes ein. Was hĂ€tte besser als Abschiedslied gepasst als „Muss i denn zum StĂ€dtele hinaus“, in das alle nochmals fröhlich einstimmten. Das Wiedersehen lĂ€sst nicht lange auf sich warten. Am 17. Juli kommen die MarienkindergĂ€rtler zum Sommerfest zu Besuch.

Von den Auftritten der Kinder angetan, schlug Gerontotherapeutin Anita vor, mit der gemeinsame Singstunde gleich noch die GÀste der SolitÀren Tagespflege im NachbargebÀude zu erfreuen. Gesagt, getan! Die Kinder waren von der Idee ebenso spontan begeistert wie Tagespflege-Leiterin Birgit Seidl und ihre Senioren.



ZurĂŒck im Kindergarten gab es fĂŒr jedes Kind eine Urkunde und einen Aufkleber. Außerdem durfte jedes einen selbstgebastelten Erinnerungsvogel mit nach Hause nehmen.

„ZusammenSingen!“ So lautet seit 2013 die Zielsetzung des Aktionstags Musik in Bayern. Die Kinder des Marien-Kindergartens setzten sie heuer mit den Bewohnern des BRK Seniorenheims St. Barbara um und sangen und tanzten mit den Senioren. - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
„ZusammenSingen!“ So lautet seit 2013 die Zielsetzung des Aktionstags Musik in Bayern. Die Kinder des Marien-Kindergartens setzten sie heuer mit den Bewohnern des BRK Seniorenheims St. Barbara um und sangen und tanzten mit den Senioren.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz