Sonntag :: 16.06.2019 ::  Uhr  
[www.kaolinpott.de] [h-tronic, Hirschau] [webplexity, Hirschau]
[Home | Startseite][Aktuelles, News, Nachrichten][Allgemeine Informationen über die Städte im Kaolinpott - Rathaus, Gewerbe, Vereine ...][Kontakt, Impressum, Datenschutz,  ...]
 :: news / artikel /  

News

Nachricht vom 2018-12-27
Verfasser: Werner Schulz  
Frauenbund beweist Herz für Kinder

Seit 30 Jahren bedenkt der Katholische Frauenbund die Selbsthilfegruppe Krebskranker Kinder zur Weihnachtszeit mit großzügigen Spenden – heuer mit einem 1 000-Euro-Scheck. V. l.: Irmgard Müller, SHG-Vorsitzende Petra Waldhauser, Gerlinde Siegert und Irmgard Sellmeyer.
Hirschau. Für den Katholischen Frauenbund ist die Advents- und Weihnachtszeit seit Jahrzehnten zugleich Spendenzeit. Heuer war das nicht anders. Mit der Selbsthilfegruppe Krebskranker Kinder (SHG) und dem Zwergerltreff profitierten von der Gebefreudigkeit zum wiederholten Mal zwei Einrichtungen, die sich besonders für Kinder und ihre Familien engagieren.

An Petra Waldhauser, die SHG-Vorsitzende, überreichte das Führungs-Trio Gerlinde Siegert, Irmgard Sellmeyer und Irmgard Müller einen 1 000-Euro-Scheck, an die Zwergerltreff-Leiterinnen Michaela Meier und Cathi Meindl einen 500-Euro-Scheck. Petra Waldhauser verband ihre Dankesworte mit einem kurzen Einblick in die Arbeit der Selbsthilfegruppe, die vor 15 Jahren als eingetragener Verein gegründet wurde. Ziel der ehrenamtlich tätigen Vorstandsmitglieder sei damals wie heute die Hilfe für krebskranke Kinder, Geschwisterkinder und deren Familien. Sie unterstütze man während der Erkrankung und in der Folgezeit bei sozialen, psychischen und finanziellen Problemen. Aktuell betreue man zwölf Familien, zu denen man engen Kontakt halte. Man arbeite eng mit den Kinderonkologien der Kliniken in Regensburg, Nürnberg und Erlangen zusammen. Dass die dort betreuten Kinder alljährlich zu Weihnachten beschenkt werden, sei eine Selbstverständlichkeit.

Dankbar zeigten sich auch Michaela Meier und Cathi Meindl. Nach ihren Worten können sie das Geld mehr als gut gebrauchen, weil der Zwergerltreff wegen der bevorstehenden Schulhaussanierung in das oberste Stockwerk des Pfarrheims umziehen muss. Das neue Zuhause müsse man einrichten. Wegen der Dachschrägen passen die bisherigen Schränke nicht mehr. Außerdem brauche man mehr Mobiliar, da man bezüglich der Nachfrage nach einem Zwergerltreff-Platz seit geraumer Zeit einen kleinen Boom erlebt. Darum hat man eine dritte Gruppe eingerichtet. 30 Mütter mit 33 Kindern im Alter zwischen null und drei Jahren besuchen aktuell den Zwergerltreff.
Bilder:

Foto(s): Werner Schulz

:: News
:: Veröffentlichung
Sind Sie freier Mitarbeiter einer Zeitung? Senden Sie einfach Ihre Artikel per eMail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf www.kaolinpott.de - noch vor dem Erscheinungstermin in der Zeitung!
:: Hinweis
Für den Inhalt der Beiträge sind die Autoren verantwortlich.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

  Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz © copyright kaolinpott.de, 2001-2019