zurück zur Übersicht

Nachricht vom 18.11.2018 Kultur & Feste

Kein Platz frei im Kirwastodl beim 2. Steiningloher Weinfest

Steiningloh (Bericht von Werner Schulz)  â€žDer liebe Gott hat nicht gewollt, dass edler Wein verderben sollt,

drum hat er auch zum Saft der Reben den nötigen Durst dazu gegeben.“ Wie recht Goethe mit seinem Spruch hatte und hat, zeigte sich beim 2. Steiningloher Weinfest.

Im gemĂŒtlichen, von Markus Niederwald jahreszeitgemĂ€ĂŸ dekorierten Kirwastodl gab es bis in die spĂ€te Nacht hinein keinen freien Platz und auf den Tisch kamen ausschließlich exquisite Tropfen aus dem Weingut Laubenstein. Beseelt von der Überzeugung, auch in einem OberpfĂ€lzer Dorf mĂŒsse es zum Festefeiern nicht immer BratwĂŒrste, Steaks und Bier geben, hatte Ortssprecher Erich Stauber letztes Jahr die Initiative zum Abhalten des ersten Steiningloher Weinfestes ergriffen. In der Tat wurde das Fest zu einem Volltreffer. Die GĂ€ste strömten in Scharen und ließen sich von dem Motto leiten „Ein GlĂ€schen in Ehren kann niemand verwehren.“ Am Ende konnte man sich ĂŒber einen Erlös von 960 Euro freuen, der in vollem Umfang der Innenrenovierung der Dorfkapelle zugutekam.

Was lag nĂ€her als eine Neuauflage im Jahr 2018, zumal Erich Stauber sich ohnehin zum Ziel gesetzt hatte, das Weinfest zu einer Dauereinrichtung werden zu lassen? Wie im Vorjahr packte die gesamte Stauber-Verwandtschaft aus dem Ort tatkrĂ€ftig mit an. Die GĂ€ste - unter ihnen die BĂŒrgermeister Hermann Falk, Josef Birner und Peter Leitsoni, Stadtrat Rudolf Wild, die Ortssprecher Hans Scharl (Burgstall) und Josef Biehler (Krondorf) sowie der Gebenbacher Pfarrvikar Christian Preitschaft – wurden von den feschen Kirwamoidln Kathrin, Marie und Christina bestens bedient. Zum Wein konnte man sich leckere Brote, Zwiebelkuchen, Obazden, Brezen und „Steinis 3erlei“ schmecken lassen. Da war es kein Wunder, dass die GĂ€ste jede Menge Sitzfleisch bewiesen und bei bester Stimmung bis weit nach Mitternacht im Stodl ausharrten. Dem Festerlös tat das sichtlich gut. Mit 1 426 Euro wurde der vorjĂ€hrige deutlich ĂŒbertroffen. Er wird selbstverstĂ€ndlich fĂŒr die Kapellenrenovierung verwendet. Nicht nur fĂŒr Erich Stauber ist deshalb schon heute klar, dass es am letzten Oktober-Sonntag 2019 das 3. Steiningloher Weinfest geben wird.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.