Montag :: 10.12.2018 ::  Uhr  
[www.kaolinpott.de] [h-tronic, Hirschau] [webplexity, Hirschau]
[Home | Startseite][Aktuelles, News, Nachrichten][Allgemeine Informationen über die Städte im Kaolinpott - Rathaus, Gewerbe, Vereine ...][Kontakt, Impressum, Datenschutz,  ...]
 :: news / artikel /  

News

Nachricht vom 2018-12-02
Verfasser: Werner Schulz  
Spielothek des St. Wolfgang-Kindergartens eröffnet

Die St. Wolfgang-Kindergartenfamilie ist glücklicher Gewinner einer vom Verein „Mehr Zeit für Kinder“ verlosten Spielothek. Am Freitag eröffneten sie Eltern und Kinder bei einem gemeinsamen Spielenachmittag. Mamis, Papis und ihre Sprösslinge hatten Riesenspaß wie hier beim Geschicklichkeitsspiel „Billy Biber“.
Hirschau. Freudige Überraschung für die St. Wolfgang-Kindergartenfamilie. Sie zählt zu den Gewinnern der KiTa-Spielothek 2018 und nennt nun ein umfangreiches Spielwarenpaket ihr Eigen. Letzte Woche wurde sie eröffnet.

Zu verdanken hat man die pädagogisch wertvollen Spielsachen dem Verein „Mehr Zeit für Kinder“. Er wurde 1989 gegründet, um Familien zu motivieren, gemeinsam zu spielen und mehr Zeit miteinander zu verbringen. Um die Erziehungspartnerschaft zwischen Elternhaus und Kindertagesstätte zu unterstützen hat der Verein 2010 die Initiative „KiTa-Spielothek“ in Leben gerufen. Seither verlost der Verein alljährlich Spielwaren an Kindergärten und Krippen. Heuer hatte sich der St- Wolfgang-Kindergarten an dem Wettbewerb beteiligt und sich um eine „KiTa-Spielothek“ beworben – mit Erfolg. Im Oktober erhielt KiTa-Leiterin Uta-Maria Kriegler die Nachricht, dass ihre Einrichtung zu den Gewinnern gehört und eine Grundausstattung mit Gesellschafts-, Reaktions- und Geschicklichkeitsspielen, Puzzles usw. erhält. Diese wurden von Pädagogen und Wissenschaftlern des von Professor Dr. Manfred Spitzer geleiteten TransferZenrums für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL) in Ulm geprüft und auf ihre Förderaspekte getestet. Spitzer weist dem Spielen eine zentrale Rolle für die kindliche Entwicklung zu: „Kinder unterscheiden nicht zwischen Spielen und Lernen, sie lernen spielend.“

Der Begriff „KiTa-Spielothek" ist ein Wortspiel. Es setzt sich aus „Kindertagesstätte" und „Spielen" zusammen. Das Konzept der „KiTa-Spielothek" basiert auf einem Ausleihsystem. Wie in einer Bibliothek dürfen die Kinder ihre Lieblingsspiele aus der „KiTa-Spielothek“ ausleihen und mit nach Hause nehmen, um sie dort mit der Familie auszuprobieren.

Das durften Kinder, Eltern und Erzieherinnen zur Eröffnung der Spielothek letzten Freitag zunächst einmal beim Spielenachmittag im Kindergarten. Während die Kinder noch in ihren Gruppen betreut wurden, trafen sich 30 Mamis und Papis zunächst mit dem KiTa-Personal im Turnsaal, um sich über das Thema gemeinsame Zeit in der Familie auszutauschen. Die Eltern berichteten, mit wem und was sie in ihrer Kindheit gespielt haben und zogen Parallelen zur Kindheit ihrer Sprösslinge. Dann ging es ans gemeinsame Spielen. An den einzelnen Spieltischen herrschte großer Andrang. Und die Spiele hielten, was versprochen war: Sie machten jung wie alt Spaß. So wurde auch gleich reger Gebrauch von der Möglichkeit gemacht, Spiele auszuleihen und mit heimzunehmen. Hinsichtlich des Ausleihens machten KiTa-Personal und Eltern gleich Nägel mit Köpfen: Jeden Dienstag ist ab sofort Ausleih- und Rückgabetag. Zum Abschluss des Spielenachmittags waren dann Kaffee und Kuchen im vom Elternbeirat eingerichteten Elterncafé gefragt.
Bilder:

Foto(s): Werner Schulz

:: News
:: Veröffentlichung
Sind Sie freier Mitarbeiter einer Zeitung? Senden Sie einfach Ihre Artikel per eMail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf www.kaolinpott.de - noch vor dem Erscheinungstermin in der Zeitung!
:: Hinweis
Für den Inhalt der Beiträge sind die Autoren verantwortlich.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

  Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz © copyright kaolinpott.de, 2001-2018