zurück zur Übersicht

Nachricht vom 27.07.2017 Schule

Programm Klasse2000 – beim Gesundheitsförderprogramm ganze Grundschule dabei

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Gesund, stark und selbstbewusst – so sollen Kinder aufwachsen. Dabei aktiv mitzuhelfen, hat sich der Verein Klasse2000 zum Ziel gesetzt und ein Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule entwickelt, an dem sich im Schuljahr 2016/2017 ĂĽber 20 000 Grundschulen beteiligt haben. Mit dabei ist seit vielen Jahren die komplette Hirschauer Grundschule.

Um sich beteiligen zu können, braucht jede der Schulklassen einen Paten. Dieser ermöglicht mit einer Spende von 220 Euro allen Kindern einer Klasse, ein Jahr lang bei Klasse2000 mitzumachen. Rektor a.D. Hans Meindl konnte für die Übernahme der Patenschaft von Anfang an die Klaus-und-Gertrud-Conrad-Stiftung gewinnen. Sie übernimmt auch unter der neuen Rektorin Birgit Härtl die Patenschaft für alle sechs Grundschulklassen.

Für die Durchführung und Umsetzung des Programms waren in diesem Schuljahr neben der Schulleiterin Konrektor Josef Schmaußer und die Lehrkräfte Helga Haas, Hildegard Feyrer, Elvira Schulze und Alois Feyrer sowie federführend die Diplom-Sozialpädagogin Corina Lutz als Gesundheitsförderin verantwortlich.

Sie kam kurz vor Schuljahresende noch einmal in die Schule, um den Viertklässlern ihre Anerkennung dafür auszusprechen, dass sie vier Jahre lang „Fit fürs Leben“ praktiziert und sich für das Gesundheitsprogramm kräftig engagiert haben. Den Erstklässlern, die im Schuljahr 2016/2017 neu gestartet waren, zeigte sie auf, was sie in ihren Grundschuljahren auf dem Weg zum Gesundheitsforscher beim Programm Klassse2000 alles erwartet.

Sie werden – abgestimmt auf die jeweilige Jahrgangsstufe - eine Menge zu den Themen Gesundheit, Ernährung, Bewegung, Entspannung, kritischer Umgang mit Suchtmitteln, Gefühle, Umgang in Konfliktsituationen, positives Klassenklima, Glück und Werbung, Pausengeschichten, Bewegungspausen lernen und erfahren, wie der Körper funktioniert. Dadurch solle ihnen bewusst werden, was sie selbst tun können, damit sie gesund und fit bleiben und in Konfliktsituationen adäquat handeln. Unterstützt werde der Lernprozess auch durch Spiele und Experimente.

Anerkennung zollte Corina Lutz der Schulleitung und den Lehrkräften dafür, dass sich sämtliche Klassen am Programm Klasse2000 beteiligen. Das sei alles andere als alltäglich, Für diese Besonderheit habe die Schule daher eine Zertifizierung vom Verein Klasse2000 erhalten.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.