Dienstag :: 21.05.2019 ::  Uhr  
[www.kaolinpott.de] [h-tronic, Hirschau] [webplexity, Hirschau]
[Home | Startseite][Aktuelles, News, Nachrichten][Allgemeine Informationen über die Städte im Kaolinpott - Rathaus, Gewerbe, Vereine ...][Kontakt, Impressum, Datenschutz,  ...]
 :: news / artikel /  

News

Nachricht vom 2019-03-14
Verfasser: Uschald-PR Amberg  
Dampflok-Oldies Hexen und Teufel

In der Brockenbahn und in Wernigerode ist an Walpurgis der Teufel los, und die Hexen gesellen sich dazu. Die Amberger Reisefreunde werden den Harz unter Schmalspurdampf erkunden. Bild: HSB-Archiv
Hirschau. Vier Tage lang, vom 28. April bis 1. Mai, erkunden die Amberger Reisefreunde den Harz, das deutsche Mekka der Schmalspurbahnen mit seinen zahlreichen historischen Dampfloks.

Die Harz Querbahn, die Brockenbahn und die Selketalbahn, die unter dem Dach der Harzer Schmalspurbahnen (HSB) zusammengeschlossen sind, bieten mit ihrem Fahrbetrieb für Nostalgie-Fans täglich eine wahre Augenweide auf dem 140,4 Kilometer langen Streckennetz.

25 Dampflokomotiven der Baujahre 1897 bis 1956 und sechs Dieselloks vor 88 zur Auswahl stehenden historischen Reisezugwagen sowie zehn Triebwagen bestreiten tagtäglich den Regelzugverkehr auf 1.000 Millimeter Spurweite auf Europa längstem und noch im Betrieb befindlichem, zusammenhängendem Schmalspurstreckennetz.

Beim viertägigen Ausflug werden die Amberger Reisefreunde alle drei Strecken der HSB befahren: Die Harzquerbahn (Wernigerode nach Nordhausen), die Selketalbahn (Weltkulturerbe-Stadt Quedlinburg nach Hasselfeld) und, das wird ein Höhepunkt gleich am Anfang der Reise, eine Fahrt hoch zum Brocken, zum höchsten, sagenumwobenen Berg des Harzes und Norddeutschlands.

Natürlich hat Reiseleiter Johann Preßl den Termin so gewählt, dass er die berühmte Harzer Walpurgisnacht ins Programm einbinden kann. Der Hexenexpress der HSB hat nicht nur Eisenbahnfans aus ganz Deutschland mit an Bord, sondern viele Hexen und Teufel, für Fotografen ein begehrtes Motiv. Am Hotelstandort Wernigerode ist in der Walpurgisnacht dann auch im wahrsten Sinn des Worten „der Teufel los“. Stadtführungen gibt es im historischen Stadtkern von Quedlinburg sowie in Wernigerode und in Stolberg. Ebenfalls besichtigen wird die Amberger Reisegruppe eine Tropfsteinhöhle bei Blankenburg im Rübeland.

Die An- und Rückreise erfolgt per Bahn. Anmeldeschluss ist der 15. April, Telefon täglich ab 14 Uhr Amberg 15071, E-Mail: info@amberger-reisefreunde.de. Die Teilnahmegebühr mit Halbpension beträgt 499 Euro.
Bilder:

Foto(s): Uschald

:: News
:: Veröffentlichung
Sind Sie freier Mitarbeiter einer Zeitung? Senden Sie einfach Ihre Artikel per eMail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf www.kaolinpott.de - noch vor dem Erscheinungstermin in der Zeitung!
:: Hinweis
Für den Inhalt der Beiträge sind die Autoren verantwortlich.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

  Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz © copyright kaolinpott.de, 2001-2019