Mittwoch :: 2018-10-17 :: 3  Uhr  
[www.kaolinpott.de] [h-tronic, Hirschau] [webplexity, Hirschau]
[Home | Startseite][Aktuelles, News, Nachrichten][Allgemeine Informationen über die Städte im Kaolinpott - Rathaus, Gewerbe, Vereine ...][Kontakt, Impressum, Datenschutz,  ...]
 :: news / artikel /  

News

Nachricht vom 2018-10-07
Verfasser: Werner Schulz  
Gemischter Chor feiert Zwanzigjähriges

Der Gemischte Chor des Gesangvereins 1860 feiert am Samstag, 13. Oktober, ab 17 Uhr sein 20-jähriges Bestehen mit einem Konzert im Bürgersaal des Josfeshauses. Dirigentin Jana Müller (vorne r.) wird dabei auch als Sopran-Solistin mitwirken, begleitet von Roman Podokschik am E-Piano (sitzend l.). Außerdem wirkt auch das Musikzug-Bläserquintett „Die Wirtshausfreundlichen“ mit.
Hirschau. Am 1. Oktober 1860 gegründet ist der Gesangverein Hirschaus ältester Verein und seitdem ein aus der Stadt nicht wegzudenkender Kulturträger. Ins Leben gerufen wurde er von 21 Männern. Von der Gründung an blieb der Chorgesang ausschließlich Männersache, nannte sich der Verein „Männergesangverein“. Im Laufe der Jahre entwickelte sich der Männerchor zu einem Sorgenkind. Die Zahl der aktiven Sänger bröckelte nach und nach. Die Bemühungen, Nachwuchs zu gewinnen, waren leider nicht von Erfolg gekrönt.
Da war es für den Gesangverein ein glücklicher Umstand, dass die kirchliche Schola auf der Suche nach einer Chorleitung war. Michael Kallert, Leiter des Männerchores, nahm in den Weihnachtsferien1997/1998 die Verbindung zur Schola auf. Im Januar 1998 wurden die Einzelheiten für eine Eingliederung der Schola in den Männergesangverein besprochen. Nach Abwägung aller Vor- und Nachteile für die Sängerinnen und Sänger kam es zur positiven Abstimmung. Damit war der Grundstein gelegt für einen „Gemischten Chor“ als zweites Standbein neben dem ins Alter gekommenen Männerchor. Der Traditionsname Männergesangverein wurde in das neutralere Gesangverein umgeändert. Im Juli 1998 erfolgte der erste Auftritt im Josefshausgarten.

Am kommenden Samstag, 13. Oktober, feiert der Gemischte Chor, dessen musikalische Leiterin seit 2006 die gebürtige Tschechin Jana Müller ist, sein 20-jähriges Bestehen. Er tut dies – wie sollte es anders sein – mit einem Jubiläumskonzert und Ehrenabend. Unter dem Motto „Sing mit mir“ findet es um 17 Uhr im Bürgersaal des Josefshauses statt. Das Repertoire des Chores reicht von Ohrwurm-Oldies wie Rocco Granatas „Marina“, „Zwei kleine Italiener“ von Cornelia Froboess oder der „Elisabeth-Serenade“ über Hubert v. Goiserns „Weit, weit weg“ oder Leonard Cohens „Halleluja“ bis zu Lorenz Maierhofers Spiritual „This little light of mine“. Außer dem Chor wirken das Musikzug-Bläserquintett „Die Wirtshausfreundlichen“ unter Leitung von Jürgen Enderer, Roman Podokschik am E-Piano und Chorleiterin Jana Müller als Sopranistin mit. Hans Meindl wird kurzweilig auf 20 Jahre Gemischter Chor zurückblicken. Bürgermeister Hermann Falk, der Vorsitzende der Sängergruppe Amberg Adolf Gassner und Gruppenchorleiter Helmut Fischer werden die Ehrung langjähriger aktiver und passiver Mitglieder vornehmen. Während der Pause werden den Konzertbesuchern Getränke und ein kleiner Imbiss angeboten. Einladung ergeht an die gesamte Bevölkerung, insbesondere an die Mitglieder aller Hirschauer Vereine.
Bilder:

Foto(s): Werner Schulz

:: News
:: Veröffentlichung
Sind Sie freier Mitarbeiter einer Zeitung? Senden Sie einfach Ihre Artikel per eMail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf www.kaolinpott.de - noch vor dem Erscheinungstermin in der Zeitung!
:: Hinweis
Für den Inhalt der Beiträge sind die Autoren verantwortlich.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

  Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz © copyright kaolinpott.de, 2001-2018