Mittwoch :: 19.12.2018 ::  Uhr  
[www.kaolinpott.de] [h-tronic, Hirschau] [webplexity, Hirschau]
[Home | Startseite][Aktuelles, News, Nachrichten][Allgemeine Informationen über die Städte im Kaolinpott - Rathaus, Gewerbe, Vereine ...][Kontakt, Impressum, Datenschutz,  ...]
 :: news / artikel /  

News

Nachricht vom 2018-07-01
Verfasser: Werner Schulz  
Gemischter Chor lädt zur Mittsommerserenade in den Schlosshof

Der Gemischte Chor des Gesangvereins 1860 lädt am Sonntag, 8. Juli, um 18 Uhr wieder in den Schlosshof zu seiner Mittsommerserenade ein. Außer den Gastgebern wirken der Ehenfelder Männerchor und die „Hirschauer Wirtshausmusikanten“ mit.
Hirschau. Es gibt kulturelle Events, die aus Hirschaus Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken sind. Einer davon ist die Mittsommerserenade des Gemischten Chores. Am Sonntag, 8. Juli, findet sie um 18 Uhr wieder im Schlosshof statt.

Wie alle Jahre können sich die Besucher auf einen gelungenen Mix aus anspruchsvollen und unterhaltsamen, traditionellen und modernen Gesangs- und Musikbeiträgen freuen. Dafür garantieren der einladende Gemischte Chor des Gesangvereins 1860 unter Leitung von Jana Müller, der von Saskia Krügelstein geleitete Ehenfelder Männerchor und die Hirschauer Wirtshausmusikanten. Auch heuer fehlen Gesangsolos von Jana Müller nicht im Programm. Bei den Frank-Sinatra-Hits „Embraceable you“ und „Somebody loves me“ wird die Sopranistin von Iryna Hermann am Piano begleitet.

Zum Repertoire des Gemischten Chores gehören muntere Ohrwürmer wie „Zwei kleine Italiener“, „Marina“ und „Lollipop“ genauso wie die ABBA-Hits „I have a dream“ und „Waterloo“ oder der Millionenseller „The lion sleeps tonight“. Stücke wie „Ein bunter Strauß“, „Gaudeamus“, „Der Schlüssel zum Glück“ und „Die Liebe ist der Welt geschenkt“ stehen dafür, dass der klassische Chorgesang nicht zu kurz kommt. Dafür sorgt auch der Männerchor Ehenfeld. Die Sänger bringen die Lieder „Freude am Leben“, „Das Bier, das macht den Durst erst schön“, „Wie ein Adler“, „Man ist nie zu alt, um jung zu sein“, „Aus der Traube in die Tonne“ und „Kein schöner Land“ zu Gehör.

Auch das Publikum kann seine Sangeskünste beweisen und bei den beiden gemeinsamen Kanons „Froh zu sein, bedarf es wenig“ und „Abendstille überall“ kräftig mit einstimmen. Die drei „Hirschauer Wirtshausmusikanten“ Franz Dolles (Steirische), Alexander Götz (Trompete) und Uwe Herrmann (Gitarre) werden mit bayrisch-böhmischen Klängen aufwarten.

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen und sollte sich nicht davon beirren lassen, dass der Schlosshof derzeit noch eine Baustelle ist. Der Besuch der Serenade ist sogar eine sehr gute Gelegenheit, sich ein Bild davon zu machen, wie die neue Festspielbühne aussehen wird. Der Eintritt ist wie immer frei, Spenden werden gerne angenommen. Für Getränke ist gesorgt. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Aula der Grund- und Mittelschule statt.
Bilder:

Foto(s): Werner Schulz

:: News
:: Veröffentlichung
Sind Sie freier Mitarbeiter einer Zeitung? Senden Sie einfach Ihre Artikel per eMail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf www.kaolinpott.de - noch vor dem Erscheinungstermin in der Zeitung!
:: Hinweis
Für den Inhalt der Beiträge sind die Autoren verantwortlich.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

  Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz © copyright kaolinpott.de, 2001-2018