zurück zur Übersicht

Nachricht vom 03.06.2017 Sonstiges

K√§the Stark f√ľr ehrenamtliches Lichtstrahl-Engagement gedankt

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  ‚ÄěLichtstrahl‚ÄĚ ‚Äď dahinter verbirgt sich ein Projekt der Caritas-Sozialstation. Im Mittelpunkt stehen Menschen, die an einer Demenz leiden und daher eines erh√∂hten Betreuungsaufwands bed√ľrfen. Als die damalige Stationsleiterin Betty B√∂sl am 16. Februar 2005 den Startschuss dazu gab, geh√∂rte K√§the Stark zum Betreuungsteam der ersten Stunde. Jetzt verabschiedete sie sich in den Ruhestand.

K√§the Starks gut zw√∂lf Jahre w√§hrendes ehrenamtliches Engagement w√ľrdigte Stations-Gesch√§ftsf√ľhrer Diakon Richard Sellmeyer bei einer kleinen Feierstunde. W√§hrend dieser Zeit habe sie bei rund 600 Treffen aktiv mitgeholfen, dass sich die Lichtstrahl-Besucher w√§hrend der Betreuungszeit rundum wohlf√ľhlen konnten. Mittwoch f√ľr Mittwoch sei sie zur Stelle gewesen, um den Frauen und M√§nnern interessante und ihren F√§higkeiten entsprechende Angebote zu schenken, bei denen alle Sinne angesprochen wurden, damit K√∂rper und Geist so gut und so lange wie m√∂glich fit bleiben. Daf√ľr habe sie gro√üe Freizeitopfer gebracht. Bei den Besuchern habe sie sich hoher Wertsch√§tzung erfreut.

Als Gl√ľcksfall bezeichnete es Sellmeyer, dass Hildegard Kohl die Idee zur Lichtstrahl-Gr√ľndung von einer Fortbildung in Amberg mitgebracht habe. Sie habe bei Betty B√∂sl ein offenes Ohr gefunden. Diese habe den Mut gehabt, eine Vorreiterrolle zu √ľbernehmen und das Projekt in die Tat umzusetzen. Dabei habe man nicht nur die Patienten, sondern auch die Angeh√∂rigen im Blickfeld gehabt, die dringend Entlastung von ihrer Betreuungs- und Pflegearbeit ben√∂tigen und daf√ľr bis heute sehr dankbar sind.

Neben K√§the Stark und Hildegard Kohl h√§tten bei der Gr√ľndung Rosalinde Meier, Angela Wittmann und Uschi Schw√§rzer zum Betreuungsteam gez√§hlt. Aktuell geh√∂rten neben Gruppenleiterin Christa Pulsfu√ü noch immer Rosalinde Meier sowie Brigitte Gehring, Marianne Lobenhofer und Monika Falk dazu. Letzterer konnte Sellmeyer zum Zehnj√§hrigen gratulieren. Seine Gl√ľckw√ľnsche verband er mit herzlichen Worten des Dankes und der Anerkennung f√ľr ihren Einsatz. Sie sei eine verl√§ssliche St√ľtze f√ľr die Gruppe.

Erfreut und erleichtert zeigte sich Sellmeyer, dass sich mit Rosemarie Staudigl eine sozial sehr engagierte Nachfolgerin f√ľr K√§the Stark gefunden habe. Hildegard Kohl und Christa Pulsfu√ü schlossen sich den Dankesworten bzw. Gl√ľckw√ľnschen an.

Erg√§nzend wiesen sie darauf hin, dass der Lichtstrahl-Treff ein Angebot an alle Menschen mit eingeschr√§nkter Alltagskompetenz sei. Jeder, dem ein Pflegegrad zuerkannt sei, k√∂nne zu den Zusammenk√ľnften kommen. Die Klienten w√ľrden bei Bedarf vom Fahrdienst der Sozialstation daheim abgeholt und wieder nach Hause gebracht.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.