Sonntag :: 2018-04-22 :: 0  Uhr  
[www.kaolinpott.de] [h-tronic, Hirschau] [webplexity, Hirschau]
[Home | Startseite][Aktuelles, News, Nachrichten][Allgemeine Informationen über die Städte im Kaolinpott - Rathaus, Gewerbe, Vereine ...][Kontakt, Impressum, Banner, ...]
 :: news / artikel /  

News

Nachricht vom 2004-04-27
Verfasser: Alfred Härtl  
AOVE-Regionalschau auf dem richtigen Weg

Schirmherr Dr. Otto Hieber – mittelständische Unternehmer sind Träger der wirtschaftlichen Entwicklung

Bürgermeister Hans Drexler wünschte der Regionalschau viel Erfolg bei dem Ziel, den Kunden und Verbrauchern zu zeigen, welches Potential in unserer Region steckt und bescheinigte den Ausstellern zugleich ein hohes Niveau ihrer Präsentation. Als Schirmherr der Regionalschau trat Dr. Otto Hieber ans Rednerpult. Er sah es als Notwendigkeit an, dass sich die örtliche Wirtschaft auf der Regionalschau präsentiert.
Hirschau. „Handwerksbetriebe sowie die kleinen und mittleren Unternehmen einer Region sind die Träger der Wirtschaftlichen Entwicklung“. Ohne sie können weder Wertschöpfung noch Arbeitsplätze dauerhaft geschaffen und erhalten werden. Und sie sind die Garanten für die Ausbildung unserer Jugend zu qualifizierten Know how- Trägern, so Schirmherr Dr. Otto Hieber, Geschäftsführer der AKW Kick GmbH bei seiner Eröffnungsrede.

Gerade der große Zuspruch bei dieser AOVE-Regionalschau, die Vielzahl der Besucher und Unternehmen aus der Region, die ihre Produkte und Dienstleistungen hier darstellen, zeigt, dass die AVOE-Region auf dem richtigen Weg ist. Die AOVE hat bisher viel geschafft, jetzt müssen die Beteiligten gemeinsam an der Zukunft der Region arbeiten. Die AOVE sieht Dr. Hieber als Möglichkeit, die regionalen Unternehmen zu leistungsstarken Netzwerken zu bündeln, um sie besser für die Zukunft fit zu machen und ihre Schlagkraft im Wettbewerb zu erhöhen. In dieser Hinsicht hat die AOVE seit ihrer Gründung im Jahre 1986 schon Beachtliches geleistet.

Für die Unternehmer gab er zu verstehen, „dass aktive Lösungen von unten, von der Basis kommen müssen“. Denn von oben nach unten, ob aus Brüssel oder Berlin, ist im immer größer werdenden Europa mit seinen zentralisierten Tendenzen nicht nur wegen allerorts leerer Kassen, nur mehr wenig zu erwarten. Viele Menschen seien noch zu passiv, warten ab, was Veränderungen bringen und starren wie das bekannte Häschen auf die Schlange, anstatt aktiv auf Veränderungen zu reagieren, die noch immer auch zahlreiche Chancen bieten, so Dr. Hieber.

Gute Atmosphäre herrschte auch unter den Ausstellern. Von den teilnehmenden Gewerbetreibenden, sowie den Besuchern und Ehrengästen hörte man viel Lob und durchwegs positive Resonanz über den Standort sowie über die gelungene und gut organisierte Ausstellung mit seinem breiten Produktangebot.
Bilder:

Foto(s): Alfred Härtl

:: News
:: Veröffentlichung
Sind Sie freier Mitarbeiter einer Zeitung? Senden Sie einfach Ihre Artikel per eMail an uns und wir veröffentlichen Ihren Beitrag hier auf www.kaolinpott.de - noch vor dem Erscheinungstermin in der Zeitung!
:: Hinweis
Für den Inhalt der Beiträge sind die Autoren verantwortlich. Die Beiträge werden von www.kaolinpott.de nicht redaktionell überarbeitet, da das Einsenden und Veröffentlichen der Beiträge automatisiert ist.
  Startseite | Kontakt | Impressum / Datenschutz © copyright webplexity, 2001-2018