zurück zur Übersicht

Nachricht vom 05.11.2017 Jugend & Familie

Martinsfeiern der Hirschauer Kinderg├Ąrten bereits am Freitag

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Ein besonderer Tag im Kindergartenjahr ist alle Jahre der Namenstag des Heiligen Martin. Das gilt auch heuer f├╝r alle drei Stiftungskinderg├Ąrten. Sie feiern den Tag nicht als irgendein ÔÇ×Sonne-Mond-Sterne- oder-LichterfestÔÇť, sondern stellen St. Martin als pers├Ânliches Beispiel f├╝r praktizierte N├Ąchstenliebe in den Mittelpunkt ihrer Martinsfeste.

Die Kleinen des St. Wolfgang-Kindergartens treffen sich am Freitag (10. November) mit ihren Eltern und Erzieherinnen um 16.15 Uhr in der Stadtpfarrkirche Mari├Ą Himmelfahrt zu einer Andacht. In deren Verlauf bringen die Kinder ihre Spendent├╝tchen zum Altar und teilen ÔÇô dem Beispiel des Heiligen Martin folgend ÔÇô mit den Armen. Dieses Jahr gehen ihre Spenden an das BRK Seniorenwohn- und Pflegeheim St. Barbara. Nach der Andacht ziehen die Kinder und Erwachsenen mit ihren Laternen um die Pfarrkirche zum Seniorenheim in der Klostergasse. Dort singen die Kinder Martinslieder und zeigen einen Laternentanz, bevor man in den Kinderarten an der M├╝hlstra├če weitermarschiert. Dort klingt der Martinsabend bei Kinderpunsch und von den Seniorenheimbewohnern gebackenen Martinsg├Ąnsen schlie├člich aus.

Die Kindergarten- und Grundschulkinder des Marien-Kindergartens/Haus des Kindes feiern den Namenstag des Heiligen Martin am Freitag, 10. November, unter dem Motto ÔÇ×Teilen macht gl├╝cklichÔÇť. Um 17 Uhr treffen sie sich alle zu einem Gottesdienst in der Vierzehnnothelfer-Kirche. Geleitet wird die kirchliche Feier von Diakon Richard Sellmeyer. Der anschlie├čende Laternenzug - mit St. Martin zu Pferd an der Spitze - f├╝hrt ├╝ber die Ehenfelder-, Kolonie- und Josefstra├če zum Garten des Marienkindergartens. Dort l├Ądt der Elternbeirat bei Lagerfeuer zu einem gem├╝tlichen Beisammensein mit Punsch, Lebkuchen und hei├čen Wienern ein.

Die Antonius-Kindergarten-Familie versammelt sich um 17 Uhr in der Au├čenanlage der Kindertagesst├Ątte. Dort erinnern die M├Ądchen und Jungen im szenischen Spiel und mit Gedichten an die Martins-Legende von der Mantelteilung und singen bekannte und weniger bekannte Martinslieder. Nach dem Laternentanz machen sich Kinder, Eltern und Erzieherinnen singend auf den Weg zum Laternenumzug um das Josefshaus und zur├╝ck in die Gartenanlage. Dort bietet der Elternbeirat beim gem├╝tlichen Zusammenstehen Gl├╝hwein und Martinsg├Ąnse an.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.