Mittwoch :: 21.08.2019 ::  Uhr  
[www.kaolinpott.de] [h-tronic, Hirschau] [webplexity, Hirschau]
[Home | Startseite][Aktuelles, News, Nachrichten][Allgemeine Informationen über die Städte im Kaolinpott - Rathaus, Gewerbe, Vereine ...][Kontakt, Impressum, Datenschutz,  ...]
 :: news / artikel /  

News

Nachricht vom 2019-08-12
Verfasser: Werner Schulz  
Zum Bieranstich lachte die Sonne

Das Anzapfen des ersten Fasses Festbier überließ Bürgermeister Hermann Falk (2.v.l.) Lieutenant Colonel Timothy Wright (Mitte), dem Kommandeur der „First Squadron of the second Stryker Cavalry Regiment”. Vier Hammerschläge reichten ihm aus, dann konnte er verkünden, dass „o‘zapft is“. Mit im Bild: Musikzug-Vorstand Maximilian Stein (r.), NBMB-Kreisvorsitzender Werner Stein (2.v.r.) und Brauerei-Chef Franz Dorfner (l.).
Hirschau. Einen Auftakt nach Maß erlebte das 45. Hirschauer Markplatzfest. Sankt Petrus war dem Musikzug einmal mehr gewogen. Hatte es bis zum frühen Nachmittag noch ausgiebig geregnet, lachte pünktlich zum Bieranstich die Sonne vom weiß-blauen Himmel.

2009 war es das erste Mal, dass nicht einer der Hirschauer Bürgermeister, sondern mit Lieutenant Colonel Douglas Sims erstmals ein US-Offizier das erste Fass Festbier anzapfte. Zum 10-Jährigen der Freundschaft zwischen der Stadt Hirschau und der „First Squadron of the second Stryker Cavalry Regiment” übernahm der aktuelle Kommandeur der US-Einheit LTC Timothy Wright die Anzapfzeremonie. Vier gezielte Hammerschläge – dann verkündete er unter dem Beifall der Umstehenden, dass „ozapft is“!

Zahlreiche lokalpolitische Prominenz, darunter Landrat Richard Reisinger, Bezirksrat Martin Preuß und Bürgermeister Hermann Falk, stieß dann auf das Gelingen des Festes an. Dazu leisteten dann die Original Fichtelgebirgsmusikanten bis in die Nacht hinein mit ihrer Stimmungsmusik und ihren Showeinlagen einen großen Beitrag.

Bei strahlendem Sonnenschein hatte sich der Marktplatz innerhalb kurzer Zeit gefüllt. Nicht nur die Kapelle kam beim Publikum bestens an. Das galt genauso für die Kinder- und Jugendgarde und deren fetzigen Showauftritten. Als Jackson Girls legten sie eine heiße Sohle auf das Marktplatzpflaster zu den Hits „They don’t care about us“, „Thriller“ und „Beat me“. Nach Einbruch der Dunkelheit begeisterte dann die Majorettengruppe des Musikzugs die Festbesucher mit ihrem Lichter-Showtanz. Zur guten Stimmung trug außerdem die perfekte Bewirtung und Bedienung durch die vielen freiwilligen Helfer aus den Reihen des Musikzugs bei.
Bilder:

Foto(s): Werner Schulz

:: News
:: Veröffentlichung
Sind Sie freier Mitarbeiter einer Zeitung? Senden Sie einfach Ihre Artikel per eMail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf www.kaolinpott.de - noch vor dem Erscheinungstermin in der Zeitung!
:: Hinweis
Für den Inhalt der Beiträge sind die Autoren verantwortlich.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

  Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz © copyright kaolinpott.de, 2001-2019