zurück zur Übersicht

Nachricht vom 28.02.2017 Vereine

Faschingsgaudi macht Lust auf Schwimmen

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Zu einer Mordsgaudi wurden f├╝r den Nachwuchs der Schwimmabteilung des TuS Hirschau die Trainingseinheiten am Faschingswochenende. Das galt f├╝r das Trockentraining am Freitag in der Schulturnhalle genauso wie f├╝r das Schwimmtraining am Samstag im Hahnbacher Hallenbad. Chef-Trainer Norbert Schenzel hatte seinen Sch├╝tzlingen nicht nur Kost├╝mierung verordnet, sondern sich eine Menge origineller und lustiger Spiele ausgedacht.

Da mussten z.B. bei den Fitness├╝bungen Mohrenk├Âpfe im Liegest├╝tz aufgegessen werden. Bei den ÔÇ×sit upsÔÇť galt es f├╝r die Kinder, sich auf dem R├╝cken liegend Brezeln von der Schnur zu schnappen. Riesenspa├č bereiteten die ├ťbungen mit dem Monstersprungseil, ebenso das Trampolinspringen und das Kr├Ąftemessen beim Tauziehen oder die verschiedenen Staffell├Ąufe. Besonders motiviert ging es bei den Biathlon-Staffeln zur Sache, bei denen mit B├Ąllen auf PET-Flaschen geschossen wurde. Wie es die Biathlon-Regeln vorsehen, mussten bei Fehlw├╝rfen Strafrunden gedreht werden.

Am Samstag ging es im k├╝hlen Nass des Hahnbacher Bades genauso spielerisch heiter und munter weiter. Wasserball und Volleyball mit Luftballons standen besonders hoch im Kurs. Als verdienten Lohn f├╝r das engagierte Mitmachen bei beiden┬ákunterbunten Trainingsstunden gab es f├╝r die M├Ądchen und Jungen zur St├Ąrkung f├╝r den Heimweg S├╝├čigkeiten.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.