zurück zur Übersicht

Nachricht vom 25.02.2017 Sonstiges

Kids of India beim Weiberfasching im Evergreen

Schnaittenbach (Bericht von Werner Schulz)  Heiß her ging es am Unsinnigen Donnerstag im Seniorenheim Evergreen. Angeführt von Prinz Tim-Luca I. und Prinzessin Madlen I. marschierten zum Weiberfasching die Hirschauer Kinder- und Jugendgarde mit zackigen Schritten im Foyer des Hauses auf, begleitet vom rhythmischen Klatschen der Senioren. Der Prinz schwärmte in seiner Begrüßung von seiner Prinzessin und schwebte mit ihrer Lieblichkeit beim Eiskönig-Walzer graziös über das Parkett.

Die Kindergarde brillierte mit ihrem Tanz zu den Klängen von „Heidi“. Die Jugendgarde faszinierte die begeisterten Senioren mit einem feurigen Cancan. Geradezu hingerissen war das Publikum vom quirligen Auftritt von Funkenmariechen Pia Wiesnet. Zu „Fiesta olé“ zündete sie ein tänzerisches Feuerwerk mit akrobatischen Einlagen vom Ein-Hand-Radschlagen über den Bogengang bis hin zum Spagat.

Die Zeit, während der sich die Gardekinder in die „Kids of India“ verwandelten, nutzten Susanne Stein, Anita Lehmeier und Uwe Hartel vom Evergreen-Betreuungsteam, um mit den Bewohnern und Gästen zu bekannten Faschingshits zu schunkeln und zu klatschen.

Zurück vom Umkleiden warteten die Gardekinder mit einem märchenhaften Showtanz auf. Schon ihre tollen Kostüme verrieten: „We are India!“ In ihrem dynamischen Finale schlugen sie die begeisterten Zuschauer mit „Bole Chudiyan“ von kabhi Kushi und „Nin’Alu“ von Ofra Haza in ihren Bann. Stürmischer Applaus war der verdiente Lohn für eine Darbietung der Sonderklasse.

Wie es sich für den Weiberfasching gehört, musste am Ende noch die Krawatte von Hausmeister Werner Götz dran glauben. Prinzessin Madlen I. schnitt das dekorative Stück kurzerhand ab. Freundlicher ging sie mit Uwe Hartl vom Pflege-Betreuungsteam um der stellvertretenden Pflegedienstleiterin um. Beide wurden von der Hoheit mit Orden dekoriert.

An Susanne Stein war es, sich namens der Heimleitung bei den Hirschauer Faschingsgästen für eine tolle Stunde zu bedanken und sie gleich wieder für den Unsinnigen Donnerstag 2018 einzuladen.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.