zurück zur Übersicht

Nachricht vom 24.12.2016 Vereine

Frauenbund-Tausender f├╝r die Caritas-Sozialstation

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Zum 32. Mal hatten der Katholische Frauenbund und die Stadtpfarrgemeinde am 2. Adventsonntag zum ÔÇ×Hirschauer AdventsingenÔÇť eingeladen. Mit fast 300 Besuchern fanden sich so viele wie schon lange nicht mehr in der Stadtpfarrkirche Mari├Ą Himmelfahrt ein. Ihnen bescherten das Orchester des Musikzugs, die Hirschauer Hausmusik, der Chor Happy Voices und die Ehenfelder S├Ąnger eine ansprechende besinnliche Stunde auf hohem Niveau. Sie alle verzichteten zugunsten der Caritas-Sozialstation auf jegliche Gage. Das begeisterte Publikum belohnte die Mitwirkenden mit anhaltendem Applaus und zeigte sich sehr gebefreudig. In den Spendenk├Ârbchen landete die Rekordsumme von 702,03 Euro.

Die Frauenbundvorstandschaft beschloss einm├╝tig, die Spendensumme auf 1 000 Euro aufzustocken. Diesen Betrag ├╝berreichte das F├╝hrungstrio Roswitha Wendl, Irmgard Sellmeyer und Gerlinde Siegert an Diakon Richard Sellmeyer, den ehrenamtlichen Gesch├Ąftsf├╝hrer der Sozialstation. Dabei verga├č Roswitha Wendl nicht, den kostenlos auftretenden Gruppen, den spendablen Besuchern und Werner Schulz Dank zu sagen. Er hatte zum ersten Mal die Organisation des Adventsingens ├╝bernommen.

Richard Sellmeyer dankte mit herzlichen Worten f├╝r den Tausender. Die Besucher des Adventsingens h├Ątten daf├╝r den Grundstock gelegt, der Frauenbund ihn gro├čz├╝gig erg├Ąnzt. Man k├Ânne die Spende sehr gut brauchen. Einsetzen werde man das Geld f├╝r den Umbau eines des Elektro-Autos zum Essensfahrzeug. Man verspreche sich, dadurch der Umwelt und der Wirtschaftlichkeit aufgrund des t├Ąglichen Einsatzes Gutes zu tun. Das ca. zehn Jahre alte Dieselfahrzeug, mit dem die Essensausfahrer derzeit noch unterwegs sind, sei durch die Kurzstreckennutzung, verbunden mit st├Ąndigem Ein- und Ausschalten, entsprechend verschlissen.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.