zurück zur Übersicht

Nachricht vom 31.08.2016 Vereine

Spiel, Spaß und Wasser marsch beim Erlebnistag der Feuerwehr

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Einen Feriennachmittag der Superlative erlebten die rund 30 Kinder, die am Samstag bei tropischen Temperaturen zum Feuerwehrgel√§nde an der H√∂llriegelstra√üe gekommen waren. Unter dem Motto ‚ÄěSpiel, Spa√ü und Wasser marsch‚Äú hatten der 2. FW-Vorsitzende Thomas Maier, Jugendwart Patrick K√ľnzel und ihr Helferteam ein mit Aktivit√§ten vollgepacktes Programm vorbereitet, von dem die M√§dchen und Jungen im Alter zwischen drei und zehn Jahren von A bis Z hellauf begeistert waren.

Sie hatten jede Menge Spa√ü beim Spielen mit den Feuerwehrger√§tschaften. Die verschiedenen Stationen wurden in Kleingruppen durchlaufen. Einen Heidenspa√ü bereiteten das Zielspritzen mit der K√ľbelspritze und der L√∂schangriff mit einem C-Hohlstrahlrohr. Selbstverst√§ndlich durften die Kinder im Feuerwehrauto eine gro√üe Runde mitfahren. Dabei beeindruckten und begeisterten ganz besonders das Blaulicht und das Ert√∂nen des Martinshorns.

Gro√üer Andrang herrschte an der neuen Drehleiter mit ihrer Steigh√∂he von drei√üig Metern. Fast alle wollten sich - von einem Feuerwehrmann begleitet ‚Äď im Drehleiterkorb in luftige H√∂hen wagen und den Blick √ľber das Geschehen im Feuerwehrhof, ja √ľber Hirschau genie√üen. Nat√ľrlich wollte keiner zugeben, dass ihm mit zunehmender H√∂he doch etwas mulmig in der Magengegend wurde.

Angesichts der Temperaturen jenseits der 30-Grad-Marke wurde von den Kindern jede m√∂gliche Wasserquelle zur Abk√ľhlung genutzt. Da hie√ü es dann ‚ÄěWasser marsch‚Äú aus allen Rohren. Der 5 000 Liter fassende Wasserbeh√§lter wurde kurzerhand zum Planschbecken umfunktioniert. Zu einer Riesengaudi wurde das Laufen durch die erfrischenden Wasserstrahlen der aufgebauten Wasserwand.

W√§hrend die Kinder vom k√ľhlen Nass und den Fahrten mit Drehleiter und L√∂schfahrzeug nicht genug bekamen, konnten die Eltern bei einer Tasse Kaffee und einem St√ľck Kuchen an einem schattigen Pl√§tzchen im Feuerwehrhof entspannen und sich zu einem gem√ľtlichen Plausch zusammensetzen. Da mit der Zeit die kr√§ftezehrenden Aktivit√§ten die Kinder hungrig machten, gab es f√ľr sie zur verdienten St√§rkung Wiener W√ľrstchen und k√ľhle Frischgetr√§nke.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.