zurück zur Übersicht

Nachricht vom 24.06.2018 Sonstiges

Zum F├╝nfundsiebzigsten viele Gratulanten bei Walter Widder

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Einen gro├čen Bahnhof gab es letzten Samstag im Anwesen Walkstra├če 25, dem Domizil von Walter Widder. Das Kolping-Urgestein feierte 75. Geburtstag.

Dass sich viele Gratulanten einstellten, hat einen plausiblen Grund: Der Jubilar hat sich ├╝ber Jahrzehnte in verschiedensten ├ämtern und Funktionen engagiert und gro├če Wertsch├Ątzung erworben. Dies best├Ątigte B├╝rgermeister Hermann Falk. Er sah in Walter Widder einen Vorreiter in Sachen Inklusion. Ihm sei es zu verdanken, dass seit 1990 in Hirschau Menschen mit und ohne Behinderung allj├Ąhrlich unter dem Motto ÔÇ×Miteinander ÔÇô f├╝reinanderÔÇť das Jura-Gartenfest feiern. Zwanzig Jahre habe er das Fest organisiert, ehe er die Leitung aus gesundheitlichen Gr├╝nden abgeben musste. Bis dahin hatte man rund 45 000 Euro erl├Âst und f├╝r die Jurawerkst├Ątten gespendet. Mit dem heurigen Fest habe man die 60 000-Euro-Marke geknackt. Gro├če Achtung verdiene sein Engagement f├╝r die Kolping-Altkleidersammlung und die Sammelstelle. Als Adolf Wisgickl 1968 zur ersten Sammlung aufrief, sei Widder mit von der Partie gewesen. Von 2009 bis jetzt habe er die Organisationsleitung ├╝bernommen, w├Ąhrend seiner Erkrankung vom Krankenbett bzw. Rollstuhl aus. Durch die Aktionen seien zigtausende Euro erl├Âst worden, die alle f├╝r gemeinn├╝tzige Zwecke gespendet wurden. Dieses Engagement w├╝rdigten auch Stadtpfarrer Hans-Peter Bergmann und der stellv. Kolping-Vorsitzende Lothar Meier. Widder geh├Âre zum Kolping-Urgestein. 1960 sei er der Kolpingfamilie beigetreten, die er sp├Ąter zw├Âlf Jahre als 1. Vorsitzender leitete. 1964 gr├╝ndete er den TTC Kolping, dem er 38 Jahre ein innovativer Vorsitzender war. In dieser Funktion rief er die Tradition des Hirschauer Weinfestes ins Leben. F├╝r den Verein, dessen Ehrenvorsitzender er ist, gratulierte Robert Dotzler. Zur Gratulantenrunde gesellte sich auch der Ehrenvorsitzende des Tischtennis-Bezirksverbandes Paul M├╝nster. Er erinnerte an Widders Engagement als Bezirksjugendwart und Kreisschiedsrichterobmann, das mit der Ernennung zum Ehrenmitglied gew├╝rdigt wurde. Stadtr├Ątin Kerstin Ackermann ├╝berbrachte die Gl├╝ckw├╝nsche der Kolping-Theatergruppe, die von 1958 bis 2010 vom Jubilar aktiv mitgestaltet wurde - zun├Ąchst als Schauspieler und Kulissenmaler, sp├Ąter 15 Jahre lang als Leiter und Regisseur. Beim Musikzug, 1952 als Kolping-Fanfarenzug gegr├╝ndet, war er 18 Jahre lang aktiv dabei. Dies w├╝rdigte Werner Stein bei seiner Gratulation. Willi Erras dankte dem Geburtstagskind f├╝r seine langj├Ąhrige Treue zur Freiwilligen Feuerwehr.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.