Freitag :: 19.04.2019 ::  Uhr  
[www.kaolinpott.de] [h-tronic, Hirschau] [webplexity, Hirschau]
[Home | Startseite][Aktuelles, News, Nachrichten][Allgemeine Informationen über die Städte im Kaolinpott - Rathaus, Gewerbe, Vereine ...][Kontakt, Impressum, Datenschutz,  ...]
 :: news / artikel /  

News

Nachricht vom 2016-12-24
Verfasser: Werner Schulz  
Frauenbund-Tausender für die Caritas-Sozialstation

Hirschau. Zum 32. Mal hatten der Katholische Frauenbund und die Stadtpfarrgemeinde am 2. Adventsonntag zum „Hirschauer Adventsingen“ eingeladen. Mit fast 300 Besuchern fanden sich so viele wie schon lange nicht mehr in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt ein. Ihnen bescherten das Orchester des Musikzugs, die Hirschauer Hausmusik, der Chor Happy Voices und die Ehenfelder Sänger eine ansprechende besinnliche Stunde auf hohem Niveau. Sie alle verzichteten zugunsten der Caritas-Sozialstation auf jegliche Gage. Das begeisterte Publikum belohnte die Mitwirkenden mit anhaltendem Applaus und zeigte sich sehr gebefreudig. In den Spendenkörbchen landete die Rekordsumme von 702,03 Euro.

Die Frauenbundvorstandschaft beschloss einmütig, die Spendensumme auf 1 000 Euro aufzustocken. Diesen Betrag überreichte das Führungstrio Roswitha Wendl, Irmgard Sellmeyer und Gerlinde Siegert an Diakon Richard Sellmeyer, den ehrenamtlichen Geschäftsführer der Sozialstation. Dabei vergaß Roswitha Wendl nicht, den kostenlos auftretenden Gruppen, den spendablen Besuchern und Werner Schulz Dank zu sagen. Er hatte zum ersten Mal die Organisation des Adventsingens übernommen.

Richard Sellmeyer dankte mit herzlichen Worten für den Tausender. Die Besucher des Adventsingens hätten dafür den Grundstock gelegt, der Frauenbund ihn großzügig ergänzt. Man könne die Spende sehr gut brauchen. Einsetzen werde man das Geld für den Umbau eines des Elektro-Autos zum Essensfahrzeug. Man verspreche sich, dadurch der Umwelt und der Wirtschaftlichkeit aufgrund des täglichen Einsatzes Gutes zu tun. Das ca. zehn Jahre alte Dieselfahrzeug, mit dem die Essensausfahrer derzeit noch unterwegs sind, sei durch die Kurzstreckennutzung, verbunden mit ständigem Ein- und Ausschalten, entsprechend verschlissen.

:: News
:: Veröffentlichung
Sind Sie freier Mitarbeiter einer Zeitung? Senden Sie einfach Ihre Artikel per eMail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf www.kaolinpott.de - noch vor dem Erscheinungstermin in der Zeitung!
:: Hinweis
Für den Inhalt der Beiträge sind die Autoren verantwortlich.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

  Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz © copyright kaolinpott.de, 2001-2019