Donnerstag :: 18.07.2019 ::  Uhr  
[www.kaolinpott.de] [h-tronic, Hirschau] [webplexity, Hirschau]
[Home | Startseite][Aktuelles, News, Nachrichten][Allgemeine Informationen über die Städte im Kaolinpott - Rathaus, Gewerbe, Vereine ...][Kontakt, Impressum, Datenschutz,  ...]
 :: news / artikel /  

News

Nachricht vom 2017-12-20
Verfasser: Werner Schulz  
Bei Weihnachtsgeschichten köstlich amüsiert

Ein volles Haus konnte PGR-Sprecher Robert Scheuerer (am Rednerpult) beim Senioren-Advent im Pfarrheim begrüßen. Die Senioren amüsierten sich köstlich bei den von Klara Koller (auf der Bühne) vorgetragenen weihnachtlichen Geschichten und sangen kräftig mit bei den Adventsliedern, die d’Massariada Hubert Fick (mit Akkordeon), Kerstin Meyer (links daneben) und Dieter Kohl (gegenüber) intonierten.
Hirschau. Ein volles Haus ist alljährlich garantiert, wenn der Sachausschuss Senioren des Pfarrgemeinderats der Stadtpfarrei Mariä Himmelfahrt am 3. Adventsonntag zum Senioren-Advent einlädt. Auch dieses Mal blieb im festlich geschmückten Saal kein Stuhl frei. Rund 90 Senioren, unter ihnen eine stattliche Anzahl von Bewohnern des St. Barbara-Seniorenheims, erlebten einen stimmungsvollen Nachmittag.

Pfarrgemeinderatsmitglied Robert Scheuerer garnierte seine Begrüßung mit der besinnlich-rührenden Geschichte von einem einsamen Mann, der sich in einen Weihnachtsbaum verliebt. Erfreut über den sehr guten Besuch zeigte sich Bürgermeister Hermann Falk. Seinen Dank an alle, die sich in der Seniorenarbeit engagieren, verband er mit dem Appell, sich den Gemeinschaftssinn zu bewahren. Bei der Innenstadtstadtsanierung habe man sich bemüht, die Belange und Bedürfnisse der Senioren zu berücksichtigen. Die Conrad-Stiftung habe es mit großzügigen Spenden ermöglicht, das ohnehin sehr gute Betreuungsangebot für Senioren weiter auszubauen. Im neuen Jahr werde Hirschaus Attraktivität als Einkaufsstadt durch den an der B 14 entstehenden Edeka-Markt erhöht.

Dem Bürgermeister-Grußwort folgte ein unterhaltsames Programm, bei dessen Gestaltung sich d’Massariada mit musikalischen und Klara Koller mit literarischen Beiträgen abwechselten. Letztere trug mit ausdrucksvoller Stimme vergnügliche Weihnachtsgeschichten vor. Sie erzählte von Christine und ihrem Albtraum, am Heiligen Abend wegen. einer Zugverspätung nicht heimzukommen, vom himmelblauen Teddy Paul, der von einer alten Dame vor der Müllpresse gerettet wird, von einer Mutter, die aus Versehen einen künstlichen Weihnachtsstern ersteht, von Schorschi mit dem vermeintlich steifen Knie und einem vom Vater restaurierten Christbaumständer, der seiner Familie unvergessliche Weihnachtserlebnisse beschert. Alle lauschten und amüsierten sich köstlich!

D’Massariada Dieter Kohl, Kerstin Meyer und Hubert Fick, ließen Lieder aus der Kinderzeit und altbekannte Adventslieder erklingen, bei denen die Anwesenden kräftig mitsangen. Mit ihrer Musik beeindruckten sie sogar Sankt Petrus. Kaum war „Leise rieselt der Schnee“ angestimmt, begann es draußen tatsächlich zu schneien.

Bei Kaffee, Stollen, Lebkuchen und heißen Wiener Würstchen wurde weiter geplaudert und gelacht, ehe Stadtpfarrer Hans-Peter Bergmann die Senioren mit nachdenklichen Gedanken zum Thema Advent konfrontierte. Zu seiner hellen, heimeligen Seite gehörten Plätzchen, Geschenke, Kerzen und Gemeinschaft. Er erinnerte daran, dass die alten Adventslieder sehr ernst sind und von großer Einsamkeit und Dunkelheit erzählen. Bei „O Heiland reiß die Himmel auf..." komme das Erwarten des Retters nachhaltig zum Ausdruck. In der jüdischen Religion drücke sich dieses Warten z.B. in dem Brauch aus, bei bestimmten Festen die Tür nur anzulehnen, damit der Herr eintreten kann oder dass für ihn immer ein Stuhl für ihn frei bleibt.

Zum guten Ende konnte jeder Gast den Heimweg mit einer kleinen Geschenktüte, gefüllt mit Süßem und Glitzerndem, antreten.
Bilder:

Foto(s): Werner Schulz

:: News
:: Veröffentlichung
Sind Sie freier Mitarbeiter einer Zeitung? Senden Sie einfach Ihre Artikel per eMail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf www.kaolinpott.de - noch vor dem Erscheinungstermin in der Zeitung!
:: Hinweis
Für den Inhalt der Beiträge sind die Autoren verantwortlich.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

  Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz © copyright kaolinpott.de, 2001-2019