zurück zur Übersicht

Nachricht vom 26.03.2019 Politik

Michaela Meier neue Ortsvorsitzende der CSU Frauen-Union

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Die neue Ortsvorsitzende der CSU-Frauen-Union hei├čt Michaela Meier. Die FU-Mitglieder w├Ąhlten sie einstimmig zur Nachfolgerin von B├Ąrbel Birner. Sie kandidierte nicht mehr f├╝r das Amt, engagiert sich aber weiter als Stellvertreterin.

Seit 2009 stand Birner an der Spitze des FU-Ortsverbandes. In ihrem Bericht erkl├Ąrte sie, dass famili├Ąre Gr├╝nde und die Absicht, im Hinblick auf die Kommunalwahlen 2020 jungen Frauen den Vortritt zu lassen, f├╝r ihren Teilr├╝ckzug ausschlaggebend seien.

Das Jahr 2018 sei ereignis- und erfolgreich gewesen. Letzteres gelte insbesondere f├╝r die gut frequentierten Flohm├Ąrkte im April und im September. Beide Male sei man durch das Ehepaar Hoffmann bestens unterst├╝tzt worden. Mit den Erl├Âsen habe man den Seniorentreff, die Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder und die Familienhilfe der Caritas-Sozialstation bedacht.

Das Ausbuttern in Steiningloh wie die Besichtigung der Molzm├╝hle in Wutschdorf seien gut besucht gewesen. Aktiv eingebracht habe man sich beim Preisschafkopf, Dreik├Ânigsfr├╝hschoppen und Familienfest sowie bei der Seniorenfahrt und der Adventfeier der CSU.

Beim Jura-Gartenfest habe man die Kuchentheke betreut, beim Sommerfest im Seniorenheim St. Barbara das Bratw├╝rstlgrillen und Krautkochen ├╝bernommen.

Als sehr bedeutend erachtete Birner die Arbeit im Stadtrat. Es sei wichtig, dass dort auch Frauen ihre Ideen und Meinungen einbringen, wie es die drei FU-Frauen im Hirschauer Stadtrat tun. Birner dankte allen, die sie w├Ąhrend ihrer Amtszeit unterst├╝tzt haben.

Dieses harmonische Miteinander w├╝nschte sie ihrer Nachfolgerin, der sie ihre tatkr├Ąftige Unterst├╝tzung zusagte. An die jungen Kr├Ąfte appellierte sie, die Erfahrung und Wertigkeit des Alters nicht zu vergessen.

3. B├╝rgermeister Peter Leitsoni verband seinen Dank an B├Ąrbel Birner mit aktuellen Infos zum Stadthaushalt. Das einstimmig verabschiedete Zahlenwerk habe ein Volumen von 26,5 Mio. Euro. Trotz einer Gewerbesteuereinnahme von 5,2 Mio. Euro, sei zum Abgleich des Haushalts eine Kreditaufnahme in H├Âhe von 2,1 Mio. Euro n├Âtig. Gr├Â├čter unter mehreren Investitionsbrocken sei die Schulsanierung. F├╝r alle Projekte sei es im Moment schwierig, ausf├╝hrende Firmen zu vertretbaren Preisen zu finden.



CSU-Fraktions-Chef Dr. Hans-J├╝rgen Sch├Ânberger bescheinigte B├Ąrbel Birner, exzellente Arbeit f├╝r die Frauen Union, die CSU und die Stadtratsfraktion geleistet zu haben. Sie habe ├╝berall mit angepackt. Bei der Vorbereitung der Kommunalwahlen 2020 werde man alles daransetzen, den W├Ąhlern eine schlagkr├Ąftige Mannschaft mit hohem Frauenanteil anzubieten.

Michaela Meier als neuer Vorsitzender w├╝nschte er eine gl├╝ckliche Hand. Wenn gew├╝nscht, stehe er mit Rat und Tat zur Verf├╝gung.

