zurück zur Übersicht

Nachricht vom 25.03.2016 Vereine

Endg├╝ltige Entscheidung ├╝ber Jura-Gartenfest vertagt

Hirschau (Bericht von Werner Schulz)  Eigentlich sollte am Montag gekl├Ąrt werden, wie es mit dem Jura-Gartenfest weiter geht. Die endg├╝ltige Entscheidung dar├╝ber wurde auf Montag, den 11. April, vertagt. Am 7. Juni letzten Jahres fand im Schlossgarten das ÔÇ×26. Jura-GartenfestÔÇť statt. Es wurde ein Riesenerfolg. Seit der Einf├╝hrung des Festes durch Walter Widder wurden mit dem Fest rund 56 000 Euro erl├Âst und f├╝r die Jura-Werkst├Ątten der Lebenshilfe Amberg gespendet.

Deren Vorsitzender Eduard Freisinger machte den Hirschauer Vereinen das Kompliment: ÔÇ×Das Fest ist weit und breit eine einmalige Initiative zugunsten der Lebenshilfe. Unsere Behinderten warten jedes Jahr schon sehns├╝chtig auf das Fest.ÔÇť In die letztj├Ąhrige Spenden├╝bergabe fiel ein dicker Wermutstropfen. Chef-Organisatorin Brunhilde Fehlner k├╝ndigte an, dass sie diese Aufgabe aus gesundheitlichen Gr├╝nden k├╝nftig nicht mehr ├╝bernehmen kann. Da ihr - genauso wie dem Festbegr├╝nder Walter Widder ÔÇô viel daran gelegen ist, dass es 2016 die 27. Auflage des Jura-Gartenfestes gibt, lud sie die Vertreter der ├Ârtlichen Vereine, die sich bislang an der Festdurchf├╝hrung beteiligten, zu einem kl├Ąrenden Planungsgespr├Ąch in das Schloss-Hotel ein. Auch Neulinge w├Ąren sehr willkommen gewesen.

Einige Vereinsvertreter folgten der Einladung. Sie k├╝ndigten an, weiter bei der Stange zu bleiben. Noch nicht gekl├Ąrt werden konnte, wer die Aufgabe des Chef-Organisators ├╝bernimmt. Brunhilde Fehlner und Walter Widder zeigten sich aber vorsichtig optimistisch, diese Frage l├Âsen zu k├Ânnen. Deshalb kam man ├╝berein, als Festtermin den 5. Juni (Sonntag) ins Auge zu fassen. Veranstaltungsort soll jedoch nicht wie in den Vorjahren der Schlossgarten sein, sondern ÔÇô wie fr├╝her auch schon - der Biergarten des Josefshauses. Dieser biete vor allem den Vorteil, bei schlechtem Wetter in den Saal des Josefshauses ausweichen zu k├Ânnen. Angesichts des sozialen Charakters des Festes sicherte B├╝rgermeister Hermann Falk eine kostenlose Nutzung des Saales zu.

Die Anwesenden kamen schlie├člich ├╝berein, sich am Montag, den 11. April, um 19 Uhr noch einmal zu einer Planungssitzung im Nebenzimmer des Schloss-Hotels zu treffen. Alle ├Ârtlichen Vereine und Organisationen, die sich beim Ausrichten des Festes engagieren wollen, werden dringend gebeten, einen Vertreter zu entsenden, der verbindliche Aussagen zur Mitwirkung machen kann.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.