zurück zur Übersicht

Nachricht vom 08.11.2017 Vereine

Lions-Musiknacht im ACC

Amberg (Bericht von Uschald-PR Amberg )  Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, in diesem Fall intensive Chorproben - am Gregor-Mendel-, am Erasmus- und am Dr.-Johanna-Decker-Gymnasium. Diese drei Schulchöre werden am 22. MĂ€rz 2018 gemeinsam bei der Lions-Musiknacht im ACC auftreten.

„Thank You For The Music!“ lautet das Motto der vierten Lions-Musiknacht. Die Besucher, die mit ihrem Eintritt die drei Gymnasien finanziell unterstĂŒtzen werden, erwartet ein abwechslungsreicher Mix aus Rock-, Jazz- und Popsongs, ein Programm, das an den drei Schulen von LehrkrĂ€ften und SchĂŒlern intensives Proben abverlangt.

Im MĂ€rz 2015 feierte das Konzert der Gymnasialchöre eine fulminante Premiere, der nun die Fortsetzung folgt. Wie die Organisatoren der Lions-Musiknacht bei der Vorstellung im ACC erlĂ€uterten, werden die drei Schulchöre zunĂ€chst einzeln auftreten. Zum Abschluss der vierten Lions-Musiknacht stehen dann alle SĂ€ngerinnen und SĂ€nger gemeinsam auf der BĂŒhne des ACC, um das Publikum mit ihrer Stimmgewalt zu faszinieren und fĂŒr allgemeines GĂ€nsehautfeeling zu sorgen.

2. BĂŒrgermeister Martin Preuß sprach bei der Vorstellung der vierten Lions-Musiknacht von einem großen, anerkennenswerten Imput der drei Schulen. „Das wird sicherlich ein Erlebnis fĂŒr die Besucher“, zeigte sich Preuß im Beisein von Kulturreferent Wolfgang Dersch, Lions-PrĂ€sident Florian Göldner und dem Leiter bzw den Leiterinnen der beteiligten Chöre ĂŒberzeugt.

„Es ist nur zu erahnen, was da bei der Vorbereitung an den Schulen so im Hintergrund ablĂ€uft“, stellte der Lions-PrĂ€sident fest und zeigte sich dankbar fĂŒr die Begeisterung, die die Chöre jetzt schon bei der Vorbereitung zeigen mĂŒssten. Göldners Dank galt Kulturreferent Wolfgang Dersch, der die Musiknacht ins Leben gerufen habe. Er hoffe wie immer auf ein volles Haus, da der Erlös aus dem Abend den beteiligten Gymnasien zur VerfĂŒgung gestellt werde. Zuletzt waren es laut Dersch 2.500 Euro je Schule.

„Es macht mehr Spaß, wenn mehr Beteiligte zusammenarbeiten und an einem Strang ziehen“, sagte Dersch. Ihn freue, dass schon im Vorfeld Interesse bei den SchĂŒlern erkennbar gewesen sei. So ein Konzert sei wegen des großen Aufwands nicht jedes Jahr zu machen. Aber: „Die SchĂŒler zehren von diesem Highlight“, versicherte Franz Hanauska vom Decker-Gymnasium. „Das erste Treffen aller Chöre wird intensive Arbeit“, ist sich Christine Uhle vom Erasmus-Gymnasium gewiss. An ihrer Schule lĂ€uft zudem parallel die Vorbereitung auf das Weihnachtskonzert.

Neu dabei als Chorleiterin ist Johanna Meindl vom Gregor-Mendel-Gymnasium. „Unsere SchĂŒler vermitteln jetzt schon ihre Vorfreude auf das Konzert, fĂŒr das die Schule eigene Probentage eingeplant hat“. Das Max-Reger-Gymnasium kann, obwohl auch dessen SchĂŒlerinnen und SchĂŒler von der ersten Auflage begeistert waren und sich eine Wiederholung wĂŒnschten, wegen TerminĂŒberschneidungen diesmal leider nicht dabei sein.

Matthias Schlier konnte als Coach und Gastdirigent fĂŒr dieses außergewöhnliche und gefeierte Projekt gewonnen werden. Der 1964 in WĂŒrzburg geborene Pianist, Kirchenmusiker und Orchesterleiter ist stellvertretender Leiter der Sing- und Musikschule Regensburg, Leiter des dortigen Cantemus-Chors sowie Chorleiter an der Basilika St. Emmeram.

Der Eintritt fĂŒr dieses außergewöhnliche Konzert kostet in der Kategorie A 19 Euro, ermĂ€ĂŸigt 10 Euro, fĂŒr Tickets der Kategorie B sind 17 Euro, ermĂ€ĂŸigt 8 Euro, zu bezahlen. Karten und Infos gibt es in der Tourist-Information Amberg, Hallplatz 2, unter Telefon 09621-101233 sowie per E-Mail unter tourismus@amberg.de. Zudem können auf der Internetseite www.stadttheater.de Informationen ĂŒber den Konzertabend abgerufen werden.

Veröffentlichung

Möchten Sie Ihre Nachrichten/Presseberichte hier veröffentlichen? Senden Sie einfach Ihre Artikel per E-Mail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf kaolinpott.de!

Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich.