zurück zur Übersicht

Nachricht vom 30.01.2018 Sonstiges

Ehemaliger Stadtrat Heribert Fleischmann feiert Achtzigsten

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Wenn sich jemand jahrzehntelang auf vielf├Ąltigste Art und Weise im ├Âffentlichen Leben seiner Heimatstadt engagiert, ist es unausweichlich, dass er seinen 80. Geburtstag nicht ÔÇ×in aller StilleÔÇŁ feiern kann. Diese Erfahrung machte am Samstag einmal mehr der ehemalige CSU-Stadtrat, langj├Ąhrige Pfarrgemeinderat und Kirchenpfleger Heribert Fleischmann.

Erste Gratulanten waren seine Frau Elisabeth, mit der er seit dem 25. Mai 1962 verheiratet ist, und die drei T├Âchter Petra, Jutta und Beate mit ihren Ehem├Ąnnern und den sieben Enkelkindern. Schmerzlich vermisst in dieser Reihe wurde Sohn Michael, der am 5. November 2014 im Alter von 47 Jahren pl├Âtzlich verstorben ist.



F├╝r die Katholischen Pfarrgemeinde und die Kolpingfamilie, der Fleischmann 1956 beitrat, gratulierte Stadtpfarrer Hans-Peter Bergmann. Die Pfarrei hat allen Grund, dem Jubilar dankbar zu sein. 35 Jahre geh├Ârte er von 1971 bis 2006 der Kirchenverwaltung an, von 1994 bis 2006 als Kirchenpfleger. In seine Amtszeit fielen mit der Renovierung der Stadtpfarr- und der Vierzehn-Nothelferkirche, dem Bau des neuen Pfarrhofs und des Pfarr- und Jugendheims pfarrliche Gro├čbauma├čnahmen, wie sie seitdem keine Kirchenverwaltung mehr zu bew├Ąltigen hatte.

Von 1982 bis 2006 war er Mitglied des Pfarrgemeinderats, in den er jeweils mit hohen Stimmenzahlen gew├Ąhlt wurde. Bei den Gottesdiensten ├╝bernahm er viele Jahre die Aufgabe eines Lektors. Von 1998 bis zur Aufl├Âsung 2009 sang er im Kirchenchor.

Gut 38 Jahre war er eine wertvolle St├╝tze des M├Ąnnerchores des Gesangvereins, dem er seit ├╝ber 45 Jahren angeh├Ârt. Gew├╝rdigt wurde dies von der Vorsitzenden Ren├ęe Ehringer-Hoffmann, dem Ehrenvorsitzenden G├╝nter ├ťbelacker und Ehrenmitglied Wolfgang K├Âper. F├╝r den Obst- und Gartenbauverein waren Klaus Forster und Josef Maier zum Gratulieren gekommen, f├╝r den Wanderverein Vorstand Felix Fischer. Schriftliche Gl├╝ckw├╝nsche erhielt das Geburtstagskind von der Freiwilligen Feuerwehr, deren Mitglied er seit 39 Jahren ist, vom Landesbund f├╝r Vogelschutz, dem er 33 Jahre angeh├Ârt und vom BRK. Das Rote Kreuz hatte ihn 2006 mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet, da er 125-mal ÔÇ×freiwillig und unentgeltlich Blutspenden zugunsten kranker MitmenschenÔÇŁ geleistet hat.



Sein vielf├Ąltiges Engagement pr├Ądestinierte Heribert Fleischmann geradezu f├╝r die ├ťbernahme von Verantwortung in der Kommunalpolitik. Im Jahr 1965 trat er der CSU bei. F├╝r sie kandidierte er bei drei Wahlen f├╝r den Stadtrat und erzielte jedes Mal Spitzenergebnisse. B├╝rgermeister Hermann Falk dankte ihm f├╝r sein ehrenamtliches Wirken zum Wohle vieler B├╝rgerinnen und B├╝rger und w├╝rdigte seine f├╝r die Stadt Hirschau erbrachten Leistungen. Diese hoben auch CSU-Stadtratsfraktions-Chef Dr. Hans-J├╝rgen Sch├Ânberger und der stellv. CSU-Ortsvorsitzende Martin Merkl hervor.

Der CSU-Ehrenkreisvorsitzende Werner Schulz nannte den Jubilar einen ÔÇ×glaubw├╝rdigen und geradlinigen Verfechter christlich-sozialer Ideale.ÔÇť Landrat Richard Reisinger, der CSU-Kreisvorsitzende MdL Dr. Harald Schwartz und MdB Alois Karl hatten schriftlich gratuliert.

Dass Fleischmanns Wort vor allem im Bau- und Umweltausschuss des Stadtrats Gewicht hatte, verstand sich von selbst. Er hatte nach dem Besuch der Volksschule ab 1952 im elterlichen Baugesch├Ąft das Maurerhandwerk erlernt und 1961 in Ansbach seine Ausbildung mit der Meisterpr├╝fung gekr├Ânt. Ab 1970 bis zum Eintritt in den Ruhestand setzte er als Maurermeister seine berufliche Laufbahn bei der Firma AKW, die ebenfalls schriftlich gratulierte, in f├╝hrender Position fort.

F├╝r den H├Âhepunkt der Gratulationscour sorgte der Musikzug, der heuer sein 65-J├Ąhriges feiert. Das komplette Orchester marschierte auf und spielte seinem Gr├╝ndungsmitglied ein St├Ąndchen und erinnerten daran, dass Heribert Fleischmann einer der 12 jungen M├Ąnner, die am 1. Mai 1952 als Fanfarenzug in der Uniform der Kolpingjugend auf dem Marktplatz auftraten.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.