Mittwoch :: 19.12.2018 ::  Uhr  
[www.kaolinpott.de] [h-tronic, Hirschau] [webplexity, Hirschau]
[Home | Startseite][Aktuelles, News, Nachrichten][Allgemeine Informationen über die Städte im Kaolinpott - Rathaus, Gewerbe, Vereine ...][Kontakt, Impressum, Datenschutz,  ...]
 :: news / artikel /  

News

Nachricht vom 2018-07-03
Verfasser: Werner Schulz  
Internationales Jugendmusikfestival mit Gästen aus Australien und Ungarn

Dass diese Woche der Landkreis Amberg-Sulzbach vom 5. bis 9. Juli wieder Schauplatz eines Internationalen Jugendmusikfestivals ist, ist maßgeblich Werner Stein zu verdanken, dem Kreisvorsitzenden des Nordbayerischen Musikbundes. Heuer werden dazu Musikgruppen aus Australien und Ungarn erwartet.
Amberg-Sulzbach. Dass der Satz „Musik verbindet“ keine leere Floskel, sondern erlebbare Realität ist, beweist sich diese Woche im Landkreis Amberg-Sulzbach. Beim Internationalen Jugendmusikfestival sind Gruppen aus Australien und Ungarn zu Gast.

Ausrichter des Musikfestes, das von morgen bis zum Montag, 9. Juli, dauert, ist einmal mehr der Kreisverband Amberg-Sulzbach des Nordbayerischen Musikbundes mit seinem Vorsitzenden Werner Stein. Der NBMB-Kreisverband kooperiert dabei mit der in Bonn beheimateten Organisation für Internationale Kontakte (OIK).

Einer, der nach eigenem Bekunden „voll und ganz hinter dem Jugendmusikfestival steht“, ist Landrat Richard Reisinger. Der passionierte Tubist sieht in dem Event „eine echte Bereicherung des Kulturlebens im Amberg-Sulzbacher Land“. Man könne sich auf klangvolle Tage freuen, an denen insbesondere die musikbegeisterten Jugendlichen aus Australien und Ungarn mit ihren Darbietungen erfreuen und den musikalischen Horizont der Einheimischen erweitern werden.

Die Jugendlichen aus Down Under kommen aus drei verschiedenen Schulen. Sie besuchen die St. George’s Anglican Grammar School, die St. James Anglican School in Alkomos bzw. das Cathedral College in Wangaratta. Während ihres fünftägigen Aufenthalts sind sie bei Familien des Hirschauer Musikzugs und der Gebenbacher Blasmusik untergebracht. Morgen werden die Gäste um 17 Uhr auf dem Schulparkplatz empfangen. Der Abend dient zum gegenseitigen Kennenlernen in den Gastfamilien.

Am Freitag (6. Juli) findet um 8.30 Uhr ein Empfang im Rathaus durch die Bürgermeister Herrmann Falk (Hirschau) und Peter Dotzler (Gebenbach) statt. Danach geht es nach Schnaittenbach in die Grund- und Mittelschule. Dort geben die australischen Gäste ein kleines Konzert. Den Nachmittag können sie bei den verschiedensten Aktivitäten im Freizeitzentrum am Monte Kaolino genießen.

Um 18.30 Uhr gibt es in er Gebenbacher Schulturnhalle ein erstes Festival-Highlight, wenn die Australier, die Blasmusik Gebenbach und der Musikzug Hirschau ein Konzert geben. Dazu ist die Bevölkerung eingeladen. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss findet im Schulhof (bei schlechtem Wetter in der Halle) ein gemütliches Beisammensein statt.

Am Samstag (7. Juli) steht vormittags eine Stadtführung in Amberg auf dem Programm. Gegen Mittag geht es zurück nach Gebenbach zu einer Besichtigung der Bäckerei Kredler. Dort wird anschließend mit Weißwürsten bzw. Leberkäse und frisch gebackenen Brezen Brotzeit gemacht. Am Nachmittag bietet Musikzug-Dirigent Wolfgang Vögele um 14.30 Uhr einen Workshop „Bayerische Blasmusik“ an. Dazu sind auch die Gastgeberkapellen eingeladen.

Absoluter Festival-Höhepunkt ist am Sonntag, 8. Juli, ab 11 Uhr das große Begegnungsfest in Hahnbach. Die dortigen Marktbläser feiern an diesem Tag ihr 25-jähriges Gründungsjubiläum mit einem großen Festzug (Beginn: 14 Uhr) und dem Kreismusikfest des Nordbayerischen Musikbunds. Zu diesem wird neben den australischen Musikgruppen auch die Deutsche Nationalitäten Blaskapelle Pusztavám aus Ungarn erwartet. Angemeldet sind außerdem die Werkvolkkapelle Schlicht, der Musikzug Hirschau, die Blasmusik Gebenbach, der Musikverein Vilseck, die Knappschaftskapelle Amberg, die Knabenkapelle Auerbach und die Musikkapelle Ursensollen.

Ein Hingucker werden sicher auch die Schwarzenbacher Schenkelzinterer sein. Die australischen Gäste absolvieren nachmittags noch einen Auftritt beim Hoffest des Gasthofs Weich, bevor sie den Abend bei den Gastfamilien verbringen. Von diesen Abschied nehmen heißt es für die Gäste dann am Montag, 9. Juli, um 9.30 Uhr am Schulparkplatz. Ihre nächsten Reisestationen sind München, Garmisch-Partenkirchen und der Bodensee.
Bilder:

Foto(s): Werner Schulz

:: News
:: Veröffentlichung
Sind Sie freier Mitarbeiter einer Zeitung? Senden Sie einfach Ihre Artikel per eMail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf www.kaolinpott.de - noch vor dem Erscheinungstermin in der Zeitung!
:: Hinweis
Für den Inhalt der Beiträge sind die Autoren verantwortlich.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

  Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz © copyright kaolinpott.de, 2001-2018