Den Dank des FU-Kreisverbandes f├╝r B├Ąrbel Birners ein Jahrzehnt bewiesenes gro├čes Engagement ├╝berbrachte Birgit Birner.

Sie lud zum FU-Europa-Abend mit Christian Doleschal, dem Oberpf├Ąlzer EU-Spitzenkandidaten, am 28. M├Ąrz um 19 Uhr im Tempelmuseum in Etsdorf ein.

Florentin Siegert, frisch gebackener CSU-Ortsvorsitzender, dankte B├Ąrbel Birner ÔÇ×f├╝r die unglaubliche Unterst├╝tzung w├Ąhrend seiner ersten MonateÔÇť. Er freute sich auf eine enge und gewinnbringende Zusammenarbeit mit der neuen Vorsitzenden. Zusammen mit der FU wolle man daran arbeiten, dass die CSU noch j├╝nger und weiblicher wird.

Mit Blick auf die Europawahl rief er dazu auf, den Menschen verst├Ąrkt ins Bewusstsein zu rufen, dass man der EU ganz wesentlich die l├Ąngste Friedensperiode auf dem europ├Ąischen Kontinent verdankt. Dieses hohe Gut gelte es zu verteidigen.

Die neue Vorsitzende Michaela Meier freute sich sichtlich ├╝ber das entgegengebrachte Vertrauen. Sie stelle sich gerne der Herausforderung und wolle nahtlos an B├Ąrbel Birners engagierte und erfolgreiche Arbeit ankn├╝pfen.

Die Wahlergebnisse: Ortsvorsitzende: Michaela Meier, Stellvertreterinnen: B├Ąrbel Birner, Rita Beck und Maria Knietsch, Schriftf├╝hrerin: Anne-Marie Schinabeck, Schatzmeisterin: Gisela K├Ânig, Beisitzerinnen: Rosi Sch├Ânberger, Kerstin Ackermann, Gisela Luber, Marianne Lobenhofer und Birgit Birner, Kassenpr├╝ferinnen: Erika Leitsoni und Gertrud Kustner.

Delegierte in die Kreisdelegiertenversammlung: Michaela Meier, Rita Beck, B├Ąrbel Birner, Maria Knietsch, Rosi Sch├Ânberger, Birgit Birner und Anne-Marie Schinabeck. Ersatzdelegierte: Heidi Flierl, Marianne Lobenhofer, Gisela Luber, Gisela K├Ânig, Kerstin Ackermann, Erika Leitsoni und Gertrud Kustner.

Die neue Vorstandschaft des FU-Ortsverbandes mit Gratulanten. V. l.: CSU-Ortsvorsitzender Florentin Siegert, Gisela Luber, Rosi Sch├Ânberger, Anne-Marie Schinabeck, Rita Beck, FU-Ortsvorsitzende Michaela Meier, FU-Ehrenvorsitzende Heidi Flierl, B├Ąrbel Birner, CSU-Fraktions-Chef Dr. Hans-J├╝rgen Sch├Ânberger (verdeckt), Kerstin Ackermann, Maria Knietsch, Birgit Birner, Marianne Lobenhofer, Gisela K├Ânig und 3. B├╝rgermeister Peter Leitsoni.  - Foto von Werner SchulzFoto: Werner Schulz
Die neue Vorstandschaft des FU-Ortsverbandes mit Gratulanten. V. l.: CSU-Ortsvorsitzender Florentin Siegert, Gisela Luber, Rosi Sch├Ânberger, Anne-Marie Schinabeck, Rita Beck, FU-Ortsvorsitzende Michaela Meier, FU-Ehrenvorsitzende Heidi Flierl, B├Ąrbel Birner, CSU-Fraktions-Chef Dr. Hans-J├╝rgen Sch├Ânberger (verdeckt), Kerstin Ackermann, Maria Knietsch, Birgit Birner, Marianne Lobenhofer, Gisela K├Ânig und 3. B├╝rgermeister Peter Leitsoni.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Bilder / Fotos

Foto: Werner Schulz