zurück zur Übersicht

Nachricht vom 18.11.2017 Vereine

Round Table spendabler Pate der Jugendhielfestation

Hirschau (Bericht von Uschald-PR Amberg )  Seit 15 Jahren schon unterst√ľtzt Round Table 69 Amberg als Pate die Jugendhilfestation St. Martin. Diese Einrichtung der katholischen Jugendf√ľrsorge der Di√∂zese Regensburg profitierte auch heuer wieder vom Erl√∂s aus dem beliebten Amberger Entenrennen.

Der Club nahm das traditionelle Martins-Lichterfest der Jugendhilfestation an der Ruoffstra√üe zum Anlass, wie in den Vorjahren ein vorweihnachtliches Geschenk zu √ľberbringen. F√ľr Pr√§sident Michael Golinski, von einer stattlichen Clubabordnung begleitet, war es eine gro√üe Freude, eine weitere ‚ÄěFinanzspritze‚Äú in H√∂he von 2.500 Euro an den Leiter der Einrichtung, Josef Richthammer, inmitten bunter Bodenkerzen zu √ľberreichen. Wegen des schlechten Wetters musste das Lichterfest ins Haus verlegt werden. Gr√∂√üte Einzelspende der Tabler bisher waren 10.000 Euro, die sie aus Anlass des zehnj√§hrigen Bestehens der Station √ľbergaben.

Kinder und Fachkr√§fte der Jugendhilfestation wissen die langj√§hrige Unterst√ľtzung durch Round Table sehr wohl zu sch√§tzen. Sie gehen K√§ufern der Rennenten beim individuellen Bemalen der gelben ‚ÄěDucks‚Äú zur Hand und bieten am Renntag selbst Unterhaltung und Spiele f√ľr Kinder im Hof des Landratsamts an. Die Spenden der Tabler verwendet die Station vornehmlich f√ľr Freizeit- und erlebnisp√§dagogische Aktivit√§ten.

Die Jugendhilfestation St. Martin Amberg stellt differenzierte Hilfen f√ľr junge Menschen im ambulanten und teilstation√§ren Bereich bereit. Sie haben das Ziel, den Verbleib des jungen Menschen in der Familie zu erm√∂glichen und Familien in ihrem Erziehungsauftrag zu unterst√ľtzen

Die Jugendhilfestation sieht es als wesentliche Aufgabe an, Maßnahmen durch Kooperation mit den Jugendämtern vor Ort abzustimmen und damit die Jugendhilfeplanung in der Region Amberg aktiv mitzugestalten.

In der heilp√§dagogischen Tagesgruppe werden derzeit neun Kinder nach Schulschluss betreut. Die Buben und M√§dchen haben in der Regel Schwierigkeiten in der Familie, im Unterricht und mit sich und anderen Kindern und Erwachsenen, wie der Leiter der Einrichtung, Josef Richthammer, den ‚ÄěTablern‚Äú bei der Spenden√ľbergabe erl√§uterte.

Im ambulanten Dienst der Station k√ľmmern sich vier Fachkr√§fte um 30 Familien in Amberg und im Landkreis. Sie haben es laut Richthammer mit Kindern, Jugendlichen und deren Familien in psychosozialer Notlage zu tun und leisten Erziehungsbeistand, sozialp√§dagogische Familienhilfe und Hilfe f√ľr junge Erwachsene. Die Fachkr√§fte sind auch bei betreutem Wohnen pr√§sent.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.