zurück zur Übersicht

Nachricht vom 18.10.2018 Senioren

Alt und Jung feiern Hauskirwa im Seniorenheim

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  â€žDöi Kirwa woar grod so schöi wöi fröiha. D’Musi hot passt, döi Kinder hob’n so schöi tanzt und d‘Köichln hob’n prima g’schmeckt!“ Ob Heimbewohner oder GĂ€ste – alle waren angetan von der Hauskirwa, die im Festsaal des BRK Seniorenwohn- und Pflegeheims St. Barbara gefeiert wurde.

Es scheint sich herumgesprochen zu haben, dass es bei der Seniorenheim-Hauskirwa alle Jahre zĂŒnftig zugeht. Jedenfalls konnte Heimleiterin Astrid Geitner eine ganze Reihe Nicht-Heimbewohner zu dem Brauchtumsfest begrĂŒĂŸen. FĂŒr die richtige Kirwastimmung sorgten arbeitsteilig Franz Dolles mit seiner Steirischen sowie die Zwergerln des Heimat- und Trachtenvereins. Franz Dolles traf mit alt bekannten Volks- und Schunkelliedern genau den Geschmack seines Publikums. Die MĂ€dchen und Buben der Zwergerlgruppe - die beiden jĂŒngsten waren drei Jahre alt - legten unter der Regie von Eva Ries eine Reihe traditioneller VolkstĂ€nze aufs Parkett. Den RundtĂ€nzen „Ich bin ein kleiner Esel“ und dem „Siebenschritt“ folgten die „Fingerl Polka“ und der „Hans Adam“, die von den Kleinen „Schimpftanz“ bzw. „Popo-Tanz“ genannt werden. In der letzten Runde prĂ€sentierten sie das Tanzspiel „Der Igel will zum Tanzen gehen“. Lautstark stimmlich aktiv wurden sie beim „HĂ€nschen klein“, das die Zwillinge Marie und Maja Lang mit ihren Flöte vorspielten. Viel Applaus erntete Hanna Ries fĂŒr ihre temperamentvolle Flöten-Rumba. Überhaupt geizte das Publikum nicht mit Beifall fĂŒr die jungen Trachtler.

Astrid Geitner und das zu einem erheblichen Teil ehrenamtliches Betreuungsteam hatten nicht ĂŒbersehen, dass zu einer g‘scheiten Kirwa neben Musik und Tanz seit jeher auch frische, resche Köichln - von Zenta Bauer gebacken - und gehören. Diese schmeckten den Senioren genauso gut wie ihren jungen GĂ€sten.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.