Mittwoch :: 26.06.2019 ::  Uhr  
[www.kaolinpott.de] [h-tronic, Hirschau] [webplexity, Hirschau]
[Home | Startseite][Aktuelles, News, Nachrichten][Allgemeine Informationen über die Städte im Kaolinpott - Rathaus, Gewerbe, Vereine ...][Kontakt, Impressum, Datenschutz,  ...]
 :: news / artikel /  

News

Nachricht vom 2019-02-12
Verfasser: Werner Schulz  
Tag des Notrufs: Conrad unterstützt Hirschauer Feuerwehr

Am Tag des Notrufs stattete die Firma Conrad Electronic die Hirschauer Feurwehr mit drei Einsatzmonitoren aus. Bei der Spendenübergabe v. l.: Johannes Jungkunst, Ansprechpartner für Arbeitssicherheit und Brandschutz bei Conrad Electronic, Manfred Mutzbauer, Mitarbeiter bei Conrad Electronic, Sebastian Jasinsky, 1. Kommandant der FW Hirschau und Stefan Fuchs, VP bei Conrad Business Supplies.
Hirschau. Das Datum ist clever gewählt: Im Jahr 2009 haben das Europäisches Parlament, der Rat der EU und die EU-Kommission gemeinsam den Tag des Europäischen Notrufs ins Leben gerufen. Und ihre Wahl ist – die Notrufnummer 112 legt es nahe – auf den 11.2. gefallen. Aus diesem Anlass hat Conrad Electronic der Freiwilligen Feuerwehr Hirschau eine großzügige Sachspende zukommen lassen.

Urlaub in Italien, Geschäftsreise nach Stockholm oder übers Wochenende nach Barcelona? In welchem europäischen Land auch immer man sich gerade aufhält und egal, ob man einen Krankenwagen braucht oder die Feuerwehr rufen muss: Seit 1991 gibt es den europaweiten Notruf 112, um allen Reisenden in den EU-Mitgliedstaaten die Nutzung eines Notdienst zu erleichtern.

Neues digitales System
In Hirschau sorgt ganz aktuell Conrad Electronic mit einer Sachspende zum Tag des Europäischen Notrufs dafür, dass die Freiwillige Feuerwehr noch schneller am Einsatzort ist: „Wir haben vor, unser Feuerwehrgerätehaus mit sogenannten Einsatzmonitoren auszurüsten. Und genau hier unterstützt uns Conrad mit der tollen Spende“, erklärt Feuerwehrkommandant Sebastian Jasinsky. Die feierliche Übergabe der hierfür erforderlichen LED-TV-Monitore inklusive passender Wandhalterungen fand am Montagnachmittag statt.

Alles auf einen Blick
Und so arbeitet das neue System ganz konkret: Auf den drei Monitoren haben Einsatzleiter und Team bei einer Alarmierung künftig alle vorhandenen Fahrzeuge und Einsatzmittel im Blick. Auch die Adresse des Notfallorts wird auf den LED-Bildschirmen eingeblendet, so dass sich jeder noch schneller einen Überblick verschaffen kann, um welche Einsatzart es sich handelt, und sich so noch gezielter vorbereiten kann. „Auch unserem Maschinisten erleichtert das neue digitale System seine Arbeit, da für ihn zusätzlich auch die komplette Fahrstrecke bis zur Einsatzstelle auf dem Monitor abgebildet ist“, erläutert Sebastian Jasinky weiter.

Dank von beiden Seiten

Für die Umsetzung solcher technischen Projekte ist es für die FF Feuerwehr Hirschau enorm hilfreich mit Conrad Electronic einen starken Partner an der Seite zu haben.

Und für Conrad wiederum, ist die Unterstützung der Arbeit der örtlichen Feuerwehr selbstverständlich, so Stefan Fuchs, Vice President bei Conrad Electronic, im Rahmen der Spendenübergabe: „Wir schätzen die Arbeit der Feuerwehrleute sehr und sind ihnen sehr verbunden, zumal es ja auch bei uns im Unternehmen viele Kollegen gibt, die ehrenamtlich für die freiwilligen Feuerwehren in der Region tätig sind. Dass wir uns dank ihnen sicherer fühlen können, ist ein großes Privileg und es ist schön, sich auf diesem Weg mit einer Spende bedanken zu können.“
Bilder:

Foto(s): Werner Schulz

:: News
:: Veröffentlichung
Sind Sie freier Mitarbeiter einer Zeitung? Senden Sie einfach Ihre Artikel per eMail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf www.kaolinpott.de - noch vor dem Erscheinungstermin in der Zeitung!
:: Hinweis
Für den Inhalt der Beiträge sind die Autoren verantwortlich.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

  Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz © copyright kaolinpott.de, 2001-2019